Die neue spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-A10 mit 16,3 Megapixel APS-C Sensor, Selfie-Display, Wi-Fi-Funktion und vielen Kreativ-Filtern.

 

Selbstporträts im Profi-Look, einfachste Bedienung und viele kreative Funktionen. Die kompakte und leichte FUJIFILM X-A10 ist das neueste Modell der FUJIFILM X-Serie und begeistert mit ihrer exzellenten Bildqualität nicht nur Fotoeinsteiger, die erstmals mit einer spiegellosen Systemkamera fotografieren.

Die X-A10 kombiniert einen 16,3 Megapixel Sensor mit der einzigartigen Farb-wiedergabe von FUJIFILM zu einer herausragenden Abbildungsleistung. Der ergonomisch ausgeformte Griff, das um 180 Grad nach oben schwenkbare LC-Display, der Eye Detection Autofokus sowie die automatische Porträtoptimierung machen gelungene Selbstporträts ganz einfach. Hinzu kommen viele kreative Aufnahmefunktionen, mit denen Fotografen ihren Bildern sehr leicht eine individuelle Note verleihen können.

Die FUJIFILM X-A10 wird mitsamt dem Kit-Objektiv FUJINON XC16-50mmF3.5–5.6 OIS II ab Januar 2017 erhältlich sein.

Exzellente Bildqualität

Wie alle Kameras der FUJIFILM X-Serie bietet die X-A10 eine exzellente Bildqualität. Sie verfügt über einen neuen 16,3 Megapixel APS-C Sensor, der in der Kombination mit den hochauflösenden FUJINON Objektiven eine außergewöhnlich hohe Abbildungsleistung erzielt.

Die Farbtechnologie von FUJIFILM, die auf über 80 Jahren Forschung und Expertise in der Farbfilmproduktion gründet, sorgt für natürliche Hauttöne, klares Himmelsblau und sattes Grün. Die Kamera zeichnet die Farben genauso auf, wie der Fotograf sie bei der Aufnahme gesehen hat.

Der große APS-C Sensor ermöglicht einen wundervollen Bokeh-Effekt mit geringer Schärfentiefe, zum Beispiel bei Porträt- und Makroaufnahmen.

Selbstporträts ganz einfach

Der große Monitor auf der Kamerarückseite bietet einen praktischen Selfie-Modus: Das LC-Display lässt sich um 180 Grad nach oben schwenken und kann in dieser Position noch etwas weiter hochgeschoben werden, sodass die Bildanzeige nicht teilweise von der Kamera verdeckt wird.

Der Griff der X-A10 wurde so gestaltet, dass sich die Kamera sowohl beim normalen Fotografieren als auch bei der Aufnahme von Selbstporträts optimal halten lässt. Die Ausformung der Griffmulden entwickelten die FUJIFILM Designer auf Basis des Feedbacks und der Anregungen von Hunderten von Fotografen.

Bei der Aufnahme von Selfies, kann man bequem über das Steuerrad auf der Kamerarückseite fokussieren und auslösen. Durch die praktische Anordnung dieser Tasten werden effektiv Verwacklungen verhindert.

Leichtes Gehäuse und schickes Design

Die kompakte und leichte X-A10 verfügt über ein trendiges Design, das der Kamera eine klassische Erscheinung verleiht. Über zwei Wahlräder können Blende, Verschlusszeit und Belichtung sehr bequem mit dem Daumen eingestellt werden. Häufig genutzte Funktionen wie Weißabgleich, Serienbildaufnahme und Selbstauslöser lassen sich einzelnen Funktionstasten zuordnen. Auf diese Weise muss man nicht erst ins Kameramenü wechseln, um die Einstellungen zu ändern.

Full HD-Videoaufnahme

Über die Video-Taste kann die Full HD-Videoaufnahme (1080/30p, 25p, 24p) ganz einfach gestartet werden. Die Filmsimulationsmodi, die bei der Aufnahme von Fotos zu Verfügung stehen, können auch für Videoaufnahmen verwendet werden. In Kombination mit dem großen APS-C Sensor und FUJINON Objektiven lässt sich eine weiche Hintergrundunschärfe auch bei Bewegtbildaufnahmen erzielen.

Der 5-Achsen-Bildstabilisator kombiniert optische und elektronische Bildstabilisierung und verhindert auf diese Weise Verwacklungen, wie sie bei Videoaufnahmen häufig vorkommen. Die Funktion erlaubt verwacklungsfreies Filmen sogar dann, wenn man sich mit der Kamera in der Hand bewegt.

Bildübertragung und Fernsteuerung per Wi-Fi

Mit der kostenlosen App „FUJIFILM Camera Remote“ können die Bilder von der Kamera mit nur einem Knopfdruck auf das Smartphone oder Tablet übertragen werden. Die in der Kamera gespeicherten Fotos und Videos lassen sich auf dem Smartphone ansehen und die gewünschten Bilder zur Übertragung markieren. Dabei ist es auch möglich, die vom Smartphone aufgezeichneten Geokoordinaten in den Bilddateien der Kamera abzuspeichern.

Das Smartphone dient zugleich als Fernsteuerung, um die Kamera auszulösen und wichtige Kameraeinstellungen vorzunehmen. Im Fernsteuerungsmodus bietet die App dabei auch grundlegende Funktionen wie „Touch AF“ und den Start der Videoaufnahme. Praktisch ist das nicht nur bei Gruppenaufnahmen und Selbst-porträts, sondern zum Beispiel auch beim Fotografieren von scheuen Vögeln und Wildtieren.

Die FUJIFILM X-A10 wird mitsamt dem Kit-Objektiv FUJINON XC16-50mmF3.5–5.6 OIS II ab Januar 2017 erhältlich sein.

Fuji X-A10 von oben

 


TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: