Neuigkeiten

Nachhaltigkeit heißt bei CEWE, über alle Abteilungen hinweg Verantwortung zu übernehmen und dabei die Zukunft des Unternehmens, der Umwelt und der Gesellschaft im Auge zu haben. Um den Blick für dieses wichtige Thema noch weiter zu schärfen, hat Europas führender Fotodienstleister und innovativer Online-Druckpartner jetzt gemeinsam mit der IHK Oldenburg fünf Nachhaltigkeitsbotschafter ausgebildet.

CEWE gehört zu den ersten SDAX-Unternehmen, die frühzeitig und freiwillig mit einer umfassenden Nachhaltigkeitsberichterstattung begonnen haben. Nachhaltigkeit ist aber nicht nur Thema für die Unternehmenskommunikation, sondern auch integraler Bestandteil der Unternehmensführung:  In der „Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit“ kommen regelmäßig Spezialisten aus allen Fachabteilungen zusammen, diskutieren Themenfelder, setzen neue Projekte auf, erarbeiten Zielvorgaben und vergleichen die Ergebnisse mit denen des Vorjahres. „CEWE hat den Anspruch, seine Nachhaltigkeitsleistung kontinuierlich zu verbessern und das Management dahin gehend systematisch weiterzuentwickeln. Die Umsetzung erfolgt in fünf Dimensionen: Sie umfassen neben der unternehmerischen Verantwortung die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit, Ressourcenschonung und Umweltschutz, Verantwortung für Mitarbeiter und gesellschaftliches Engagement“, erklärt Vorstandsmitglied Thomas Mehls.

Verantwortung hat viele Seiten bei CEWE

In Sachen Nachhaltigkeit tut sich bei Europas führendem Fotodienstleister und innovativem Online-Druckpartner also eine ganze Menge. Umso wichtiger ist es, dass sich möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für dieses wichtige Thema verantwortlich fühlen. Deshalb hat CEWE jetzt gemeinsam mit der IHK Oldenburg in einem Pilotprojekt fünf Nachhaltigkeitsbotschafter ausgebildet. Diese haben in einem mehrtägigen Workshop alle Facetten der Nachhaltigkeit kennengelernt, und zwar direkt am Beispiel CEWE. So gerüstet können die Botschafter ab sofort vielseitige Aufgaben übernehmen: Sie sollen nämlich nicht nur eventuelle Fragen ihrer Kollegen beantworten, sondern auch Vorschläge entgegennehmen und regelmäßigen Kontakt zur „Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit“ pflegen. Vor allem aber sollen sie als engagierte Multiplikatoren dienen und dazu beitragen, dass CEWE auch in Zukunft nachhaltig erfolgreich ist.

Mehr Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei CEWE finden sich auf http://company.cewe.de/de/nachhaltigkeit.html

 

Die Nachhaltigkeitsbotschafter Meike Kersken, Dirk Grieb, Elwira Wall, Sabine Guhl und Fenja Müntenga mit Dr. Christine Hawighorst (Leitung PR und Nachhaltigkeit) und Marion Gerdes (Leitung Personal)

Der internationale Felix Schoeller Photo Award geht in die 3. Auflage: Vom 1. Januar bis 31. Mai 2017 können professionelle Fotografen und Fotografen in Ausbildung ihre Arbeiten einreichen unter www.felix-schoeller-photoaward.com.

Der Felix Schoeller Photo Award ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen. Er wird alle zwei Jahre vergeben und international ausgeschrieben. 2015 kamen Einreichungen aus 65 Ländern. Eine fünfköpfige Jury unter dem Vorsitzenden Michael Dannenmann, international anerkannter Porträt-Fotograf aus Düsseldorf, bestimmt unabhängig und frei die Gewinner in den thematischen Kategorien Porträt, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial und Freie/Konzeptionelle Fotografie. Aus den Kategorie-Siegern wird der Gesamtsieger ermittelt. Pro Kategorie ist ein Preisgeld in Höhe von 2.000 € ausgeschrieben; der Gesamtsieger darf sich zusätzlich über 10.000 € freuen. Der Sieger des Nachwuchsförderpreises erhält einen Sach- oder Geldpreis im Wert von 5.000 €, der 2017 von der Olympus Deutschland GmbH gestiftet wird. Nach der Siegerehrung werden die Sieger und Nominierten im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück für mehrere Wochen ausgestellt. Der Felix Schoeller Photo Award hat sich als einer der höchstdotierten Fotopreise im deutschsprachigen Raum etabliert. Die Teilnahmebedingungen und Kategorien sind ausführlich hier beschrieben: www.felix-schoeller-photoaward.com.

In den folgenden neun Kategorien sucht die FEP (Federation of European Photographers) noch bis zum 31.12.2016 Bewerber: Commercial, Fashion, Illustration/Digital Art/FineArt, Landscape, Portrait, Reportage/Photojournalism, Sports, Wedding, Wildlife. Außerdem gibt es zusätzliche eine spezielle Kategorie für Studenten und  Fotgrafen unter 25.

Mehr Informationen zur Teilnahme und zur Bewerbung finden Sie hier.

TIPA

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: