Neuigkeiten

 

Michael Willenborg, bisher General Manager bei Sony Deutschland, ist seit 01. September 2017 neuer Director CIG Sales Retail DACH bei Canon. Er berichtet an Guido Jacobs, Country Director Consumer Imaging DACH.

Michael Willenborg bringt langjährige Erfahrung aus dem Bereich Consumer Electronics in Vertrieb und Marketing u.a. bei Philips, Samsung und Kodak mit und war zuletzt bei Sony Deutschland als General Manager für den gesamten Bereich Buying Groups & Photo Channel tätig. Bei Canon wird Willenborg fortan als Director für CIG Sales Retail DACH verantwortlich sein.

Guido Jacobs, Country Manager CIG DACH: „Mit seiner umfangreichen und vielfältigen Vertriebs- und Marketingerfahrung und seinen Kenntnissen aus wettbewerbsintensiven Märkten wie dem TV-Geschäft wird Michael uns dabei unterstützen, unsere Marktposition in Deutschland, Österreich und der Schweiz auszubauen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind sicher, dass Canon von seinem Know-how profitieren wird.“

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und darauf, die Zukunft eines so renommierten und erfolgreichen Unternehmens wie Canon mitgestalten zu können“, so Willenborg.

 

Michael Willenborg folgt auf Helga Schiermeier. Schiermeier wird eine neue Senior Manager Position innerhalb von Canon übernehmen, die in Kürze bekanntgegeben wird.

Seit September 2016 produziert der führende Fotofinisher CEWE das CEWE FOTOBUCH und alle Markenprodukte 100 Prozent klimaneutral. Der Ausgleich der anfallenden CO₂-Emissionen erfolgt durch ClimatePartner, ein Unternehmen, das Klimaschutzlösungen vermittelt. Die Entscheidung bei CEWE fiel auf das Projekt Kasigau Wildlife Corridor in Kenia. Vier internationale Mitarbeiter aus dem Umweltmanagement des Unternehmens machten sich im Juli auf die Reise, um sich persönlich von dem Projekt in Kenia zu überzeugen.

Waldflächen schützen

ClimatePartner berechnet die CO2-Emissionen der CEWE Fotoprodukte und entwickelt Strategien, diese mit Emissionszertifikaten zu kompensieren. Im afrikanischen Kenia werden durch das Projekt Kasigau Waldflächen vor Brandrodung und Abholzung auf einer Fläche von 200.000 Hektar geschützt, die sonst von der Bevölkerung für den täglichen Bedarf genutzt würden. Durch das Geld aus den Emissionszertifikaten wird die Bevölkerung durch Bildung, Arbeit, Infrastruktur, Wasserversorgung und Aufklärung unterstützt, außerdem werden bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel Elefanten, geschützt.

Präzise berechnet

Über fünf Tage waren die Mitarbeiter von CEWE mit Wildlife Works unterwegs, einer privaten Organisation, die das Projekt in Kenia betreibt. „Wir alle waren sehr beeindruckt von der Reise und dem Projekt“, berichtet Dr. Matthias Hausmann, Bereichsleiter Chemie und Umwelt bei CEWE. „Wildlife Works nimmt die Berechnungen der CO2 Kapazitäten im Korridor sehr genau.“ So werden etwa innerhalb von fünf Jahren 500 Kontrollflächen vermessen: Von jedem Baum und Ast werden Umfänge ermittelt und damit Rückschlüsse auf das Holzvolumen gezogen. In Kombination mit Daten zur Dichte des Holzes sowie zur Baumsorte wird damit die Menge des gebundenen CO₂ bestimmt. Somit kann die gesamte Fläche des geschützten Waldes von 500 km2 bewertet werden.

Auf diese Weise überzeugt, wird CEWE auch künftig in dieses Projekt investieren und weiterhin nachhaltig für Mensch und Umwelt aktiv sein.

 

Vitec Photographic, weltweiter Marktführer im Bereich von Zubehör für Foto und Video, kündigt heute eine Kooperation mit Sony an, einem führenden Hersteller von Audio-, Video-, Foto-, Spiele- und Kommunikationsprodukten sowie Schlüsseltechnologien für Consumer- und Professional-Produkte.

Mit der Vereinbarung festigen beide Unternehmen ihre Positionen als Innovationsführer in ihren jeweiligen Märkten. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich des Jubiläumsevents „100 Jahre Gitzo“ in Tokio bekannt gegeben – ein geeigneter Anlass, um die Werte Innovation und Qualität zu zelebrieren, denen sich Vitec und Sony gleichermaßen verpflichtet fühlen.

„Es erfüllt uns mit Stolz, heute die Vereinbarung mit Sony bekannt geben zu können“, sagt Marco Pezzana, CEO Vitec Group Photographic Division. „Die Zusammenarbeit ermöglicht es unseren führenden Marken Manfrotto und Gitzo, gemeinsam mit der Marke Sony, die weltweit für ihr exzellentes Produktdesign und ihre überlegende Technologie geschätzt wird, neue und noch innovativere Produkte für professionelle Fotografen, Filmer und andere Content-Produzenten zu entwickeln. So tragen wir zu einer höheren Kundenzufriedenheit und damit zum weiteren Wachstum unserer Unter­nehmen bei.“

Zum Auftakt der Kooperation wird es 2018 eine neue Produktserie geben, die speziell für die Systemkamera-Familie Sony α entwickelt wurde. Bereits am 26. Oktober wird Vitec auf der Fotomesse Photo Plus in New York das erste Produkt der Reihe vorstellen: eine exklusive Ausführung des sehr erfolgreichen Manfrotto Befree Reisestativs, das mit seinem geringen Gewicht die ideale Ergänzung für kompakte Systemkameras ist. Darüber hinaus werden weitere neue Stative von Manfrotto und Gitzo sowie Wechselplatten und Foto- und Video-Stativköpfe folgen, bei deren Entwicklung in besonderem Maße die Bedürfnisse und Ansprüche von professionellen Anwendern berücksichtigt werden. Zudem wird es eine speziell auf Sony-Kameras zugeschnittene Ausführung des Digital Directors geben. Die neue Produktserie wird im kommenden Jahr weltweit auf Messen und Veranstaltungen präsentiert.

TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: