Neuigkeiten

Schon seit dem Beginn der eneloop-Botschaftertour am 22. Juni 2018 bündeln zwölf abenteuerlustige Duos ihre Energie, um eine nachhaltige eneloop-Batterie durch Europa reisen zu lassen. Jedes Team hat genau eine Woche Zeit, um die Staffellauf-Batterie an einem vereinbarten Ort an das nächste Team weiterzugeben. Am 14. September 2018 beendet das letzte Team in Italien die Tour. Nach dem Abenteuer nehmen die Teilnehmer es im großen Finale vom 18. bis einschließlich 25. September online gegeneinander auf, um einen Reisegutschein über 2.500 Euro zu gewinnen.
eneloop, die Marke für wiederaufladbare Batterien, hat die Botschaftertour ins Leben gerufen, um Aufmerksamkeit für das Wohlergehen unseres Planeten und seiner Bewohner zu erwecken. Das gemeinsame Ziel der zwölf Teams ist es, möglichst viele Follower auf der gemeinschaftlichen Facebook-Seite der eneloop-Botschaftertour zu sammeln. Denn für jeden Follower spendet eneloop einen Euro an die gemeinnützigen Organisationen ‚Aktionsgemeinschaft Artenschutz (Action Campaign for Endangered Species)’ und ‚Cheetah Conservation Fund’, die sich für bedrohte Tiere wie Geparden und Meeresschildkröten einsetzen. Maximal werden 21.000 Euro gespendet.   


Botschafter mit grüner Energie
Auf der Tour müssen die Teams ihren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten, indem sie z. B. laufen, Rad fahren oder trampen. Die estnischen BACKPACK GALS geben die Batterie morgen an die letzten Botschafter vom italienischen Team TORTELLI weiter, die vom 7. bis 14. September 325 Kilometer zwischen Konstanz (Deutschland) und Como (Italien) trampen werden. Vor ihnen starteten die Teams SAIL4SUSTAINABILITY (Estland), ASAPGUYS (Italien), LOST IN COMPASS (Litauen), YOUNG FOLKS (Lettland), HAN DUO (Estland), OMAIT (Italien), SUSTAINABLY SASSY (Finnland/Venezuela), WOANDERS (Lettland/Litauen), KOSEN RUFU
(Italien) und POLISHING THE WORLD (Polen/Mexiko).  


Online-Finale vom 18. bis einschließlich 25. September  
Das große Finale zwischen den verschiedenen Teams beginnt am Mittwoch, den 18. September 2018. Diese Entscheidungsphase wird online auf der offiziellen Kampagnenwebsite ausgetragen: Jedes Team lädt dort ein Video hoch, in dem es seine Abenteuer und seine Motivation darstellt. Bis einschließlich Mittwoch, den 25. September kann jeder für sein Lieblingsvideo abstimmen. Das Teamvideo mit den meisten Stimmen wird mit einem Reisegutschein im Wert von 2.500 Euro belohnt.
Abschlussveranstaltung am 29. September in Berlin  
Am Samstag, den 29. September 2018 übergibt eneloop den Preis und die Spende offiziell an die jeweiligen Gewinner und an die gemeinnützigen Organisationen, die ebenfalls anwesend sein werden. Die Übergabe findet im MediaMarkt in der Gropiusstadt (Johannisthaler Chaussee 309, 12351 Berlin) statt, wo außerdem eine Verkaufsaktion für eneloop-Batterien und -Ladegeräte für alle Verbraucher läuft. Das komplette Abenteuer kann live verfolgt werden auf
www.facebook.com/eneloopambassadorstour.


Limitierte Auflage ‚tones botanic‘-Batterien
Um noch mehr Aufmerksamkeit für dieses grüne Abenteuer zu generieren, bringt eneloop eine Sonderausgabe mit Batterien vom Typ AA und AAA im Botanik-Look heraus. Diese ‚eneloop tones botanic'-Batterien sind – in begrenzter Auflage – sowohl online als auch in europäischen Geschäften erhältlich. Außerdem wird es für Fans der eneloop-Botschaftertour auf der Facebook-Seite und in den Geschäften Nachlässe, Werbeaktionen und Preisausschreiben geben.  
Nähere Informationen zu den Teilnehmern, Strecken und gemeinnützigen Organisationen sind auf eneloopambassadorstour.eu verfügbar.

 

 

201 Sekunden mit dem Chef — dies war der Arbeitstitel des zweitägigen

Workshops mit dem Berliner Fotografen Götz Schleser in Kooperation mit

der Leica Camera AG.

 

Zwei Semester des modularen Ausbildungsprogramms »EVA macht

Fotografen« hatten die großartige Gelegenheit, mit dem bekannten

Portraitfotografen Götz Schleser die Herausforderungen eines kurzen

Pressetermins mit Hamburger SPD Politikern zu erfahren.

Zeitdruck und eine ungeeignete Location verhindern gute Portraits – und

sind doch der Alltag eines Fotografen. Wie man trotzdem gute Portraits

macht, zeigte Götz Schleser in diesem Workshop. Die Teilnehmer

erfuhren, wie ein Portraittermin geplant und vorbereitet wird. Götz

Schleser erklärte, wie man „große Tiere“ bändigt und sie zum Schluss gut

aussehen lässt. Daneben erlernten die Teilnehmer die Arbeits- und

Funktionsweise von mobilen Blitzanlagen und probten verschiedene

Beleuchtungsarrangements unter Einsatz von Aufhellern und Reflektoren.

Einige Ergebnisse von Angela Simi und Gabriel Soares sind hier als

Bildbeispiele zu sehen.

 

Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Leica Camera AG und der

neu entstandenen B2B Professional Unit vertreten durch Thomas

Böhringer und Markus Malangeri konnten die Teilnehmer auf

umfangreiches Equipment der Leica S und SL Serie zurückgreifen. Neben

mehreren Bodies konnte das hochklassige Objektivprogramm unter realen

professionellen Einsatzbedingungen auf Herz und Nieren geprüft werden.

Die herausragenden Ergebnisse sprechen für sich.

EVA macht Fotografen sagt Danke für das Engagement aller Beteiligten!

 

Canon, globaler Anbieter von Imaging-Technologien und -Dienstleistungen, wurde zum vierten Mal in Folge mit dem EcoVadis-Rating in Gold ausgezeichnet und ist damit unter den Top 5% der gelisteten Unternehmen mit herausragender Nachhaltigkeitsleistung.

Das Corporate Social Responsibility (CSR) Analysesystem EcoVadis bewertet 21 Kriterien zu vier Themenbereichen: Umwelt, faire Arbeitspraktiken, ethische/faire Geschäftspraktiken und Lieferkette. Canon hat für alle Bereiche entsprechende Nachweise liefern können, die das nachhaltige Wirtschaften des Unternehmens dokumentieren.

"Wir freuen uns sehr, von EcoVadis mit einem Gold-Rating ausgezeichnet worden zu sein. Das gibt unseren Kunden und Partnern die Sicherheit, unseren Nachhaltigkeitsleistungen vertrauen zu können", sagt Daniel Hahn, Regional Manager DACH/NL, Sustainability Group bei Canon Deutschland. "Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unseres Handelns, und durch den Fokus auf Umweltaspekte bei der Herstellung unserer Produkte und durch die Sensibilisierung unserer Mitarbeiter für Nachhaltigkeit setzen wir unsere Unternehmens-Philosophie Kyosei in die Tat um: gemeinsam für das Gemeinwohl zu leben und zu arbeiten".

Das Engagement von Canon gegenüber Gesellschaft und Umweltauswirkungen wird kontinuierlich bewertet und hinterfragt, um Wege zur Verbesserung in allen Unternehmensbereichen zu finden. Hahn weiter: „Auch unsere Kunden profitieren von diesem Engagement, denn es ermöglicht ihnen durch den Einsatz unserer zertifizierten Produkte ihre eigenen Umweltziele zu erreichen.“

EcoVadis ist eine unabhängige Bewertungsagentur für Aktivitäten um Corporate Social Responsibility (CSR). Die CSR-Bewertungsmethodik umfasst 150 Einkaufskategorien, 110 Länder und 21 CSR-Indikatoren. Die Methodik basiert auch auf internationalen CSR-Standards wie der Global Reporting Initiative, dem Global Compact der Vereinten Nationen und der ISO 26000. www.ecovadis.com

 

TIPA

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: