Meyer-Optik-Görlitz präsentiert auf der Photo+Adventure 2015 in Wien erstmals das 2,6/95 Trimagon. Das leistungsstarke Objektiv mit 15 Blendenlamellen vermeidet Hautreflexionen für besonders natürliche aber dennoch künstlerische Porträts.

Mit dem 2,6/95 Trimagon kündigt Objektivhersteller Meyer-Optik-Görlitz ein weiteres Qualitätsobjektiv Made-in-Germany an: Erstmals haben Besucher der Photo+Adventure in Wien am 21./22. November die Chance, das charmante Poträt- Objektiv, das in Görlitz entwickelt wurde, kennen zu lernen.

Entwickelt in Görlitz, Handmade in Gemany

Neben hervorragender Schärfe und optimalem Kontrastverhalten zeigt das Trimagon seine Stärken vor allem in der Porträtfotografie: Die einzigartige und außergewöhnliche  Vergütung des Trimagon 2,6/95 mm sorgt für sehr niedrige Reflexionen im Hauttonbereich und die realistische Wiedergabe selbst feinster Strukturen. Aufgeblendet zeigt das Objektiv zudem ein ruhiges, dennoch charakteristisches Bokeh.

Dr. Stefan Immes, geschäftsführender Direktor der net SE und treibende Kraft hinter Meyer-Optik-Görlitz sagt: „„Das Trimagon ist ein Objektiv für künstlerische Porträts, das die Modelle in den Vordergrund stellt. Deshalb wurde bei der Entwicklung besonderen Wert auf die Hauttonwiedergabe gelegt und das Bokeh sehr harmonisch gestaltet. So hebt es sich im Ergebnis stark von anderen Objektiven unseres Programms ab, behält jedoch den unverkennbaren, künstlerischen Meyer-Optik-Charakter.“

Hochbrechende Gläser für hohe Schärfen

Das in Görlitz entwickelte 2,6/95 Trimagon wird von Hand in Deutschland gefertigt und ist ab Frühsommer 2016 lieferbar. Die stufenlos einstellbare Blende mit 15 Blendenlamellen sorgt für schöne Zeichnungen der Bokeh-Highlights im gesamten Unschärfe-Bereich.

Mit hochbrechenden optischen Gläsern  (Schott / O’Hara) bietet das 2,6/95 Trimagon hervorragende Schärfeleistungen. Dadurch ist das Objektiv auch für Auflösungen bis zu 60 Millionen Pixeln und mehr verwendbar. Farblängsfehler sind hervorragend auskorrigiert.

Präzise Entfernungseinstellung

Die präzise und leichtgängige Entfernungseinstellung ermöglicht exaktes, schnelles und haargenaues Fokussieren mit modernen Hilfsmitteln wie Focus-Peaking und Lupenfunktion. Profifotograf und Fachbuchautor Alexander Heinrichs: „Das Bokeh ist fantastisch und gibt den Bildern einen unverwechselbaren Look. Die Schärfe ist unvergleichlich und die Postproduktion wird durch das Objektiv erheblich reduziert.“

Daten des Trimagon  f2,6/95 mm
- Optischer Aufbau als klassisches Triplet | 3 Linsen / 3 Gruppen
- Relatives Öffnungsverhältnis / Lichtstärke: 1:2,6 stufenlos abblendbar bis 1:22
- Irisblende mit 15 speziell berechneten Blendenlamellen aus Lamellenbandstahl mit spezieller Antireflexionsbeschichtung
- Brennweite: 95 mm
- Bildformat: 24 mm x 36 mm (Bildkreisdurchmesser 44 mm)
- Bildwinkel: 25°
- Filtergewinde: M 52 x 0,75
- Aufsteckdurchmesser: 54 mm
- Geplante Anschlüsse: Canon, Nikon, Fuji X, Sony-E, MFT, M42 und Leica M
- Lieferbar ab Frühsommer 2016
UVP: 1.699 €

Ab sofort vorbestellbar im Fotofachhandel und unter www.meyer-optik-goerlitz.de


TIPA -Banner Autumn 2017

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen: