Die europäische TV-Talentshow für Profi- und ambitionierte Amateur-Fotografen wurde mit der Leica Camera AG als exklusivem Technologiepartner in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgestrahlt.

Den diesjährigen Titel der erfolgreichen TV-Talentshow „Master of Photography“ erhält die britische Fotografin Gillian Allard. Über acht Wochen hinweg waren die zwölf Teilnehmer, sowohl Profis- als auch ambitionierte Amateur-Fotografen, in Europa unterwegs und mussten ihr fotografisches Können im Hinblick auf Kreativität, Instinkt und Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Die vier Finalisten wurden in ihrer Abschlussaufgabe vor die Herausforderung gestellt, an unterschiedlichen Orten Traditionen sowie das Leben von Einheimischen zu dokumentieren: Gillian Allard (UK) besuchte die Yörük in Mazedonien, Olympe Tits (Belgien) begleitete Irish Travelers, Comewell Puplampu (Italien) fotografierte die Berber in Marokko und Souvid Datta (UK) reiste zu den Sami in Finnland. Als exklusiver Technologiepartner stattete Leica die Fotografen mit hochwertigen Kameras und Objektiven „made in Germany“ aus. Alle Teilnehmer erhielten eine professionelle Fotoausrüstung mit Zubehör. Mit Produkten wie der spiegellosen Systemkamera Leica SL, der digitalen Messsucherkamera Leica M-D sowie der kompakten Vollformatkamera Leica Q waren die zwölf Teilnehmer perfekt gerüstet für jede fotografische Herausforderung. Der berühmte amerikanische Fotograf und Leica Hall of Fame Träger Steve McCurry nahm als Gastfotograf an der letzten Episode teil und unterstützte die Jury bestehend aus Darcy Padilla, Caroline Hunter und Oliviero Toscani bei der Entscheidungsfindung.

Die 51-jährige Gillian Allard aus Großbritannien wurde zum diesjährigen Sky Arts Master of Photography gekürt. Gillian hat sich der künstlerischen Fotografie verschrieben und arbeitet zudem als Lehrerin in Suffolk, wobei ihre Leidenschaft in der traditionellen Fotografie mit Film und Dunkelkammer liegt. Sie verbrachte einige Jahre als freie Fotografin in London, während sie ihren Master am Royal College of Art machte. Danach kehrte sie ins ländliche Suffolk zurück, wo sie Fotografie unterrichtet.

„Als Caroline Hunter mich zur Gewinnerin ausrief, fühlte ich mich wie betäubt, verwirrt und war sehr aufgeregt – es hat eine Weile gedauert, bis ich es tatsächlich realisierte, dass ich gewonnen habe. Ich bin überglücklich und fühle mich sehr geehrt. Die Teilnahme an Master of Photography war eine überwältigende Erfahrung. Im Laufe der Sendung wurde ich zunehmend belastbarer, mein Selbstvertrauen stieg zusammen mit meinen Fähigkeiten und durch den Druck wuchs ich über mich selbst hinaus. Der Preis ermöglicht es mir, mich einigen neuen Projekten zu widmen: Ich werde in der nächsten Zeit auf die Halbinsel Knoydart in Schottland reisen, um dort einige Zeit zu fotografieren. Darüber hinaus möchte ich mich wieder mit Analogfotografie beschäftigen und schließlich habe ich vor, meine eigene Schule für Fotografie zu eröffnen“, sagt Gillian Allard.

Der Sky Arts Production Hub hat sich auf die Entwicklung von paneuropäischen TV-Produktionen für alle Sky Märkte sowie auf lokale Auftragsproduktionen spezialisiert. Sky Arts mit seinen diversen Initiativen im Kunstbereich ist eines der ersten Projekte, das von der neuen europäischen Sky Gruppe vorangetrieben wird und beispielhaft für die damit verbundenen Möglichkeiten steht. Weitere Informationen zu Sky Arts „Master of Photography“ sind erhältlich unter: http://www.masterofphotography.tv/de/.

 


TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: