Die Workshops

In 2- bis 3-tägigen Workshops erlernen Kinder aus Kölner Flüchtlingsheimen
unter fachlicher Anleitung den grundlegenden Umgang mit Fotoapparaten.
Sie gehen auf Motivsuche und erfassen ihre Welt aus ihrer ganz
persönlichen Perspektive.


Der Wettbewerb

Zum Abschluss des Workshops suchen die Kinder gemeinsam mit den
Kursleitern von jedem Teilnehmer die drei besten Bilder aus. Diese werden
auf der begleitenden Website vorgestellt. Eine kompetente Jury kürt aus
dieser Vorauswahl die besten Fotografien. Jedes Teilnehmerkind erhält eine
Kamera, eine Urkunde und einen Preis. Die Gewinner erhalten gesonderte
Auszeichnungen.


Die Ausstellung

Die Bilder werden bei einer Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum präsentiert, die in großem Rahmen mit einem großen Publikum eröffnet
wird. Die Ausstellung wird über mehrere Monate - mindestens bis Karneval - zu sehen sein.


Aufruf


Jedes Teilnehmerkind soll eine eigene Kamera bekommen und auch behalten dürfen!
Deshalb sammeln wir gebrauchte Digitalkameras (ab EZ 2009 / ab 5 MP).
Alle nicht verwendeten Kameras werden im Anschluss an den Workshop versteigert. Der Erlös geht an die Refugee Law Clinic Cologne.

Zur Realisation brauchen wir Ihre Unterstützung:
 Als Sozialarbeiter, Fotograf, Pädagoge (Deutsch für Ausländer),
Dolmetscher
 Als Sponsor für Kameras (Kompaktformat), Projektmittel
(Infomaterial, Plakate, Webspace, Speicherkarten) und Preise
 Als Dolmetscher
 Als Journalist, Blogger, Berichterstatter


Die Initiatoren
Elisa und Patrick Essex, Fotografen
Roland Sachs, Gastronom
Sebastian Züger, Autor


Unsere Motivation
Die Flüchtlingskinder kommen aus fernen Ländern und Kulturen. Vor oder während der Reise nach Deutschland haben sie oft Schlimmes erlebt. Sie
leben seit ein paar Tagen, Wochen oder sogar schon Monaten in einem Heim oder einer Notunterkunft. Wir wollen wissen: Wie sehen diese Kinder
Deutschland? Was entdecken sie in ihrer unmittelbaren Umgebung? Welche Fragen haben sie an uns Einheimische? Welche Träume haben Sie? Welche Sehnsüchte?
Das Thema Flucht und Asyl, derzeit täglich in den Medien, erfährt mit diesem Projekt einen Perspektiv-Wechsel. In den Kursen und ihren Bilder
geben die Kinder selbst Einblick in ihre persönliche Geschichte und ihren Alltag in Deutschland. Sie werden zu positiven Akteuren, anstatt immer nur
Teil problembehafteter Berichterstattung und gesichtsloser Masse zu sein.


TIPA

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Photo Presse Newsletter

Required fields are bold...

Emailadresse *:
 
Vorname:
 
Nachname: