Neuigkeiten

 

EIZO ist das japanische Wort für „Bild“ und ColorEdge mittlerweile ein Synonym für farbverbindliche Grafik-Monitore geworden, auf die sich Kreative auf der ganzen Welt tagtäglich verlassen.

Jetzt präsentiert EIZO sein internationales ColorEdge Ambassador Programm. In diesem Programm arbeitet EIZO eng mit weltweit führenden Kreativen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen.

ColorEdge Ambassadore sind professionelle Fotografen, Filmer und andere Kreativschaffende, die Herausragendes leisten und viele Menschen mit ihrer Arbeit inspirieren. „Wir arbeiten sehr eng mit unseren Ambassadoren zusammen und erhalten so wertvolle Impulse aus der Praxis“ erklärt Christian Ohlig, Produkt Marketing Manager Graphics bei EIZO.

Die ersten vier EIZO ColorEdge Ambassadore sind die beiden Tier- und Naturfotografen Benny Rebel und Radomir Jakubowski aus Deutschland sowie der People-Fotograf Jeff Rojas und der Fotograf und Filmer Mike Pecci, beide aus den USA. „Mit Benny Rebel und Radomir Jakubowski haben wir zwei international erfolgreiche Vollblut-Naturfotografen an Bord“ freut sich Christian Ohlig. Beide Fotografen nutzen bereits die neuen ColorEdge-4K-Monitore von EIZO und profitieren so von der enormen Detailschärfe, die diese hochauflösenden Monitore ermöglichen.

Auf der neuen Website unter

http://www.eizoglobal.com/products/coloredge/ambassadors/

hat jeder Ambassador sein eigenes Profil mit Lebenslauf und einer Galerie seiner Arbeiten. Außerdem geben sie einen Einblick in ihre Arbeit mit ihren ColorEdge-Monitoren.

Das EIZO ColorEdge Ambassador Programm wird schnell wachsen und durch weitere internationale Ambassadore aus den unterschiedlichsten Kreativbereichen erweitert werden.

 

Nach einer Projektlaufzeit von 2 Jahren wurden heute, wie geplant, alle elektronischen Prozesse der  RINGFOTO-Gruppe auf das neue SAP-System und das neue Extranet RIO 4.0 umgestellt. Damit ging das größte und komplexeste RINGFOTO-Projekt aller Zeiten erfolgreich zu Ende.

Mit der Warenwirtschaft von SAP hat sich das Unternehmen für ein System entschieden, das extrem zukunftssicher ist und alle Prozesse und speziellen Verbundgruppenabläufe perfekt abbilden kann. Während bisher für viele Vorgänge separate Listen und händische Abläufe erforderlich waren, kann ab heute alles aus einem einzigen System heraus gesteuert und abgebildet werden.

Die Systemumstellung erforderte auch eine grundlegende Anpassung des Extranets RIO. Hier hat man sich dagegen entschieden, lediglich die Schnittstellen des alten RIO anzupassen, sondern hat mit dem SAP-Produkt „Hybris“ einen komplett neuen Shop an den Start gebracht, der in jeder Hinsicht ideal auf das SAP-System abgestimmt ist.

Optisch unterscheidet sich das RIO 4.0 kaum vom alten Shop, um dem Händler die gesamten Umstellungen so einfach wie möglich zu machen. Doch im Hintergrund wurden sehr viele Funktionalitäten optimiert und viele Features realisiert, die sich die Händler schon lange gewünscht hatten.

Es wird jetzt an jedem Artikel ein individueller „Bestpreis“ angezeigt, der bei der Berechnung des EK schon alle persönlichen Sofort-Konditionen des jeweiligen Händlers berücksichtigt, die Produktsuche wurde extrem verbessert, die Katalogstruktur wurde modernisiert und mit einer Mouse-Over-Funktion versehen, die Warenkorbverwaltung wurde verbessert und der Händler hat ab sofort einen Online-Zugriff auf das Archiv-System mit allen seinen Aufträgen, Lieferscheinen, Rechnungen und Gutschriften.

Die wesentlichste technische Neuerung ist jedoch, dass RIO 4.0 einen Online-Zugriff auf das SAP-System hat und damit Lagerbestand und Auftrag in Echtzeit übermitteln kann. Und das alles bei einer extrem rasanten Shop-Performance.

Projektpartner waren die cormeta AG aus Ettlingen, für das SAP-System, und die POET GmbH aus Karlsruhe für die Programmierung des neuen RIO 4.0.

 

Am 3. Mai 2007 ging mit FotoTV.de das heute weltweit größte WebTV für Fotografie online. Die Vision des Firmengründers Dr. Marc Ludwig, einen rund um die Uhr zugänglichen Onlinepool aus Videotutorials, Filmen und Interviews rund um Fotografie und Bildbearbeitung zu schaffen, ist aufgegangen: FotoTV. feiert im Mai 2017 seinen 10. Geburtstag.

„Im Jahr 2007 wusste noch niemand, wohin die Reise gehen würde. Die Idee, Lehrvideos im Internet zu veröffentlichen, war zu diesem Zeitpunkt noch ganz neu“, erinnert sich Dr. Marc Ludwig. Die Gründung von FotoTV. fiel in die Boomzeit der digitalen Fotografie und der Lernbedarf bei den angehenden Fotografen war groß. Immer bessere Internet-Bandbreiten sorgten dafür, dass Online-Videotutorials sich schnell durchsetzten. Aus zwei Praktikanten wurde im Laufe der Jahre ein Team von acht festen Mitarbeitern und ein ständig wachsender Stamm an freien Mitarbeitern und Tutorialautoren.

Fotografieren lernen und Inspiration finden

Anfangs dominierten technikorientierte Themen und fotografische Grundlagen das Programm. Die frischgebackenen Kamerabesitzer wollten erst einmal lernen, wie sie ihre Kameras bedienen. In den folgenden Jahren hat sich der FotoTV.-Themenfokus um Kunst- und Profithemen erweitert, ohne dass die Vermittlung von Fototechniken aufgegeben wurde. „Wir haben von 3 Filmen pro Woche auf 4-5 aufgestockt, um den Nutzern ein noch breiteres Spektrum zu bieten“, so Ludwig.

Heute umfasst der Filmpool mehr als 2600 Lehrvideos, Kompaktkurse, Download-Specials und Interviews zu fast allen Bereichen der Fotografie, Fotokunst und Bildbearbeitung, die sich sowohl an ambitionierte Hobbyfotografen als auch an Profis richten.

Berufsfotografen wie René Staud, Eberhard Schuy, Klaus Arras, Felix Rachor, Ralph Man und viele mehr geben FotoTV. Zuschauern einen Einblick in ihre Arbeitsweise,  vermitteln fundiertes Praxiswissen und sorgen für fotografische Inspiration.

 „Bei uns lernen die Zuschauer mehr als die fotografischen Basics. Wir wollen Fotobegeisterte inspirieren und ihnen zu mehr Kreativität verhelfen. Deshalb haben wir eine große Zahl an Filmen zur künstlerischen Fotografie im Programm, von Kursen zum kreativen Prozess über Tutorials zur experimentellen und subjektiven Fotografie bis hin zu Interviews mit internationalen Fotokünstlern wie Elliot Erwitt und Araki“, erläutert Dr. Marc Ludwig die Zielsetzung der Lernplattform.

„Diese Ausrichtung werden wir in Zukunft noch weiter ausbauen, auch Themen wie die analoge Fotografie und Bildpräsentation werden in unserem Programm einen noch größeren Raum einnehmen“, verrät der FotoTV. Gründer und Geschäftsführer.

Anschauen kann man FotoTV. übrigens auf dem Desktop (PC/MAC), auf mobilen Geräten (Android/iOS) und über Amazon Fire TV auf dem TV-Gerät. Um in den vollen Genuss aller FotoTV. Filme und Specials zu kommen, ist ein Vollzugang erforderlich (83,40€/Jahr).

Geburtstagsaktion: Jahreszugang plus Datacolor Spyder 5

Und weil FotoTV. Geburtstag hat, gibt es vom 03. bis 31. Mai 2017 ein Geschenk für alle Neumitglieder: Bei Neuabschluss einer FotoTV. Jahresmitgliedschaft im Aktionszeitraum erhalten Neumitglieder die Monitorkalibrierungslösung Datacolor Spyder 5 Express kostenlos dazu.

Ein korrekt kalibrierter Monitor ist ein Muss für den passionierten Fotografen, der sicherstellen will, dass seine gedruckten Fotos genauso aussehen wie am Monitor. Und wie man den Datacolor Spyder richtig einsetzt, kann man natürlich bei FotoTV. lernen.

Alle weiteren Daten zur Geburtstagsaktion und die Teilnahmebedingungen gibt es ab dem 03.05.2017 auf der FotoTV. Webseite unter www.fototv.de/zugang.

10 Jahre FotoTV. in Zahlen

  • Bisher wurden mehr als 2600 Filmbeiträge zu Fotografie und Bildbearbeitung veröffentlicht, die Vollmitgliedern jederzeit online zur Verfügung stehen. Jede Woche kommen 3 bis 4 neue Filme hinzu.
  • Mit knapp 750 Interviews bietet FotoTV. seinen Zuschauern die weltweit größte Online-Sammlung an internationalen Fotografeninterviews.
  • Insgesamt sind etwa 600 Stunden Filmmaterial abrufbar. Um alle Filme zu sehen, könnte der fotobegeisterte Zuschauer rund einen Monat lang ununterbrochen FotoTV. anschauen.
  • 000 Nutzer haben sich bei FotoTV. registriert, im Monat verursachen die Besucher rund 7 TB Traffic.

 

---

 

TIPA

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: