Es ist eine ganz besondere Auswahl aus einem sehr breiten Fotoangebot: Zum 14. Mal hat die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH von einer unabhängigen Jury die dpa-Bilder des Jahres bestimmen lassen. Die 18 Motive führen den Betrachter noch einmal zu Schauplätzen, die im Jahr 2014 für Nachrichten und Gesprächsstoff gesorgt haben – von Baden-Baden bis Berlin und von Kiew bis Kopenhagen. Ausgezeichnet wurden die Preisträger der sechs Wettbewerbskategorien Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur & Entertainment, Feature & Vermischtes sowie Porträts am 23. April während der Bauer Media Photo Lounge der Bauer Media Group in Hamburg. Präsentiert werden die Gewinnermotive, die von 15 unterschiedlichen dpa-Fotografen stammen, von der picture alliance, der Bildagentur der dpa-Gruppe.

Der erste Preis in der Kategorie Politik ging diesmal an Bernd von Jutrczenka – sein Foto zeigt den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy, gegen den ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Kinderpornografie-Beschaffung geführt wurde, beim Verlassen des Bundestagsgebäudes. In der Kategorie Sport gefiel der Jury am besten ein Bild von Tobias Hase, das eine Skeleton-Pilotin beim Training festhielt. In der Kategorie Wirtschaft ging der erste Preis ebenfalls an Bernd von Jutrczenka – hier für ein Motiv, das Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel mit den Topmanagern Heinrich Hiesinger und Ulrich Grillo beim BDI-Tag der Deutschen Industrie 2014 zeigt.

Bernd Thissen erhielt den ersten Preis in der Kategorie Feature & Vermischtes für seine Aufnahme eines von Rauchschwaden durchzogenen Fanblocks bei einem Fußball-Zweitligaspiel. Weitere Erstplatzierte sind Jens Kalaene - in der Kategorie Kultur & Entertainment ausgezeichnet für ein Bild von Berlinale-Chef Dieter Kosslick - sowie Uli Deck, der für ein Porträtbild des Dirigenten Sir Simon Rattle geehrt wurde.

Die unabhängige Expertenjury bildeten diesmal Claudia Jeczawitz (Bildredaktion „Der Spiegel“), Petra Göllnitz (Bildredaktion „stern“), Tibor Bogun (Artdirector Zeit Online), Michael Dilger (Leitung Bildredaktion „Die Welt“), Georg Hardenberg (Leitung Bildredaktion „Super Illu“), Frank Toelstede (Bildredaktion BVG Medien KG) und Thorsten Fleischhauer (Leitung Bildredaktion „Focus“). Zu bewerten hatten die Jurymitglieder mehr als 1400 Einsendungen von dpa-Fotografinnen und -Fotografen.

Zu den Zielen des Wettbewerbs um die dpa-Bilder des Jahres zählt, die besondere Kreativität und Ausdauer sowie herausragendes fachliches Geschick von dpa-Fotografen zu belohnen. Die Agentur dankt mit dem Preis zugleich dem gesamten dpa-Fototeam für die hervorragenden Leistungen des Jahres 2014. Diese waren oft nur deshalb möglich, weil Fotografinnen und Fotografen erhebliche Mühen auf sich nahmen, um im entscheidenden Augenblick am richtigen Ort zu sein und den dpa-Kunden eine schnelle, umfassende und anspruchsvolle Fotoberichterstattung bieten zu können.

Weitere Informationen und die Gewinnerbilder finden Sie unter www.dpa.de.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe