Unter den 100 populärsten Fotografen der Welt befinden sich 21 Deutsche. Das ergibt das veröffentlichte Ranking des Berliner Fachlabors für Profifotografen XXLPIX. Das Ranking "TOP 100 Photographers on the web" bewertet berühmte Fotografen nach Anzahl der Fans, Social-Media-Resonanz und Suchergebnissen. So ergibt sich das aktuelle Ranking der populärsten Fotografen der Gegenwart.

Wer sind die populärsten Fotografen der Gegenwart? Diese Frage beantwortet das Top 100 Ranking "TOP 100 Photographers on the web". Denn nicht der Erlös aus verkauften Bildern ist Grundlage für die Platzierung, sondern die Beliebtheit und Anerkennung im wichtigsten Medium unserer Zeit: dem Internet.

Fotograf der "Humans of New York" unerreichbar auf Platz 1

21 Deutsche Fotografen haben es unter die Top 100 geschafft. Der Berliner Michael Schulz (Platz 5), online bekannt als @berlinstagram, ist als einziger sogar in den Top 10 platziert. Er portraitiert von über 500.000 Fans verfolgt das Leben in den Straßen der Hauptstadt. Robert Jahns (@nois7) und Jörg Nicht (@jn) erreichen die Plätze 12 und 13. Unerreicht an der Spitze der Top 100 steht jedoch der US-Fotograf Brandon Stanton mit seinem Projekt "Humans of New York"

Der Algorithmus hinter dem Ranking, "Web Popularity Index" (WPI) genannt, berücksichtigt die drei wesentlichen Faktoren des Social Web: Reichweite, Interaktion mit Nutzern und externe Referenzen. Für den Indexwert wurden über 5000 Social Media- und Web-Kennzahlen hunderter Fotografen erhoben.

Der "Web Popularity Index" (WPI)

Gemessen werden Fans, Follower und Abonnenten in Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Flickr, Tumblr, 500px und weiteren sozialen Netzen. Kennzahlen zu Interaktion mit den Abonnenten und die externe Referenz auf Werke und Äußerungen der Fotografen fließen ebenfalls in den Algorithmus ein.

Das gesamte Ranking finden Sie hier.


TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: