Europas höchstes Fotofestival startet im Juni in Oberstdorf

Fünf Tage im Zeichen der Fotokunst: Nach dem großen Anklang, den der Oberstdorfer Fotogipfel in den Vorjahren gefunden hat, geht die Veranstaltung nun in die fünfte Runde. Vom 7. bis 11. Juni 2017 dreht sich in Deutschlands südlichstem Urlaubsort dieses Mal alles ums Festivalthema „Mein Europa“. Neben großformatigen Outdoor-Installationen, unter anderem, in weltweiter Uraufführung, Motive aus Ellen von Unwerth’s neuestem Fotoband „Heimat“ auf dem Nebelhorngipfel, und hochkarätigen Ausstellungen erwarten Besucher spannende Workshops und Fotowanderungen mit Größen der Fotoszene. Hobbyknipser kommen dabei genauso auf ihre Kosten wie Profis.

Unter der Leitung von Kurator und Initiator Christian Popkes widmen sich die über zwanzig Ausstellungen und Freiluft-Fotoinstallationen dem kulturell vielfältigen Kontinent Europa und seinen 700 Millionen Einwohnern in 47 Ländern. Unter der Überschrift „Mein Europa“ sind politisch aktuelle Installationen zu sehen wie beispielsweise „Grenzenlos“, „Europe & Me“ und „Unbekanntes Europa“ an Orten wie dem Nebelhorn, dem Kurpark, der Oberstdorfer Fußgängerzone sowie im CEWE Haus der Fotografie und der OLYMPUS Galerie. Darüber hinaus werden ausgewählte Einsendungen des CEWE-Fotowettbewerbs „So sehe ich Europa“ mit den Rubriken Landschaften, Menschen, Tradition/Kultur und Architektur ausgestellt. Auf diese Weise wird die komplette Gemeinde zu einer großen Fotokunstbühne.

Die diesjährige Schirmherrin Ellen von Unwerth wuchs im Allgäu auf und zählt zu den renommiertesten Fotografinnen unserer Zeit. Mit ihrem neuen Bildband „Heimat“ kehrt sie nun zurück nach Bayern: Beim Fotogipfel sind ausgesuchte Werke in 2.224 Metern Höhe auf dem Nebelhorngipfel zu bewundern. Die politische Patenschaft der Veranstaltung sowie die Schirmherrschaft für die Fotodokumentation „Hingesehen“ über die politische Entwicklung Europas übernimmt in diesem Jahr Bundestags­vizepräsidentin Claudia Roth.

Selber aktiv werden können Einsteiger und Fortgeschrittene in zahlreichen Workshops unter der Leitung namhafter Experten. Die Themenauswahl reicht von der Erstellung von Fotobüchern über den Trend „Lichtmalerei in den Bergen“ bis hin zum Fotografieren mit dem Smartphone. Darüber hinaus lernen Teilnehmer auf Fotowanderungen durch die Breitachklamm und auf dem Fellhorn oder beim Workshop „Landschaftsfotografie“ die beeindruckende Oberstdorfer Natur fotografisch in Szene zu setzen. Eine Entdeckertour speziell für Kinder soll die Kreativität junger Nachwuchstalente wecken, indem sie spielerisch den Umgang mit der Kamera lernen.

Das Programm rundet traditionell der Fotomarkt ab, bei dem von Freitag bis Sonntag getestet, informiert und sich mit Partnern oder anderen Interessierten ausgetauscht werden kann.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm findet sich unter www.fotogipfel-oberstdorf.de. Informationen zum Urlaubsangebot der Region Oberstdorf gibt es auf www.oberstdorf.de.


TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: