Die UHD Alliance (UHDA) wird auf der Consumer Electronics Show (CES) 2016 in Las Vegas weitere Details zu den jüngst beschlossenen technischen Standards für 4K Ultra HD bekannt geben. Bereits Anfang Dezember hatte die UHDA die Festlegung der Spezifikationen verkündet, sowohl in Bezug auf die Bilddarstellung als auch in Hinblick auf ultrahochauflösende Inhalte sowie deren Verbreitung. Darüber hinaus wird die UHDA ein eigenes Logo präsentieren, mit dem künftig Produkte gekennzeichnet werden, die den neuen Standards entsprechen.

Die von der UHDA definierten Spezifikationen umfassen eine Kombination aus Schlüsselfunktionen und verbrauchergeprüften Benchmarks, die nicht weniger als eine neue Ära des Home-Entertainments einläuten sollen. Zusätzlich zur Bildauflösung liegt der Fokus daher auf Technologien wie dem HDR-Standard, einem erweiterten Farbraum sowie Weiterentwicklungen im Heimaudio-Bereich. Technologische Fortschritte in den Bereichen Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Farbe und Klang ermöglichen es bereits jetzt, Inhalte sehr exakt und lebensnah darzustellen – immer mit dem Ziel, das Publikum so intensiv wie möglich an der Vision der Filmemacher und Produzenten teilhaben zu lassen.

Die UHDA ist ein globaler und branchenübergreifender Zusammenschluss führender Filmstudios, Unterhaltungselektronik-Hersteller, Video-on-Demand-Anbieter und Technologieunternehmen.

Panasonic ist eines von 12 Unternehmen, die der UHDA vorstehen. Als 4K-Innovationsführer und technologischer Vorreiter beherrscht Panasonic die gesamte 4K-Wertschöpfungskette von der Aufnahme über Post-Production bis hin zur Verbreitung und Wiedergabe.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe