Die Juroren der Sony World Photography Awards 2019 sind bei weltweit führenden Museen, Fotoagenturen, Messen sowie Festivals tätig und Kenner ihres Fachs. Gemeinsam stellen sie sich einer spannenden Herausforderung: Sie suchen das beste Bild der Welt.

Die World Photography Organisation hat heute die Juroren für die Sony World Photography Awards 2019 bekannt gegeben. Deshalb zeigt Sony heute eine Auswahl von Beiträgen für den Offenen Wettbewerb und der Vorsitzende der Jury des Professionellen Wettbewerbs gibt Empfehlungen für potenzielle Teilnehmer.

Darüber hinaus veröffentlicht die World Photography Organisation heute auch eine vorläufige Liste der Länder, die an den National Awards 2019 teilnehmen. Die National Awards sind schon seit langem fester Bestandteil der Sony World PhotographyAwards. Sie bieten Fotografen aller Niveaus aus mehr als 50 Ländern die einzigartige Gelegenheit, bei einem international renommierten Fotowettbewerb ausgezeichnet zu werden.

Die Sony World Photography Awards gibt es seit zwölf Jahren. Mittlerweile gehört der Fotowettbewerb zu den größten und vielseitigsten weltweit und würdigt die besten Fotografien der vergangenen zwölf Monate aus allen Genres. Sämtliche Beiträge können kostenlos auf www.worldphoto.org/swpaeingereicht werden.

Fachkundige Juroren suchen nach den besten zeitgenössischen Fotografien

Die Juroren für 2019 sind allesamt Experten aus der Fotoindustrie und wurden von der World Photography Organisation speziell ausgewählt. Die diesjährige Jury im Professionellen Wettbewerb wird Fotoserien aus zehn Kategorien begutachten und setzt sich aus führenden Branchenvertretern aus allen Teilen der Welt zusammen:

  • Erin Barnett, Director of Exhibitions and Collections, International Center of Photography (USA)
  • Brendan Embser, Leitender Redakteur, Aperture (USA)
  • Olivier Laurent, Foreign Photo Editor, The Washington Post (USA)
  • Emma Lewis, Kuratorische Mitarbeiterin, Tate (UK)
  • Isabella van Marle, Head of Exhibitor Relations, Unseen (Niederlande)
  • Vorsitz: Mike Trow, Redakteur, Fotograf, Produzent (UK)

„Es ist mir eine Ehre, zum Vorsitzenden der Jury für den Professionellen Wettbewerb der Sony World Photography Awards ernannt zu werden“, sagt Mike Trow. "Was die Sony World Photography Awards so spannend macht, sind die Themenvielfalt und die globale Reichweite der ausgewählten Geschichten und Bilder. Mein Tipp für die Teilnehmer ist, dass sie ihre Kategorien sorgfältig auswählen und an ihre Geschichte glauben. Sie sollen zeigen, wie sie die Welt sehen und dabei Klischees vermeiden. Fotografie-Techniken und -stile werden immer abenteuerlicher und dynamischer, daher ist auch technische Exzellenz erforderlich. Um diese weltweit führende Jury zu beeindrucken, gilt es sein Bestes zu geben und seine Arbeit so zu gestalten, dass sie kohärent, dynamisch und schön ist."

Den Jury-Vorsitz beim Offenen Wettbewerb führt Rebecca McClelland, Photography Director & Head of Art Production bei Saatchi Saatchi & Prodigious (UK). Der Offene Wettbewerb umfasst zehn Kategorien - die Teilnehmer werden anhand eines Einzelbilds beurteilt. McClelland ist zugleich auch Vorsitzende der Jury für den Jugendwettbewerb und die National Awards.

Für den diesjährigen Studentenwettbewerb wurden drei renommierte Juroren aus der internationalen Fotobranche benannt: Jason Baron, Creative Head of Photography, BBC Creative (UK), Bruno Bayley, Geschäftsführer, Magnum Photos (UK) und Jeff Hamada, Gründer & Leiter, BOOOOOOOM (Kanada). Die vollständigen Biografien aller Juroren finden Sie auf: https://www.worldphoto.org/sony-world-photography-awards/judges.

Inspirierende Fotos aus allen Kategorien des Offenen Wettbewerbs

2018 verzeichneten die Sony World Photography Awards eine Rekordzahl von Einsendungen: Fotografen aus mehr als 200 Ländern und Regionen schickten 320.000 Beiträge ein. Auch für den Wettbewerb 2019 sind bereits wieder Tausende von außergewöhnlichen Bildern zu unterschiedlichsten Themen aus allen Teilen der Welt eingegangen. Während im Professionellen Wettbewerb Fotoserien begutachtet werden, bewertet die Jury im Offenen Wettbewerb Einzelbilder. Die heute veröffentlichten neuen Beiträge stammen aus allen zehn Kategorien des Offenen Wettbewerbs. Zu ihnen zählen: Marco Gaiottis (Italien): Foto von Eisbergen im gefrorenen Wasser von Spitzbergen (Kategorie Landschaft), Pedro Luis Ajuriaguerra Saiz’ (Spanien): Aufnahme eines Wasserspringers am Guggenheim-Museum Bilbao (Kategorie Bewegung) und Christy Lee Rogers’ (USA): Faszinierende Unterwasserbilder von ineinander verschlungenen Menschen (Kategorie Bewegung).

National Awards und Sony Stipendien: Weltweite Anerkennung für Fotografen auf jedem Niveau

Jedes Jahr würdigen die Sony World Photography Awards Fotografen aller Könnensstufen. Sie prämieren faszinierende Fotoserien im Profi- und Studentenwettbewerb sowie die weltweit besten Einzelbilder in den Kategorien des Offenen und Jugendwettbewerbs. Die National Awards feiern lokale Fototalente aus mehr als 50 Ländern. Die teilnehmenden Länder und Preise sind nachstehend zu finden - weitere werden in den nächsten Monaten hinzukommen: https://www.worldphoto.org/2019-national-awards

Den Gewinnern winken neben weltweiter Anerkennung und Präsenz auch Geldpreise, brandneue digitale Fotoausrüstungen von Sony sowie die Aufnahme in internationale Ausstellungen.

Darüber hinaus haben die Sieger bei den Awards die Chance, ein Stipendium von Sony zu erhalten, um die Arbeit an künftigen Fotoprojekten zu finanzieren. Eine Reihe ausgewählter Gewinner im Profi-Wettbewerb wird Stipendien in Höhe von je 7.000 US-Dollar erhalten. Zudem erhalten ausgewählte Fotografen aus der Student Focus-Shortlist 3.500 US-Dollar, um gemeinsam an einem neuen, von Sony und der World Photography Organisation vergebenen Fotoprojekt zu arbeiten.

Anstehende Termine und Ankündigungen

Einsendeschluss für die Sony World Photography Awards 2019:

  • November 2018 (13.00 Uhr GMT) – Studentenwettbewerb
  • Januar 2019 (13.00 Uhr GMT) – Offener und Jugendwettbewerb, National Awards
  • Januar 2019 (13.00 Uhr GMT) – Professioneller Wettbewerb

Die Shortlist für den Offenen und den Jugendwettbewerb wird am 5. Februar 2019 bekanntgegeben. Die Sieger beim Offenen Wettbewerb und den National Awards werden am 26. Februar 2019 vorgestellt. Am 2. April 2019 wird die Shortlist für den Professionellen und den Studentenwettbewerb bekanntgegeben. Der Photographer of the Year, die Gesamtsieger im Offenen, Studenten- und Jugendwettbewerb sowie die Kategoriesieger im Profi-Wettbewerb werden am 17. April 2019 präsentiert. Die Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2019 findet vom 18. April bis 6. Mai 2019 im Somerset House in London statt.

 Bild: XinCheng


TIPA

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Photo Presse Newsletter

Required fields are bold...

Emailadresse *:
 
Vorname:
 
Nachname: