Mit der Vorstellung des AF-S NIKKOR 105 mm 1:1,4E ED fügt Nikon seinen Festbrennweitenobjektiven für das FX-Format mit Lichtstärke 1:1,4 ein weiteres Juwel hinzu. Das Objektiv ist eine fantastische Ergänzung der gesamten NIKKOR-Produktpalette: Es ist das einzige im Handel erhältliche 105-mm-Autofokusobjektiv mit dieser Lichtstärke. Profifotografen, die die künstlerische Qualität ihrer Porträt- und Modefotografie steigern möchten, bekommen mit diesem Objektiv die Möglichkeit geboten, die Bildästhetik Ihrer Aufnahmen auf beispiellose Art zu steuern.

Das AF-S NIKKOR 105 mm 1:1,4E ED ist ein würdiger Nachfolger des legendären NIKKOR 105 mm 1:2,5 von Nikon. Die brandneue optische Konstruktion bietet sowohl bei natürlichem Licht als auch im Studio gestochene Schärfe bis in die Bildecken und ein attraktives Bokeh. Die Brennweite von 105 mm macht in Kombination mit einer Naheinstellgrenze von 1 Meter bildfüllende Porträts möglich, die kein nachträgliches Freistellen erfordern. Die Qualität bei Offenblende ist unschlagbar – auch bei weit geöffneter Blende wird das Motiv mit perfektem Detailkontrast wiedergegeben.

Um optimale Leistung im Porträtmodus zu gewährleisten, haben sich die Ingenieure von Nikon besonders auf die Auflösung in den Randbereichen des Bilds konzentriert. Die sagittale Koma wird effektiv minimiert, wodurch punktförmige Lichtquellen selbst an den Bildrändern als feine, abgerundete Punkte wiedergegeben werden. Der periphere Lichtverlust ist effektiv begrenzt, sodass bei Aufnahmen mit offener Blende selbst bei Fokuseinstellung »Unendlich« eine gleichmäßige Helligkeit im Bild erzielt wird. Dank der einzigartigen optischen Konstruktion nimmt die Unschärfe gleichmäßig ab und das Bokeh weist keine harten Kanten auf. Die Fotos besitzen eine Tiefe und Dimension, die in der Erinnerung haften bleiben.

Blendenöffnung mit neun abgerundeten Lamellen

Neun abgerundete Lamellen reduzieren die Lichtbeugung und sorgen für eine naturgetreue Wiedergabe der Motivelemente.

Schnell, komfortabel, ruckelfrei

Ein elektromagnetischer Blendenmechanismus sorgt für eine außergewöhnlich zuverlässige Belichtungssteuerung – selbst bei einer schnellen Aufnahmeserie. Der Autofokusbetrieb ist dank Nikons Silent-Wave-Motor (SWM) besonders leichtgängig, leise und schnell.

Legendäre NIKKOR-Optik

Die Nanokristallvergütung verringert Phantombilder und Streulicht. Drei Linsen aus ED-Glas (Extra-low Dispersion = besonders niedrige Dispersion) minimieren Farblängsfehler. Die vordere und hintere Linse sind mit Nikons Fluorvergütung geschützt und so leichter zu reinigen.

Verfügbarkeit und Preis

Das AF-S NIKKOR 105 mm 1:1,4E ED ist voraussichtlich Ende August 2016 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.419,00 EUR im Handel erhältlich.

100 Million NIKKOR

Außerdem hat Nikon bekannt gegeben, dass die Stückzahl der insgesamt produzierten NIKKOR-Objektive für Nikon-Systemkameras (Wechselobjektive für Nikon-Spiegelreflexkameras und digitale Systemkameras der Nikon-1-Serie) im Juni 2016 die Marke von 100 Millionen erreicht hat.


TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: