Produkte

Für die Blitzgeräte mecablitz M400, 52 AF-1 digital und 26 AF-2 stehen ab sofort neue Firmware-Updates bereit. Zudem kann die Gerätesoftware beim mecablitz M400 und mecablitz 64 AF-1 digital nun auch über Apple Computersystem (macOS) aktualisiert werden.

mecablitz M400 Fujifilm: AUTO-FP (HSS) & Fujifilm Remote-Blitzbetrieb

Der mecablitz M400 für Fujifilm ermöglicht nun mit dem Firmware-Update auf die Version 1.2 auch den Fujifilm Remote-Blitzbetrieb. Metz bietet neben Fujifilm damit als einziger Hersteller ein Blitzgerät an, welches neben der automatischen Kurzzeitsynchronisation AUTO-FP (HSS) auch den Fujifilm Remote-Blitzbetrieb und somit den drahtlosen TTL-Blitzbetrieb ermöglicht. Zusätzlich flossen in dem Firmware-Update auch weitere Verbesserungen z. B. hinsichtlich der AF-Messblitzsteuerung, der Anzeigen im OLED Display sowie der Standby Funktion mit ein.

mecablitz M400 Olympus/Panasonic

Auch für den mecablitz M400 für Olympus/Panasonic wurde mit der Version 1.2 die Firmware erweitert. Dabei wurde die Remote-Funktion mit Olympus OM-D E-M5 II und die Belichtungssteuerung bei geschwenktem Reflektor verbessert.

mecablitz 52 AF-1 digital Olympus/Panasonic und mecablitz 26 AF-2 Pentax

Mit der neuen Firmware dieser Blitzgeräte wurden einige Verbesserungen hinsichtlich Remote-Blitzbetrieb und Blitzbelichtungssteuerung umgesetzt.

Die neuen Metz Firmware Versionen stehen ab sofort zum kostenlosen Download auf der Metz mecatech Internetseite (Link) zur Verfügung. Die Firmware kann über die integrierte USB-Schnittstelle vom Anwender selbst auf das entsprechende Blitzgerät übertragen werden.

mecablitz Firmware-Updates mit macOS

Mit einem Update-Programm für macOS sind nun auch die Firmware-Updates des mecablitz M400 und mecablitz 64 AF-1 digital mit Apple Computersystem möglich. Über den Downloadbereich der Metz mecatech Internetseite kann dieses Update-Programm heruntergeladen werden.

Phase One hat heute die Veröffentlichung der Capture One Styles-Pakete angekündigt. Wendet man einen bestimmten Capture One Stil auf ein Bild an, lässt sich der gesamte Look einer Aufnahme verändern, ohne dabei Auswirkungen auf die wichtigsten Aufnahmeparameter wie Belichtung, Weißabgleich und Kontraste zu haben. Jeder Stil bietet eine Menge Potential zur Bildbearbeitung – sowohl vor als auch nach seiner Anwendung. Mit einem Capture One Style können Nutzer ihre Kreativität steigern und den Bildbearbeitungsprozess verbessern.

 

Ein Capture One Styles-Paket enthält bis zu 18 verschiedene Stile für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Dieses flexible Angebot ist auf den neuesten Verbesserungen der Version Capture One Pro 10.1 aufgebaut, wie z. B. eine optimierte Vorschau größerer Sammlungen an Stilen sowie verschachtelter Sammlungen. Es wurde entwickelt, um eine höhere Geschwindigkeit und Effizienz bei der Bearbeitung mehrerer Bilder zu erzielen.

 

Da Benutzerfreundlichkeit bei der Planung der Capture One Styles-Pakete klar im Fokus stand, sind sie für alle Fotografen geeignet, von versierten Anwendern bis hin zu jenen, die gerade erst anfangen mit Capture One zu arbeiten.  

 

Die heute freigegebenen Capture One Styles-Pakete enthalten Folgendes:

  • Cinematic – 18 einzigartige Stile
  • B&W – 15 einzigartige Stile
  • Matte – 16 einzigartige Stile
  • Seasonal – 15 einzigartige Stile
  • Essentials – 16 Stile zusammengestellt aus den oben aufgeführten Styles-Paketen
  • 4 Stile können als kostenfreies Musterpaket heruntergeladen werden

 

Wenn Sie Beispiele unterschiedlicher Stile und Nutzungsrichtlinien benötigen, besuchen Sie bitte: phaseone.com/styles

 

 

Preise und Verfügbarkeit

Styles-Pakete für Capture One Pro 10.1 sind jetzt im Phase One Onlineshop erhältlich: phaseone.com/styles-store 

 

Der Preis für jedes Styles-Paket, das 15-18 Stile enthält und auf den Betriebssystemen Windows und Mac läuft, liegt bei 69 EUR. Außerdem ist ein Basispaket mit 5 Stilen als kostenlose Testversion erhältlich.

 

Für ein optimales Benutzererlebnis ist Capture One ab Version 10.1 zu empfehlen. Die Nutzer von Capture One Express (für Sony) benötigen die Version 10.1.2. Die Pakete werden einfach per Doppelklick installiert und mit dem neuen und verbesserten Werkzeug „Stile und Voreinstellungen“ importiert oder per Drag-and-Drop des Pakets auf die Capture One-Menüsymbol.

 

Über Phase One

 

Phase One A/S ist führender Hersteller im Bereich der digitalen Mittelformatfotografie und Softwarelösungen für professionelle Fotografen und industrielle Anwendungen. Anfang der neunziger Jahre gegründet, hat Phase One mit seinem Engagement in Sachen Bildqualität und kreativer Freiheit auf dem Gebiet der Digitalfotografie Pionierarbeit geleistet.

 

Phase Ones hochauflösende Kamerasysteme sowie die moderne Software, die den fotografischen Workflow und die RAW-Verarbeitung optimiert, sind wegweisende Entwicklungen, die allesamt aus dem hohen Maß an Technik- und Designkompetenz des Unternehmens hervorgehen. Aus einer einzigartigen Verbindung von Kompetenz und Know-How ist die prämierte Software Capture One Pro hervorgegangen – die bevorzugte Bildsoftware professioneller Fotografen.

 

Der Unternehmensbereich Phase One Industrial widmet sich der Bilderfassung mittels spezialisierter, industrieller Anwendungen, die unter anderem auf Luftbildfotografie und die Erhaltung von kulturellem Erbe ausgerichtet sind – das Spektrum reicht von der Kartierung bis hin zur Erhaltung bedeutender Kunstwerke und Dokumente.

 

Mit der Kontrolle über alle Aspekte der Lieferkette des Mittelformat-Kamerasystems ist Phase One gegenwärtig einzigartig positioniert, um Fotografen und Imaging-Experten weltweit dabei zu unterstützen, sich mit ihrer Arbeit in einzigartiger Weise abzuheben und ihre kreativen Visionen ohne Kompromisse zu verwirklichen.

 

Phase One hat seinen Hauptsitz in Kopenhagen und stellt Bildqualität sowie User Experience konsequent in den Fokus. Mit Niederlassungen in New York, London, Tokio, Köln, Hongkong, Shanghai und Tel Aviv sowie Expertenteams der internationalen Partner steht Phase One seinen Kunden weltweit zur Seite.

 

Phase One und Capture One sind eingetragene Warenzeichen von Phase One A/S. Alle Produktnamen sind Markennamen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.

 

Mehr über Capture One Pro erfahren Sie auf: http://www.captureone.com  


 

Facebook auf http://www.facebook.com/CaptureOnePro/

Instagram auf https://www.instagram.com/CaptureOnePro/

YouTube auf https://www.youtube.com/CaptureOneProDK

LinkedIn auf https://www.linkedin.com/company/phase-one

Mit 5.000 Lumen Farbhelligkeit, verzerrungsfreiem Weitwinkelobjektiv und bis zu 75 Prozent vertikalem Lensshift handelt es sich um einen kompakten, effizienten wie vielseitigen Kurzdistanz-Installationsprojektor für große Projektionen. Der XEED WUX500ST wird ab Juli 2017 zum Preis von 7.615 Euro verfügbar sein.

Rasterlose und präzise Bilder aus kurzer Distanz

Der XEED WUX500ST brilliert im wahrsten Sinne des Wortes mit 5.000 Lumen Farbhelligkeit und einem Kontrastverhältnis von 2.000: 1. Feine Linien werden dank seiner nativen WUXGA-Auflösung mit 1.920 x 1.200 Pixeln über die gesamte Projektionsfläche präsentiert. Der XEED WUX500ST basiert auf der LCOS-Technologie (Liquid Crystal on Silicon) und der fünften Generation des Aspectual Illumination Systems (AISYS) von Canon, das eine fortschrittliche Technologie zur Aufteilung des Lichts in seine Primärfarben nutzt, um lebendig wirkende Farben rasterlos zu projizieren.

Die Medical-Variante des XEED WUX500ST sorgt mit einem speziellen DICOM® Simulationsmodus für eine exzellente Darstellung von monochromen digitalen Röntgenbildern, CAT-Scans und MRTs.

Marktführende Vielseitigkeit für Installationen

Die Kombination von Leistungsmerkmalen macht den XEED WUX500ST zu einer idealen Wahl für eine Vielzahl von Anwendern wie Hochschulen, Museen und Galerien sowie für Simulationen, Schulungen und Digital Signage. Zu seinen bemerkenswerten Eigenschaften zählt das extrem kleine, nahezu verzerrungsfreie Weitwinkelobjektiv mit einem Lensshift, der bis zu 75 Prozent vertikal und zehn Prozent horizontal verstellt werden kann. Das erhöht die Flexibilität bei der Installation. Außerdem erzielt der XEED WUX500ST eine Bilddiagonale von ca. 2,5 Metern aus lediglich 1,2 Metern Abstand. Seine weitgehende Unabhängigkeit bei der Wahl des Aufstellungsortes zeichnet ihn für anspruchsvollste Aufgabenstellungen bei der Projektion aus.

Als einer der kompaktesten Installationsprojektoren für kurze Projektionsabstände auf dem Markt, kommt der XEED WUX500ST auch mit eingeschränkten Platzverhältnissen bestens zurecht. Darüber hinaus punktet er mit einer Reihe erweiterter Funktionen – darunter der PC-lose Betrieb in Mehr-Projektoren-Anwendungen. Der Anschluss eines USB-Speichermediums an einen Projektor genügt und es wird ein auf bis zu neun Projektoren aufgeteiltes Bild präsentiert – wenn diese miteinander per LAN-Kabel verbunden sind. Für eine noch verbesserte Präzision sowie die schnelle und einfache Einrichtung trägt die individuelle Keystone-Korrektur an den Rändern der Einzelbildübergänge bei.

Hervorragende Konnektivität und Energieeffizienz

Das integrierte HDBase-T (RJ-45) ermöglicht die Wiedergabe hochwertiger Audio- und Bildsignale sowie die Steuerung über ein einziges Cat6-Kabel über eine Distanz von bis zu 100 Metern. Die innovative Networked-Multi-Projection-Software (NMPJ) ermöglicht die gleichzeitige Steuerung von bis zu zehn Projektoren. Präsentationen vom PC über das WLAN runden die Möglichkeiten ab.

Der XEED WUX500ST ist energieeffizient und überzeugt mit niedrigen Gesamtbetriebskosten. Die AISYS-Technologie von Canon sorgt für maximale Leistung aus einer vergleichsweise höchst ökonomischen Lichtquelle mit nur 395 Watt. Diese hohe Energieeffizienz wird durch eine spezielle ECO-Taste zusätzlich verbessert, die den Anwender bei der Steuerung des Energiemanagements unterstützt und durch eine erweiterte Lampenlebensdauer von bis zu 5.000 Betriebsstunden die laufenden Kosten zusätzlich senkt. Zur weiteren Steigerung der Kundenzufriedenheit trägt beim XEED WUX500ST die 3-Jahres-Garantie mit Leihgerätestellung und eine optionale kostenlose 3-Jahres-Lampen-Garantie nach einer Registrierung innerhalb von 60 Tagen bei.

 

  • Superleichte Konstruktion mit gleichmäßiger Gewichtsverteilung – für lange, ermüdungsfreie Outdoor-Einsätze
  • Atmungsaktives Design – für hohen Tragekomfort auch bei hohen Temperaturen
  • Hochleistungswerkstoffe - Rip-Stop-Gewebe und Manfrotto Protection System zum effektiven Schutz des Equipments

Leicht, leichter, Bumblebee: Die Manfrotto Pro Light Bumblebee Familie umfasst leistungsstarke Kamerarucksäcke und Messenger-Taschen, die eine hohe Strapazierfähigkeit mit einem Maximum an Funktionalität und einem Minimum an Eigengewicht verbinden. Dank dieser einzigartigen Eigenschaftskombination erfreut sich die Produktlinie schon seit Jahren großer Popularität unter Profifotografen und Filmern. Nun stellt der italienische Premiumhersteller die nächste Bumblebee-Generation vor: Zwei neue Rucksäcke und zwei Messenger-Taschen, die durch innovative Features im Bereich Tragekomfort, Robustheit und Anpassungsfähigkeit überzeugen.

Bumblebee 230 PL und 130 PL: Profi-Rucksäcke für Fotografen und Filmer, die viel unterwegs sind

  • Der Manfrotto Bumblebee-230 PL Kamerarucksack bietet Platz für eine DSLR samt angesetztem 70-200/2.8 Objektiv und Batteriegriff sowie für zehn weitere Objektive bzw. für eine DSLR mit angesetztem 400/2.8 Objektiv sowie für fünf weitere Objektive. Alternativ lässt sich auch ein Profi-Camcorder samt Zubehör sicher lagern. Ein separates Fach für ein 17 Zoll Laptop ist ebenfalls vorhanden. Der UVP beträgt 276,68 €.
  • Der Manfrotto Bumblebee-130 PL Kamerarucksack fasst eine DSLR mit angesetztem 70-200/2.8 Objektiv plus acht weitere Objektiven oder ein separat gelagertes 400/2.8 plus drei weitere Objektive. Der mittlere Teil bietet Platz für ein DSLR-Gehäuse ohne angesetzten Batteriegriff. Alternativ kann ein kompakter Profi-Camcorder samt Zubehör sicher transportiert werden. In ein separates Fach lässt sich zudem ein 15 Zoll Laptop einschieben. Der UVP beträgt 227,09 €.

 

Bei Bedarf können beide Rucksäcke in einen unteren und oberen Bereich unterteilt werden und bieten so schnellen Zugriff auf das Equipment. Die Lastheber-, Brust-, Schulter- sowie Hüftgurte lassen sich frei an die individuellen Körpermaße anpassen. Mehrere Reißverschlussfächer und dehnbare Taschen bieten Platz für Zubehör und eine Wasserflasche.

 

Bumblebee M-30 PL und M-10 PL: Messenger-Taschen mit viel Stauraum und kompakten Außenmaßen

  • Die Manfrotto Bumblebee M-30 PL Kamera-Messenger-Tasche bietet einer Profi-Kameraausrüstung und einem 15 Zoll Laptop Raum. In der Tasche können ein DSLR-Gehäuse mit angesetztem 70-200/2.8 Objektiv und drei weitere Objektive, zahlreiches Zubehör und ein Gimbal sicher verstaut werden. Der spezielle XtraSecure-Gurt fixiert den Gimbal dabei an seinem Platz. Ohne Laptop passt auch eine DSLR mit Batteriegriff in die Tasche. Der UVP beträgt 147,76 €.
  • Die Manfrotto Bumblebee M-10 PL ist eine geräumige Kamera-Messenger-Tasche mit kompakten Außenmaßen, die einer Profi-Kameraausrüstung und einem 13 Zoll Laptop optimalen Schutz bietet. So können ein DSLR- oder ein CSC-Gehäuse mit angesetztem 24-70/2.8 Objektiv plus zwei weitere Objektive (einschließlich 70-200/2.8), ein Gimbal sowie Zubehör untergebracht werden. Der dehnbare XtraSecure-Gurt hält den Gimbal sicher in Position. Bleibt das Laptop zuhause, findet eine DSLR samt Batteriegriff Platz. Der UVP beträgt 127,93 €.

 

Beide Bumblebee Messenger-Taschen lassen sich über der Schulter oder quer über dem Körper tragen. Ein spezieller Stabilisierungsgurt sorgt dabei für einen sicheren Sitz – ein entscheidender Vorteil für Fotografen und Filmer, die per Rad oder zu Fuß unterwegs sind. Mithilfe der großen EasyGrip-Schnalle lässt sich der Gurt leicht auf die gewünschte Länge einstellen. Alternativ können die Messenger-Taschen auch über einen integrierten Handgriff getragen werden, mit dem sich die Tasche bei Bedarf auf einem Trolley fixieren lässt.

 

Dank der oberen Reißverschlussöffnung haben Anwender schnellen Zugriff auf ihre Ausrüstung. Wichtig für geräuschssensitive Aufnahmesituationen: Beide Taschen lassen sich über die Schnallen oder den Klettverschluss öffnen – dank Manfrottos innovativer NoiseFree-Technolgie nahezu lautlos.

 

Strapazierfähig, atmungsaktiv, extrem leichtgewichtig

Alle neuen Bumblebee-Modelle sind mit Manfrottos neu entwickelter NeverLose-Stativbefestigung ausgerüstet. Mit ihr lassen sich bei den Bumblebee-Rucksäcken Profi-Stative unterschiedlicher Ausführung und bei den Bumblebee-Messenger-Taschen Monopod-Stative sicher fixieren. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der neuen Bumblebee-Generation ist das brandneue AirSupport Rücken- und Gurtsystem, das eigens für längere Outdoor-Einsätze entwickelt wurde. Dieses sorgt nicht nur für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf Schultern, Taille und Hüfte, sondern - dank des speziellen Netzrückens - auch für eine hohe Atmungsaktivität.

 

Die Taschen sind dank wasserabweisendem Ripstop-Nylon/Polyester, ITW Nexus-Schnallen und Duraflex-Elementen extrem leicht und zugleich hochrobust. Der Innenraum aller Bumblebee Kamerarucksäcke und Taschen ist mit Manfrottos Kamera-Protection-System ausgestattet, das die Profi-Ausrüstung optimal schützt und sich individuell anpassen lässt.

 

Zum Lieferumfang aller neuen Bumblebee-Modelle gehört ein DuoFace-Schutzüberzug, der das Sonnenlicht reflektiert und Regen sowie Wasserspritzer abhält. Wichtig für reisefreudige Fotografen und Filmer: Alle vier genannten Transportlösungen können auf Flugreisen als Handgepäck mit an Bord genommen werden.

 

In der Summe ihrer Eigenschaften eignen sich die neuen Manfrotto Pro Light Bumblebee Rucksäcke und Taschen ganz besonders für Profifotografen und -videofilmer, die viel unterwegs sind und eine extrem leichte, zuverlässige Transportlösung suchen, die sich auch unter widrigen Bedingungen komfortabel tragen lässt und das Equipment selbst bei extremen Temperaturen und Witterungsverhältnissen sicher schützt.

 

Verfügbarkeit und Bildmaterial

Die neue Manfrotto Bumblebee Kollektion ist ab dem 09.06.2017 im Handel sowie unter www.manfrotto.de erhältlich. Gerne stellen wir Ihrer Redaktion auf Anfrage Testmuster zur Verfügung.

 

 

Pressekontakt

Infomax21 GmbH
In den Flachten 10
53639 Königswinter

Susanne Horn
Tel. +49 178 5140278
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für das Leica SL-System steht ab sofort die Firmware 3.0 kostenlos zur Verfügung. Das Update reduziert die Dauer zum Speichern von RAW Dateien auf SD Karten maßgeblich. Geschwindigkeit, Genauigkeit sowie Bedienung des Autofokus-Systems werden deutlich verbessert. Des Weiteren sind Updates für die Objektive Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8-4/24-90 ASPH. und Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2.8-4/90-280 im Firmware-Update enthalten. Der Funktionsumfang des Foto- und des Video-Modus wird umfassend erweitert. Die Software Leica Image Shuttle (Mac; Win), das Adobe®Lightroom® Tethered Plugin (Mac; Win) und die Leica SL App (iOS; Android) erhalten unabhängig von der neuen Firmware ebenfalls ein Update.

Schnelleres Speichern von Bilddateien

Die Zeit, die zum Speichern von Dateien benötigt wird, reduziert sich um bis zu 35%. Dadurch wird der Pufferspeicher der Kamera schneller geleert, weshalb sie schneller wieder einsatzbereit ist – dies macht sich besonders im Serienbildmodus bemerkbar.

Mehr Komfort und Möglichkeiten für Foto und Video

Video- und Fotobelichtungseinstellungen können nun getrennt voneinander gemacht werden und müssen somit beim Wechsel zwischen den Modi nicht mehr angepasst werden. Dies erhöht nicht nur den Komfort, sondern gestaltet den Workflow noch flüssiger. Fotos können nun ausschließlich mit dem elektronischen Verschluss und damit gänzlich lautlos gemacht werden – dabei stehen Verschlusszeiten von 1s bis 1/16.000s zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das Firmware-Update unter anderem folgende Ergänzungen und Optimierungen:

  • Separate Speicherung von DNG und JPEG auf verschiedenen Speicherkarten möglich (z.B. DNG auf SD1 und JPEG auf SD2).
  • Neuer Video-Modus: Ultra HD bei einer Bildrate von 24 Bildern pro Sekunde (3840x2160px@24fps)
  • Neue Funktionsweise des Weißabgleich "Blitz", optimiert für die Verwendung mit Studioblitzanlagen.
  • Verbesserte Belichtungsdarstellung bei manueller Belichtung in LiveView.
  • Letzte Vergrößerungsposition der Lupenfunktion wird gespeichert, für eine intuitivere Handhabung.
  • Blenden- und Belichtungszeiteinstellung können entweder dem vorderen oder hinteren Einstellrad zugewiesen werden.
  • Bei AF-Betrieb "Tracking" kann der AF-Punkt wahlweise einer festen Startposition zugewiesen werden oder sie variiert je nach zuletzt verwendeter Auswahl.
  • Die AE/AF-Taste kann durch einmaliges Drücken zur Sechsfach-Vergrößerung des Bildausschnitts genutzt werden.
  • Aussteuerung von Audio-Levels direkt per Joystick möglich.

Insgesamt stehen 31 Verbesserungen der Foto- und Video-Funktionen zur Verfügung.

Das Firmware-Update ist sowohl auf der Leica Website (https://www.leica-camera.com) als auch nach Log-in im Leica Kundenbereich (https://owners.leica-camera.com) verfügbar und kann entweder eigenständig oder im Rahmen des kostenlosen Serviceangebots in den Leica Stores installiert werden.

 

 

 

 

Die große Frühjahrsaktion von Hensel

Das Original hat schon immer seinen ganz besonderen Reiz!

Leider wird die Bezeichnung "Original" inzwischen geradezu inflationär oft verwendet. Im Falle des Hensel Porty kann man aber, im wahrsten Wortsinn, von dem Original sprechen.

Der Wunsch, genau so ein „Original“ besitzen zu wollen, ist bei vielen Fotografen sehr ausgeprägt.

Hensel bietet im Bereich der netzunabhängigen Geräte gleich zwei Lösungen, die beide in der Summe Ihrer Vorteile ungeschlagen sind:

Den akkubetriebenen Porty L Generator und die tragbare Stromversorgung Power Max L.

Die „BE ORIGINAL, CHOOSE THE ORIGINAL“ Aktion von Hensel bietet, pünktlich zum Start der Outdoorsaison, super günstige Angebote, um Ihnen Ihre Entscheidung zu erleichtern.

Die Kombination aus Kit- und Aktionssonderpreisen ergibt eine max. mögliche Preisersparnis von über 1.230,00 Euro!

Aufgrund der extrem scharf kalkulierten Preise und der zu erwartenden hohen Nachfrage sind diese Angebote auf max. 3 Kits pro Person beschränkt. Alle Details zur Aktion finden Sie unter: www.hensel.eu/choosetheoriginal.

Canon gibt die Einführung der EOS C200 bekannt. Als erste Cinema EOS Kamera unterstützt die EOS C200 das neue kompakte Aufnahmeformat Cinema RAW Light, mit dem Filmemacher das Cinema RAW Light Format jetzt auch intern auf einer CFast 2.0™ Karte aufzeichnen können.

Canon_EOS_C200.jpg

Canon EOS C200

Der neu entwickelte Canon Dual-DIGIC-DV6-Prozessor bildet die Basis für die interne Verarbeitung mit 4K UHD/50P MP4, 4K DCI RAW und die Option für kontinuierliche Zeitlupenaufnahmen mit 120 B/s in Full-HD im vollen Super-35-mm- Format aufzuzeichnen. Die Optimierung der Dual-Pixel-CMOS-AF-Technologie und der Touchscreen-LCD ermöglichen einen weichen AF-Betrieb mit effektiver Schärfenachführung. Die EOS C200 wurde für den professionellen Einsatz entwickelt und eignet sich ideal für das Ein-Mann-Team.

Mehr Möglichkeiten
Die EOS C200 verfügt über einen 4K-Super-35mm-CMOS-Sensor von Canon mit einer effektiven Auflösung von 8,85 Megapixeln, der mit dem neu entwickelten Dual-DIGIC-DV6-Bildprozessor harmoniert. Diese Kombination ermöglicht die Aufzeichnung in Cinema RAW Light mit 4K DCI 50P auf eine interne CFast 2.0™ Karte. Cinema RAW Light bietet die gleiche Flexibilität beim Colour Grading wie Cinema RAW, allerdings bei einer deutlich geringeren Dateigröße.

Neben 4K DCI 50P steht im MP4-Format 4K-UHD mit 150 Mbps und 2K/Full-HD mit 35 Mbps auf SD-Karte zur Wahl.

Die EOS C200 überzeugt bei Zeitraffer- und Zeitlupenaufnahmen in Full-HD mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde im vollen Super-35-mm-Format – vorteilhaft für alle, die im Bereich der Slow Motion arbeiten. Mit einem Dynamikumfang von bis zu 15 Blendenstufen bei Cinema RAW Light und bis zu 13 Blendenstufen in MP4 (Canon Log / Log 3) ist die Kamera in der Lage, auch Spitzlichter und Schatten mit Detailzeichnung zu versehen.

Die ISO-Empfindlichkeit von 100 bis 102.400 bietet eine hervorragende Leistung auch bei schwierigen oder bei schnell wechselnden Lichtverhältnissen. Die eingebauten optischen ND-Filter von bis zu zehn Blendenstufen sorgen für mehr Flexibilität und Komfort sowie für eine optimale Steuerung der Schärfentiefe – auch bei hellem Sonnenlicht.

Ergonomie und Handhabung
Die EOS C200 verfügt über ein fortschrittliches AF-System, das Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei allen Aufnahmeformaten bietet, sowie über ein Touchscreen-LCD, das die einfache und intuitive Fokussierung der Motive ermöglicht. Der Dual Pixel CMOS AF sorgt für eine weiche AF-Steuerung – geeignet, um schnell zwischen unterschiedlichen Motiven zu wechseln. Darüber hinaus erweitern der manuelle Fokus-Assistent, die Gesichtserkennung mit Gesichts-Priorität und die „nur Gesicht“-Option die kreativen Fokussierungsmöglichkeiten. Das kommt vor allem dem Einsatz in Ein-Mann-Teams entgegen. Das Gehäuse der EOS C200 wiegt nur 1,4 Kilogramm und eignet sich daher auch für längere Aufnahmen aus freier Hand. Dank der kompakten Bauform eignet sich die Kamera auch für den Einsatz an einer Drohne oder an einem Gimbal.

Für die Kamera steht bereits eine breite Palette an Zubehör zur Verfügung; darunter auch der elektronische Sucher EVF-V70 und das gesamte Sortiment an EF-Objektiven. Das EF-Bajonett der EOS C200 kann vom Service kostenpflichtig durch einen PL-Anschluss ersetzt werden. Integriertes WLAN und die Ethernet-Schnittstelle ermöglichen eine Fernbedienung per Browser und die Datenübertragung via FTP.

Mit Cinema RAW Light startet der Workflow der nächsten Generation
Canon hat mit einer Vielzahl an Partnern zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Cinema RAW Light in verschiedene Softwarelösungen integriert wird. So wird die Bearbeitung und das Grading des Cinema RAW Light Video Formats nicht nur in der Canon Software Cinema RAW Development (CRD) 1, sondern auch in DaVinci Resolve von Blackmagic Design schon bei Einführung der Kamera unterstützt. Die Bearbeitung ist zudem im Media Composer von Avid Technology mit dem Canon RAW Plugin für Avid Media Access möglich2.

Eine Unterstützung von Cinema RAW Light ist auch bei der Bearbeitungs-Software EDIUS Pro von Grass Valley im Laufe des Jahres 2017 geplant. Darüber hinaus wird auch in der zukünftigen Version von Final Cut Pro X von Apple das Canon Cinema RAW Light Format mit einem entsprechenden Plugin unterstützt3.

Zukünftige Firmware-Upgrades
Das Canon XF-AVC Video-Format wird mit einem zukünftigen Firmware-Upgrade verfügbar sein. Das kostenlose Upgrade ist für das erste Halbjahr 2018 geplant.

EOS C200 – Hauptleistungsmerkmale:

  • Interne 4K-Aufnahme im Cinema RAW Light oder MP4-Format
  • Kontinuierliche Zeitlupe in Full-HD im vollen Super-35-mm-Format mit 120 Bilder pro Sekunde
  • Bis zu 15 Blendenstufen Dynamikumfang (Cinema RAW Light)
  • Professionelle Bild- und Tonqualität
  • Dual Pixel CMOS AF mit Touchscreen-Steuerung
  • Umfangreiche Aufnahmefunktionenn
  • Einfache Bedienung und flexible Konfiguration

 


1Für die Windows- und Mac-Versionen stehen entsprechende Downloads von Canon zur Verfügung.
2Für die Windows- und Mac-Versionen stehen entsprechende Downloads von Canon zur Verfügung.
3Termine zur Verfügbarkeit werden noch bestätigt.

Seitdem Profoto den On-Location-Blitz mit der Entwicklung des B1 neu definiert hat, ist er zum Maßstab geworden. Mit der Einführung des Profoto B1X legt Profoto die Messlatte nun noch ein Stück höher. Dieser Blitz ist mehr als nur ein Update, denn in drei Bereichen hat er enorme Verbesserungen zu bieten: Leistung, Leistung und noch mehr Leistung. Das Einstelllicht ist leistungsstärker, ebenso der Akku, und auch der HSS-Leistungsbereich wurde erweitert. Und wenn wir von der richtigen Power am richtigen Ort sprechen, dann meinen wir es auch so. Der B1X tut es seinem Vorgänger gleich; er ist der ultimative On-Location-Blitz.

Ein neues LED-Einstelllicht sorgt für eine 80 % höhere Lichtleistung, und die Farbwiedergabe (CRI) erreicht einen Wert über 90. Mit seiner zusätzlichen Leistung und der verbesserten Farbwiedergabe ist der B1X zum einen noch besser als On-Location-Einstelllicht geeignet. Zum anderen wird er zu einer extrem effizienten Hauptoder Effektbeleuchtung, die Sie bei gedämpftem Umgebungslicht ergänzend zum natürlichen Licht nutzen können.

Wenn das Shooting einmal länger dauert, benötigen Sie einen Akku, der mithalten kann. Der neue Akkugenerator beeindruckt mit 50 Prozent mehr Energie, ohne größer zu sein oder mehr zu wiegen. Ein weiteres Plus: Er passt an die vorhandenen B1s- und B1-Ladegeräte. Im HSS-Modus deckt der B1X jetzt den gleichen Leistungsbereich ab wie im normalen Blitzmodus, d.h. 9 Blenden für alle kompatiblen Kameras. Er erzielt damit den größten mit einem Blitz erreichbaren HSSBereich, was die Lichtgestaltung für Sie unter allen Lichtbedingungen vereinfacht, also auch bei Sonnenaufgang, Sonnenuntergang und hellem Tageslicht. (Wenn Sie bereits über einen B1 verfügen, können Sie ein kostenfreies Upgrade von der Profoto Website herunterladen und installieren.)

Und wo es gerade um Leistung geht: Als Verstärkung bringen wir zwei neue OCF-Reflektoren auf den Markt, die Sie bei der Lichtgestaltung in die Lage versetzen, es mit dem Sonnenlicht aufzunehmen. Der OCF Zoom Reflector und der OCF Magnum Reflector sind kompakt und leicht und eignen sich deshalb ideal für On-Location-Shootings. Sie bringen das harte Licht in die Gestaltungspalette der OCF-Lichtformer. Der OCF Zoom Reflector ist so klein, dass er sogar in die B1-Tasche passt, wenn er auf den B1 oder den B1X montiert ist. Das spart Zeit beim Einpacken.

Der OCF Zoom Reflector verdoppelt die effektive Lichtleistung in einem Bereich von zwei Metern, während der etwas größere OCF Magnum Reflector sogar noch mehr effektive Lichtleistung bietet. Damit ist er perfekt geeignet, um eine Ausleuchtung über größere Distanzen zu erzielen, ohne dass das natürliche Licht Ihr Licht überstrahlt. Beide Reflektoren verfügen darüber hinaus über einen weiten Einstellbereich für den Leuchtwinkel, sodass Sie noch umfangreichere Möglichkeiten zur Lichtgestaltung haben.

Der B1X sowie die beiden neuen Reflektoren erweitern unser Portfolio für On-Location-Shootings. Sie ergänzen damit den B2 und unser bestehendes Angebot an OCF-Lichtformern. Darüber hinaus haben wir vor kurzem auch unsere TTL-Kamerakompatibilität auf vier große Marken erweitert. Unsere AirTTL-Funkfernbedienungen sind nun für Canon und Nikon sowie die offiziellen Profoto-Partner Sony und Olympus erhältlich.

Ein Original kann, wenn wir ehrlich sind, eigentlich nur derjenige verbessern, der es entwickelt hat. Mit dem B1 haben wir genau das getan. Das Ergebnis sind der völlig neue B1X sowie die neuen Profoto OCF-Lichtformer. Sie bieten die richtige Power für Ihr Shooting – unabhängig davon, wo es stattfindet.

Stylish, multifunktional, stadttauglich: Mit der Manhattan Kollektion erweitert Manfrotto sein Taschen-Programm um eine neue Produktlinie, die intelligente Verstaumöglichkei­ten für Systemkameras mit einem Höchstmaß an Mobilität und einem robusten, urbanen Design kombiniert. Neben der im Streetlook gehaltenen, preisleistungsstarken Street Kollektion und der explizit für modebewusste Fotografen konzipierten exklusiven Windsor Kollektion ist die Manhattan Kollektion bereits die dritte Produktlinie im Lifestyle-Taschensegment des italienische Premiumherstellers.

Die neue Taschenkollektion richtet sich speziell an Fotografen, die mit DSLR- oder spiegellosen Kamerasystemen arbeiten und neben Ka­merabodys, Objektiven und Zubehör alternativ auch Tablets, Laptops oder andere Alltagsge­genstände schnell und sicher verstauen und transportieren möchten.

Verwandlungskünstler: Foto- wird Lifestyle-Tasche

Nomen est omen: Die Manfrotto Manhattan Kamerataschen Kollektion wurde von einem in New York City ansässigen Designer speziell für Fotografen und Berufspendler konzipiert, die mit unterschiedlichsten Transportmitteln oder zu Fuß unterwegs sind, und gleichermaßen Wert auf flexible und sichere Transportmöglichkeiten wie auf einen urbanen Lebensstil legen. Für ein hohes Maß an Multifunktionalität sorgt dabei das neue Manfrotto Flexy Camera Shell System. Das smarte, Klett­verschluss basierte Trennwandsystem schützt das Equipment effektiv und lässt sich mühelos an unterschiedlichste Foto-Equipment-Konstellationen und Body- oder Objektivgrößen anpassen. Bei Bedarf lässt sich das komplette Fotoequipment dank des innovativen Manfrotto Insert Schutzeinsatzes mit einem Griff herausneh­men. Damit lassen sich die Modelle der Manhattan Kollektion in Sekundenschnelle von einer per­fekten Foto- in eine perfekte Lifestyletasche verwandeln.

Drei multifunktionale Transportlösungen für jede Lebenslage

Die Manhattan Kollektion umfasst drei ergonomisch gestaltete, robuste und dennoch leichte Modelle:

Manfrotto Speedy 10: Die kompakte Messenger-Tasche (Abmessungen: 44 x 36 x 14 cm) nimmt alternativ eine hochwertige spiegellose Systemkamera oder eine Einsteiger-DSLR mit angesetztem Standard-Zoom-Objektiv plus jeweils zwei weitere Objektive auf. Darüber hinaus bietet sie Platz für ein 12'' Laptop und ein 12,9 '' großes iPad Pro. Dank eines durchdachten Stabilisierungsgurts lässt sich die Tasche besonders sicher tragen und verrutscht nicht. Ein im Taschendeckel integrierter Reißver­schluss ermöglicht den schnellen Zugriff auf das Equipment. Stative und andere sperrige Gegenstände lassen sich mithilfe eines auf der Taschenunterseite versteckten Gurtsystems samt Klick-Schnallen schnell und einfach befestigen. Der UVP beträgt 98,18 €.

Manfrotto Changer 20: Die flexibel nutzbare Umhängetasche empfiehlt sich mit drei alterna­tiven Tragevarianten. So lässt sich die innovative Schultertasche dank ihrer rückseitig versteckten Schultergurte alternativ auch bequem als Rucksack tragen. Bei Stadt­spaziergängen kann die Tasche zudem durch die beiden seitlich verstaubaren Handgriffe als klassische Tragetasche genutzt werden. Die 27 x 35 x 14 cm große Tasche nimmt hochwertige DSLM-Kameras oder Einsteiger-DSLRs jeweils mit angesetztem Objektiv bis 70-200mm f2.8 auf sowie je zwei weitere Objektive. Darüber hinaus bietet sie Platz für ein 15'' Laptop und ein 9,7'' großes iPad Pro. Mehrere Fächer für persönliche Dinge sowie eine smarte, an der Unterseite versteckte Stativbefestigung machen die Transportmöglichkeiten komplett. Der UVP beträgt 118,01 €.

 

Manfrotto Mover 50: Der 50 x 32 x 20 cm große Rucksack fasst mittlere bis große DSLRs mit angesetztem 70/200 mm f 2.8 Objektiv oder hochwertige spiegellose Systemkameras mit angesetztem Standard-Zoom-Objektiv sowie bis zu fünf weitere Objektive und ein Blitzgerät. Platz findet darüber hinaus ein 15,6'' Laptop und ein iPad Pro 9,7 Zoll. Zugriff auf das Equipment ist wahlweise von hinten oder von oben möglich. Der gepolsterte, entnehmbare Einsatz ist individuell einteilbar und garantiert eine sichere Lagerung der wertvollen Fracht. Ein rückseitig mittels Haken und Klick-Schnallen fixierbares Gurtsystem sichert unterschiedlichste Objekte – vom Stativ bis hin zu Drohnen oder Alltagsgegenständen wie Fahrradhelme oder Skateboards. Der UVP beträgt 157,68 €.

Hochwertige Verarbeitung, hohe Transportabilität

Alle Taschen der Manhattan Kollektion zeichnen sich durch hohen Tragekomfort aus und sind aus extrem robusten ballistischem Gewebe gefertigt. Die hochwertigen Reißverschlüsse halten auch härteren dauerhaften Belastungen stand. Alle Modelle verfügen über ein gepolstertes Medienfach, diverse „versteckte“ Taschen sowie Mehrzweckbänder und Gurte zur sicheren Befestigung von Stativen oder anderen sperrigen Gegenständen. Das strapazierfähige Außenmaterial ist wasserabweisend, die Unterseite der Taschen lässt sich dank einer Spezialbeschichtung besonders schnell reinigen. Darüber hinaus bieten die Ta­schen der Manhattan Kollektion einen integrierten wasserdichten Regenschutz, der sich auch bei befestigtem Stativ überstülpen lässt. Der Manfrotto Speedy 10 und der Manfrotto Changer 20 lassen sich am Teleskop-Griff eines Trolley-Koffers befes­tigen. Der Manfrotto Mover 50 findet bei Bedarf problemlos Platz in einem bordgepäcktauglichen Koffer.

 

Verfügbarkeit und Bildmaterial

Die Manfrotto Manhattan Kollektion ist ab dem 31.05.2017 im Handel sowie unter www.manfrotto.de erhältlich.

TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe