Produkte

Mit der Einführung der 4K/50p Modelle XF405 und XF400 sowie der Full-HD-Modelle XA15 und XA11 erweitert Canon seine professionelle Camcorder-Serie.

Canon_XF405.jpgCanon_XF400.jpgCanon_XA15.jpgCanon_XA11.jpg
Canon XF405 und XF400

Canon XA15 und XA11

XF405 und XF400 – flexible, kompakte 4K Qualität
Die Modelle XF405 und XF400 bieten ein neu entwickeltes Objektiv mit 15fach optischem Zoom (äquivalent KB-Vollformat: 25,5mm bis 382,5mm), einen großen 1,0-Zoll-Typ CMOS-Sensor und den Dual DIGIC DV 6 Bildprozessor für hochwertige 4K/50p Aufnahmen über den gesamten Brennweitenbereich. Beide Modelle ermöglichen Full-HD Aufnahmen mit 100 Bildern pro Sekunde für beeindruckende Zeitlupeneffekte. Diese vielseitigen Funktionen finden sich in einem kompakten und leichten Gehäuse. Dank des integrierten ND-Filters sind mit XF405 und XF400 Aufnahmen mit attraktiver Hintergrundunschärfe darstellbar, und das selbst bei hellen Lichtbedingungen. Zwei SD-Speicherkartenslots ermöglichen sowohl die fortlaufende als auch die gleichzeitige Aufnahme – so lässt sich die Aufnahmezeit verlängern oder ein sofortiges Backup erstellen. Zu den umfassenden Schnittstellen bei XF405 und XF400 gehören HDMI, ein professioneller XLR-Audioanschluss, LAN und eine Buchse für eine Fernbedienung. Über das interne WLAN sind die FTP-Datenübertragung sowie die Fernsteuerung des Camcorders über den Browser eines Mobilgeräts möglich. Der XF405 bietet zudem einen 3G-SDI-Ausgang.

4K UHD/50p mit hoher Bildrate bei Aufzeichnung auf SD-Speicherkarte
XF405 und XF400 unterstützen UHD/50p im MP4- und im XF-AVC1 Format (150 Mbps) und Zeitlupenaufnahmen in Full-HD mit 100 Bildern pro Sekunde. Die Kombination von 1,0-Zoll-Typ CMOS-Sensor und Dual DIGIC DV6 sorgt für eine exzellente Bildqualität, hohe Empfindlichkeit und ein geringes Bildrauschen. Der interne Wide DR Modus bietet einen Dynamikumfang von 800% und sorgt damit für eine optimierte Detailwiedergabe in mittleren bis hellen Bildbereichen.

Hochwertiges 4K-Objektiv mit 15fach optischem Zoom
Das neu entwickelte 4K-Objektiv wurde speziell auf den großen 1,0-Zoll-Typ-Sensor abgestimmt und verfügt über Super UD-Linsen, um chromatische Aberrationen zu minimieren. Beide Camcorder bieten ein 4K-Objektiv mit großem 15fach optischem Zoom und 25,5mm-Weitwinkel. Der 30fach Advanced Zoom im Full-HD-Modus erweitert den Zoombereich ohne Kompromisse bei der Bildqualität. Der erweiterte 5-achsige Bildstabilisator reduziert Verwacklungsunschärfen und sorgt für ruhige Aufnahmen, auch bei bewegter Kamera. Ein 0,8fach Weitwinkel- und ein 1,5fach Telekonverter sorgen für noch mehr Flexibilität sowie Abdeckung in 4K und Full-HD.

Dual Pixel CMOS AF für einen schnellen und präzisen Autofokus
Sowohl der XF400 als auch der XF405 bieten den Dual Pixel CMOS AF, der vertikal und horizontal jeweils 80% des Sensors abdeckt und eine extrem schnelle und präzise Fokussierung ermöglicht. Das Touch-LCD ermöglicht die intuitive Bedienung des Camcorders sowie die Fokussteuerung. Zu den verschiedenen AF-Optionen gehören AF mit Gesichtspriorität und ausschließlich, wenn ein Gesicht erkannt wird. Darüber hinaus steht der innovative Dual Pixel AF Focus Guide zur Verfügung. Mit dieser Funktion wird die manuelle Fokussierung erleichtert, indem visuell dargestellt wird, ob das Motiv korrekt fokussiert ist.

XA15 und XA11 – professionelle Funktionalität und Leistung
XA15 und XA11 sind Full-HD-Camcorder mit einem beeindruckenden 20fach optischen Zoom (äquivalent KB-Vollformat: 26,8 bis 576mm) für hervorragende Aufnahmen in den unterschiedlichsten Situationen. Das neue Objektiv mit optimiertem Hi-UD-Glas (Hi Index Ultra Low Dispersion) reduziert chromatische Aberrationen. Mit dem Canon HD CMOS-Sensor und dem leistungsstarken DIGIC DV4 Bildprozessor mit optimierten Low-Light-Eigenschaften zeichnen XA15 und XA11 hochwertige Full-HD-Videos in 50p mit 35 Mbps auf. Der Wide DR Modus unterstützt die harmonische Kompression von besonders hellen Bildbereichen auf einen Dynamikumfang von 600 Prozent. Damit können Aufnahmen mit weichen Farbabstufungen unter Vermeidung von Überbelichtung realisiert werden. Dies gilt auch für Aufnahmesituationen, in denen extreme Unterschiede zwischen hellen und dunklen Bildbereichen leicht zu Überbelichtungen führen können. Noch mehr Flexibilität beim Film-Look gibt die Zeitlupen-/Zeitrafferfunktion, die Geschwindigkeiten von 0,4fach bis zu 1.200fach bietet.

Beide Camcorder können sowohl im AVCHD- als auch im MP4-Format mit unterschiedlichen Bitraten aufzeichnen – dank der zwei SD-Kartenslots sogar gleichzeitig. XA15 und XA11 bieten zahlreiche Schnittstellen. Dazu gehören zwei XLR-Eingänge für hochwertige Tonaufnahmen, ein Kopfhöreranschluss, optionale GPS-Unterstützung und eine HDMI-Schnittstelle.1 Der XA15 bietet zudem einen SDI-Ausgang. Mit ihrem kompakten und leichten Gehäuse sind der XA11 und der XA15 ideal für schnelle Actionaufnahmen, bei denen sowohl Geschwindigkeit als auch Mobilität gefragt sind. Im Dynamic IS Modus bieten sie eine 5-achsige Bildstabilisierung – neben dem Ausgleich von Schwenken und Neigen auch den von horizontaler und vertikaler Verschiebung sowie dem von Roll-Bewegungen – und ermöglichen damit ruhige Aufnahmen bei den unterschiedlichsten Arten von schnellen Actionaufnahmen.

XF405/400 – Hauptleistungsmerkmale:

  • 4K UHD/50p Aufzeichnung auf SD-Karte mit hohen Bildraten
  • 4K-Objektiv mit 15fach optischem Zoom
  • Dual Pixel CMOS AF für einen schnellen und präzisen Autofokus
  • Netzwerkfähig mit FTP-Datenübertragung und Fernsteuerung
  • Kompaktes, leichtes Gehäuse und professionelle Funktionen

XA11/15 – Hauptleistungsmerkmale:

  • 20fach optisches Zoom mit hoher optischer Leistung
  • Full-HD-Aufzeichnung
  • Professionelle Aufnahmeoptionen
  • Professionelle Schnittstellen
  • Einfache Bedienung und kompakte Bauweise
XF405 / XF400 3.699* Euro / 3.199* Euro
Verfügbar im Handel ab November 2017.  

XA15 / XA11 1.999* Euro / 1.499* Euro
Verfügbar im Handel ab Oktober 2017.
 


* Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: September 2017

1 Das Canon XF-AVC-Videoformat wird mit einem zukünftigen Firmware-Upgrade voraussichtlich ab dem 1. Halbjahr 2018 verfügbar sein.

FUJIFILM erweitert seine erfolgreiche X Serie um die kompakte spiegellose Systemkamera X-E3. Das neue Modell ist mit einem 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III*1 Sensor im APS-C-Format und dem leistungsstarken Bildprozessor X Prozessor Pro ausgestattet. Die X-E3 bietet als erste Kamera der X Serie die Möglichkeit, die Bilddaten über eine energiesparende Bluetooth®*2-Schnittstelle drahtlos auf ein Smartphone oder Tablet zu übertragen.

Das große Touchscreen-Display auf der Rückseite der Kamera macht die Aufnahme mit bekannten Funktionen wie „Touch Shot“, „Touch AF“ und „Fokusbereich Auswahl“ noch intuitiver. Darüber hinaus bietet die neue „Touch Funktion“ zusätzliche Möglichkeiten, die Kamera mittels Fingergesten zu steuern. Ein neuer Autofokus-Algorithmus sorgt für einen Leistungsschub insbesondere bei der automatischen Verfolgung von sich bewegenden Objekten.

Ihr edles Design, ihre Vielseitigkeit und ihre Funktionalität machen die kompakte X-E3 zu einer begehrenswerten spiegellosen Systemkamera, mit der auch das kreative Fotografieren richtig viel Spaß macht.

Die FUJIFILM X-E3 wird in den Farbvarianten Schwarz und Silber ab Ende September 2017 erhältlich sein.

Kompaktes und leichtes Gehäuse

Die X-E3 ist die handlichste Sucherkamera der X Serie. Sie ist so kompakt und leicht, dass man sie im Alltag und auf Reisen jeden Tag gerne mitnimmt. Das Gehäuse ist optimal ausbalanciert und liegt dank der ausgeprägten Griffmulde bequem in der Hand. Die Kamera hat zudem einen Fokus-Joystick. Mit ihm kann der Fokusbereich komfortabel und schnell eingestellt werden, ohne dabei die Kamera vom Auge nehmen zu müssen.

Auf der Oberseite der Kamera gibt es zwei mechanische Einstellräder aus Aluminium, die das hochwertige Design perfekt abrunden und dem Anwender bei jeder Einstellung ein ansprechendes haptisches Feedback geben. Eines der Räder dient zum Einstellen der Belichtungszeit, das andere zur Belichtungs-Korrektur. Das Belichtungskorrekturrad verfügt über eine C-Position, über die sich die Korrektur auf bis zu ±5 EV-Stufen erweitern lässt.

Darüber hinaus besitzt die X-E3 einen AUTO-Modus, der sich über einen Schalter oben auf der Kamera bei Bedarf ganz einfach ein- und ausschalten lässt. Ist er aktiviert, erkennt die Kamera die jeweilige Motivszene und wählt automatisch eine passende Einstellung.

Herausragende Bildqualität und schnellere Reaktionszeit

Die Kombination aus dem 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III-Sensor im APS-C-Format und dem X Prozessor Pro sorgt für eine herausragende Bildqualität und Schnelligkeit. Nach dem Einschalten ist die Kamera in nur 0,4 Sekunden*3 bereit zur ersten Aufnahme, die Auslösezeit ist mit nur 0,050 Sekunden*3 praktisch nicht wahrnehmbar. Auch bei der Aufnahme zeigt sich die Leistungsfähigkeit der X-E3. Das Aufnahmeintervall liegt bei 0,25 Sekunden*3 und dank eines großen Autofokus-Bereichs sowie eines verbesserten Algorithmus stellt die Kamera innerhalb von nur 0,06 Sekunden*4 auf das Motiv scharf. Aufgrund des ebenfalls neu entwickelten Algorithmus zur Motiverkennung ist die X-E3 zudem in der Lage, selbst kleinere sich bewegende Objekte doppelt so schnell zu verfolgen wie die vorherige Kamerageneration*5.

Drahtlos-Verbindung mit Bluetooth-Funktion

Die X-E3 ist die erste Kamera der X Serie, die mit einer energiesparenden Bluetooth-Funktion ausgestattet ist. Bereits vor der Aufnahme lässt sich die Kamera mit dem Smartphone oder Tablet verbinden. Mithilfe der App „FUJIFILM Camera Remote“ können die Bilder dann mit geringstem Energieverbrauch ganz einfach übertragen werden.

Intuitive Touchscreen-Bedienung

Der 7,6 cm (3 Zoll) große Monitor hat 1,04 Millionen Bildpunkte und bietet eine Touchscreen-Funktion. Ist der „Touch-Modus“ aktiviert, kann einer der folgenden Aufnahme- und Wiedergabe-Modi gewählt werden:

Aufnahme-Modi

  • Fokusbereich Auswahl: Der Benutzer bestimmt den aktiven Fokuspunkt direkt auf dem Display per Fingertipp auf den entsprechenden Bildbereich.
  • Touch Shot: Die Kamera fokussiert auf den angetippten Bildbereich und löst aus.

Wiedergabe-Modi

  • Wischen: Man kann mit dem Finger über das Bild streifen, um sich eine Aufnahme nach der anderen anzusehen.
  • Darstellung vergrößern: Bei zweimaligem Tippen wird das Bild vergrößert dargestellt und auf den Fokuspunkt zentriert.
  • Bewegen: Bei vergrößerter Darstellung lässt sich der Bildausschnitt mit dem Finger bewegen.
  • Hineinzoomen: Wenn man zwei Finger auf dem Display auseinanderzieht, wird ein Bildbereich vergrößert dargestellt.
  • Herauszoomen: Wenn man zwei Finger auf dem Display zusammenzieht, wird das vergrößerte Bilder wieder verkleinert.

Bei ausgeschaltetem Touchscreen sind diese Funktionen automatisch deaktiviert.

Die Kamera bietet zudem eine „Touch Funktion“, um mittels Wischbewegungen nach oben und unten sowie rechts und links schnell auf zuvor festgelegte Funktionen zugreifen zu können. Während der Fotograf durch den elektronischen Sucher schaut, kann er mit dem Finger auf dem Display den Fokusbereich verschieben. In den Kameraeinstellungen kann der Umfang der „Touch Funktion“ festgelegt werden: „ALLE“, „RECHTS“, „LINKS“ oder „AUS“.

Ultra HD 4K-Videoaufnahme

Die X-E3 nimmt Videos wahlweise in Full HD oder Ultra HD (4K) auf. Die beliebten Filmsimulationen, für die die X Serie berühmt ist, lassen sich auch auf Filmaufnahmen anwenden. Die Filmaufnahme lässt sich auch über einen externen Monitor kontrollieren, der über ein HDMI-Kabel direkt mit der Kamera verbunden werden kann. Die X-E3 hat zudem einen Eingang für ein externes Mikrofon.

Große Auswahl an hochwertigen Objektiven

Mit dem neu vorgestellten FUJINON XF80mmF2.8 R LM OIS WR Macro bietet FUJIFILM insgesamt 23 Objektive und zwei Telekonverter für die X Serie an. Das Line-up deckt den kompletten Brennweitenbereich vom Ultra-Weitwinkel bis zum Super-Tele ab. Das Angebot umfasst fünf besonders lichtstarke Festbrennweiten, mit denen sich die hohe Bildqualität der X-E3 in vollem Umfang ausreizen lässt. Mit separat erhältlichem Zubehör, beispielsweise Bajonettadaptern und Makroringen, lässt sich das fotografische Potenzial der Kamera zusätzlich erweitern.

Optionales Zubehör

Ledertasche BLC-XE3

Die stilvolle Tasche aus echtem Leder ist ein haptisches Erlebnis und passt perfekt zum klassischen Design der X-E3. Sie schützt die Kamera vor Beschädigungen und muss zum Wechseln der Batterien nicht abgenommen werden. Im Lieferumfang sind ein farblich passender Lederschulterriemen und ein Einschlagtuch enthalten.

Handgriff MHG-XE3

Mit dem Griff liegt die X-E3 in jeder Aufnahmesituation noch besser in der Hand. Sowohl die Batterie als auch die Speicherkarte lassen sich wechseln, ohne den Griff abnehmen zu müssen. Zudem bietet er ein Stativgewinde direkt unterhalb der optischen Achse und lässt sich dank einer Schwalbenschwanz-Leiste direkt an der Schnellwechseleinheit eines kompatiblen Stativkopfs befestigen.

Die wesentlichen Merkmale der FUJIFILM X-E3:

  • 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
  • X Prozessor Pro
  • Energiesparende Bluetooth® Funktion zur drahtlosen Bilddatenübertragung
  • Neues Autofokus-System
  • Elektronischer Sucher mit 2,36 Millionen Bildpunkten
  • 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Tochscreen mit 1,04 Millionen Bildpunkten
  • Filmsimulationsmodi (u. a. CLASSIC CHROME und ACROS)
  • ISO-Empfindlichkeit bis 51.200
  • Wi-Fi-Funktion
  • Intervallaufnahme
  • 4K-Video (3.840 × 2160 px)
  • Filmsimulationsmodi
  • Kreative Filtereffekte

 

FUJIFILM X-E3

UVP: 899,- Euro

Verfügbar: ab Ende September 2017

Farben: Schwarz und Silber

 

FUJIFILM X-E3 + FUJINON XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS

UVP: 1.299,- Euro

Verfügbar: ab Ende September 2017

Farben: Schwarz und Silber

 

Die vollständigen technischen Daten und entsprechendes Bildmaterial in Druckqualität zum Download sowie weitere Informationen über die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH und über ihre Produkte finden Sie im Internet unter www.fujifilm.de.

Änderung der technischen Daten sowie des Lieferumfangs sind ohne Vorankündigung vorbehalten.

Über FUJIFILM:

FUJIFILM ist als weltweit größtes Foto- und Imaging Unternehmen bekannt. Darüber hinaus hat sich FUJIFILM durch Innovationen in der Medizin, hochfunktionalen Materialien und vielen anderen Hightech-Bereichen einen Namen gemacht. 

Experten von über 50 Fachmagazinen aus ganz Europa haben den ColorEdge CG2730 zum besten Foto-Monitor 2017-2018 gewählt. Als besonders innovatives Feature hat die Jury den eingebauten Kalibrierungssensor herausgestellt.

Der 27-Zoll-Grafik-Monitor ColorEdge CG2730 von EIZO wird mit dem begehrten EISA Award 2017-2018 der European Imaging Sound Association (EISA) in der Kategorie „Photo Display“ ausgezeichnet.

Die Begründung der Jury:

Der EIZO ColorEdge CG2730 erfüllt die Anforderungen professioneller Fotografen. Mit seiner Bildschirmgröße von 27 Zoll und der hohen Auflösung kann er Bilder in der Größe DIN A3 anzeigen und dennoch ausreichend Platz für die Darstellung von Software-Paletten lassen. Die Bildqualität ist bei einem hohen Kontrastverhältnis (1.500:1), der Fähigkeit, tiefes Schwarz wiederzugeben und den wunderbaren Farben, die 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdecken, herausragend.

Das innovativste Feature ist jedoch der eingebaute, einfach zu nutzende Sensor zur Kalibrierung, der sich vor den Schirm schwenken lässt und es gestattet, verschiedene Profile zu speichern und damit Zusatzgeräte von Drittanbietern überflüssig macht. Zusätzlich wird das Gerät mit einem Blendschutz geliefert.

Unverfälschter Blick in 27 Zoll

Der vollausgestattete ColorEdge CG2730 erfüllt mit seinem eingebauten Kalibrierungssensor, dem True-Black-Panel und der mitgelieferten Lichtschutzblende die Anforderungen anspruchsvollster Anwender. Er nutzt ein Wide-Gamut LCD-Module (IPS) mit einer Auslösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 16:9, das 99 % des AdobeRGB-Farbraumes abdeckt.

Jeder einzelne EIZO ColorEdge wird im Werk präzise eingemessen. Bei jedem Gerät wird die Gammakurve vorkalibriert. Außerdem wird die Homogenität und Farbreinheit jedes einzelnen Panels ausgemessen und korrigiert, um eine absolut unverfälschte Bilddarstellung zu erreichen

Für eine besonders genaue Farbsteuerung besitzt der CG2730 einen integrierten Kalibrierungssensor. Dieser ist präzise auf jeden einzelnen Schirm abgestimmt und dient der exakten Kalibrierung und Profilierung. Er ermöglicht eine automatische Kalibrierung. Dadurch kann der Nutzer eine Menge Zeit sparen, indem er die Kalibrierung einfach dem Monitor überlässt. Der CG2730 ist mit der Software ColorNavigator NX und Network kompatibel und lässt sich so komfortabel in größere Farbmanagement-Workflows integrieren.

 

FUJIFILM erweitert das Objektivangebot seines X Systems um das Makro-Objektiv FUJINON XF80mmF2.8 R LM OIS WR Macro. Das neue Wechselobjektiv bietet eine mittlere Tele-Brennweite von 122mm (äquivalent zum Kleinbildformat) und eine maximale Blendenöffnung von F2.8. Zudem erlaubt es als erstes XF Objektiv einen Abbildungsmaßstab von 1:1 und ist damit ideal für Nahaufnahmen, wie z.B. von Blüten und Insekten, geeignet. Mit dem attraktiven Bokeh-Effekt hebt sich das Motiv hervorragend vom Vorder- bzw. Hintergrund ab.

Hohe Bildqualität und attraktives Bokeh

Wie alle XF Objektive zeichnet sich das XF80mmF2.8 durch eine überragende Bildqualität aus. Der optische Aufbau umfasst 16 Elemente in zwölf Gruppen, darunter eine asphärische Linse sowie eine Super-ED- und drei ED-Linsen. Chromatische und sphärische Aberrationen werden erfolgreich reduziert und über die gesamte Bildfläche wird eine hohe Auflösungsleistung erzielt.

Neues AF-System mit Floating Focus-Technologie

Das Makro-Objektiv ist mit einem neuen Autofokussystem ausgestattet. Die Scharfstellung erfolgt über das sogenannte Floating Focus System, das auf zwei hochpräzise gesteuerten Fokusgruppen im vorderen und hinteren Bereich des Objektivs beruht. Abbildungsfehler bei unterschiedlichen Fokuseinstellungen lassen sich so effektiv minimieren; insbesondere Aberrationen, die bei sehr kurzen Aufnahmedistanzen auftreten, werden dadurch vermieden. Die Fokusgruppen bewegen sich über eine Schiene mit Keramik-Kugellager, was eine sehr hohe Reaktionsschnelligkeit und ein exaktes Abstoppen garantiert.

Schnelle und leise Scharfstellung

Ein Linear-Motor sorgt für eine besonders schnelle und lautlose Fokussierung. Die Baulänge des Objektivs bleibt beim Scharfstellen unverändert. Fotografen müssen also nicht befürchten, dass die Frontlinse beim Fokussieren unabsichtlich das zu fotografierende Objekt berührt.

Effektive Bildstabilisierung

Der neue optische Bildstabilisator (OIS) ist speziell für Makroaufnahmen ausgelegt, die wegen des großen Abbildungsmaßstabs besonders anfällig für Verwacklungsunschärfe sind. Über einen Beschleunigungs- und einen Gyrosensor werden unerwünschte Horizontal-, Vertikal- und Drehbewegungen kompensiert, was scharfe Aufnahmen aus der freien Hand deutlich einfacher macht. Die Stabilisierung ermöglicht bis zu fünf Blendenstufen* längere Belichtungszeiten.

Spritzwasser- und staubgeschützt

Da der Tubus wetterfest abgedichtet ist, kann das XF80mmF2.8 bedenkenlos in nassen und schmutzigen Umgebungen eingesetzt werden. Insgesamt elf Dichtungen schützen das Innenleben gegen Feuchtigkeit und Staub. Die Frontlinse ist mit einer wasser- und schmutzabweisenden Fluor-Vergütung versehen, die sich besonders leicht reinigen lässt.

Kompatibel mit 1,4- und 2,0-fach Telekonverter

Das XF80mmF2.8 Makro-Objektiv ist kompatibel mit den Telekonvertern von FUJIFILM. Die Brennweite verlängert sich mit dem XF1.4X TC WR um den Faktor 1,4 auf 112mmF4 (171mm KB-Äquivalent) bzw. mit dem XF2X TC WR um den Faktor 2,0 auf 160mmF5.6 (244mm KB-Äquivalent).

 

Canon hat die Markteinführung des Macro Twin Lite MT-26EX-RT bekannt gegeben – eines leistungsstarken Spezialblitzes für die professionelle Fotografie. Das MT-26EX-RT basiert auf dem Vorgänger MT-24EX, verfügt aber über höhere Lichtreserven, bietet mehr Flexibilität dank Funksteuerung und wurde noch konsequenter auf die harten Einsatzbedingungen im professionellen Umfeld optimiert. Es eignet sich insbesondere für Aufnahmen im Nah- und Makrobereich – etwa für Produktbilder, Food-Fotografie, Naturstudien oder den Dentalbereich.

Das passende Licht für jeden Moment

Das MT-26EX-RT ist als Zangenblitz mit zwei einstellbaren Blitzköpfen ausgelegt, die sich in fünf-Grad-Schritten um das Objektiv herum positionieren lassen. Zudem sind die Blitzköpfe horizontal und vertikal schwenkbar und liefern somit für die jeweilige Aufgabenstellung immer das passende Licht. Im Ergebnis werden selbst kleinste Details differenziert erfasst –ideal für Produkt- oder Makrofotografie. Die Leitzahl wurde beim MT-26EX-RT für beide Röhren auf 26 (ISO 100) erhöht. Es verfügt über ein weißes LED-AF-Hilfslicht, das den Autofokus bei dunklem Umgebungslicht unterstützt.

Das MT-26EX-RT wird mit Bounce-Adaptern an jedem Blitzkopf geliefert. Das Licht vom Blitz trifft dadurch sanfter auf das Motiv und sorgt für eine natürliche Bildwirkung. Der Blitz verfügt jetzt ebenfalls über eine Regelung der Blitzleistung, um die korrekte Belichtung auch dann zu gewährleisten, wenn mit offener Blende oder aus kurzer Distanz fotografiert wird. Die benötigte Zeit zur Blitzaufladung liegt bei nur 5,5 Sekunden – die sich sogar auf 2,5 Sekunden verkürzt, wenn das optionale Kompakt-Batteriemagazin CP-E4N verwendet wird. Auf dem LCD-Display werden Blitzbereitschaft und Ladezustand angezeigt. Zudem sorgt, neben einer schnellen Aufladung, eine verlängerte Haltbarkeit der Blitzröhren für einen deutlich reduzierten Wartungsbedarf.

Maximale kreative Kontrolle

Das MT-26EX-RT verfügt über Master-Funktionalität und kann somit auch andere Speedlite Blitzgeräte steuern. Neben der Steuerung über Infrarot bietet das Twin Lite die Option, über Funk bis zu 15 externe Speedlites in bis zu fünf Gruppen anzusteuern. Das ermöglicht eine komplexe Ausleuchtung beziehungsweise das gezielte Setzen von Akzenten, um beispielsweise eine bessere Trennung zwischen Motiv und Hintergrund zu erhalten. Dabei übernimmt die Kamera mittels E-TTL die komplette Belichtungssteuerung alleine. Die Leistungseinstellungen jedes Blitzes können selbstverständlich auch manuell eingestellt werden. Dies stellt sicher, dass die Ausgabe steuerbar und die Ergebnisse exakt reproduzierbar bleiben. Jede Blitzeinheit kann darüber hinaus für weitere Flexibilität und Kontrolle auf unterschiedliche Belichtungssteuerungsmethoden angewendet werden – etwa in einer Mischung aus manuellen und E-TTL-Einstellungen.

Für eine verbesserte Steuerung und einen schnellen und mühelosen Betrieb verfügt das MT-26EX-RT über ein überarbeitetes grafisches Display und Bedienelemente auf Basis des Speedlite Spitzenmodells 600EX II-RT. Der stabile Blitzfuß aus Metall mit Feststellschalter trägt zur Stabilität bei und stellt eine zuverlässige Kommunikation zwischen Blitz und Kamera sicher.

Die VR-Streaming-Lösung ZEISS VR ONE Connect vereint die Vorzüge einer mobilen VR-Brille mit der Leistung eines Gaming-Computers: Die Daten werden vom PC direkt auf das Smartphone-Display übertragen. Erstmals können Gamer damit VR-Spiele der Plattform Steam® mobil nutzen.

Das Optik-Unternehmen ZEISS präsentiert auf der IFA 2017 (Halle 11.1, Stand 126) in Berlin sein neues VR-Produkt ZEISS VR ONE Connect: Die VR-Streaming-Lösung mit zwei drahtlosen Handcontrollern vereint die grafischen Möglichkeiten PC-gebundener VR-Headsets mit dem einfachen Zugang einer mobilen VR-Brille. „Anders als bei bisherigen mobilen VR-Lösungen ist die Smartphone-Hardware nicht mehr für die Berechnung der VR-Inhalte zuständig“, sagt Produktmanager Franz Troppenhagen von ZEISS. „Stattdessen werden die Daten vom PC direkt auf das Smartphone-Display übertragen.“ Dank der Anbindung an die Steam®-Plattform können Gamer erstmals eine große Anzahl spannender VR-Spiele auch mobil nutzen. „Zusammen mit dem VR-Headset VR ONE Plus bieten wir eine Komplettlösung“, so Troppenhagen.

Virtual Reality hat in den vergangenen Jahren an Fahrt aufgenommen. Zwei Trends zeichnen sich ab: „Auf der einen Seite werden teure Gaming-VR-Headsets mit aufwändiger Verkabelung und Sensoren sowie fest integrierten Displays angeboten, die für den Einsatz mit einem Gaming-PC konzipiert sind“, erklärt Troppenhagen. „Diese hochpreisigen Lösungen erlauben eindrucksvolle VR-Anwendungen und -Spiele. Auf der anderen Seite gibt es preiswerte mobile VR-Brillen, die auf ein Smartphone als Display setzen. Hier werden alle VR-Inhalte von der mobilen Hardware berechnet – die bei grafisch anspruchsvollen Titeln schnell an ihre Grenzen stößt. Daher gibt es bislang nur wenige hochwertige Spiele für mobile VR-Lösungen. Mit ZEISS VR ONE Connect schlagen wir die Brücke zwischen beiden Welten.“

Ergonomische Handcontroller sorgen für langes Spielvergnügen

„Neben seiner hochwertigen Verarbeitung liegen die Vorteile von ZEISS VR ONE Connect im vergleichsweise geringen Investitionsaufwand sowie dem benutzerfreundlichen Konzept“, sagt Troppenhagen. Für den Betrieb wird ein aktuelles Smartphone (iOS® oder Android™) zwischen 4,7 und 5,5 Zoll in die VR-Brille ZEISS VR ONE Plus geschoben. Die eingebauten Sensoren des Smartphones erfassen die Kopfbewegungen des Trägers.

Zentraler Bestandteil von ZEISS VR ONE Connect sind zwei drahtlose 3DoF-Controller. „DoF“ steht für „Degrees of Freedom“. „3DoF“ bedeutet, dass drei Bewegungsachsen von den Sensoren erfasst werden: Kippen nach vorn und hinten, Schwenken nach links und rechts sowie die Drehung des Handgelenks. Die Controller sind leicht und kompakt. Dank ihrer ergonomischen Form und griffigen Oberfläche liegen sie auch nach längerer Spielzeit noch angenehm in der Hand.

Einfache Einrichtung, geringe Latenz

Die Controller und das Smartphone werden via Bluetooth® miteinander gekoppelt. Über die integrierten Touchpads und die Trigger-Tasten für die Zeigefinger lassen sich VR-Spiele intuitiv bedienen. Durch das Zusammenspiel der Sensoren in den Controllern und im Smartphone können Gamer direkt mit der VR-Umgebung interagieren und nahtlos in die virtuelle Welt eintauchen. Die Eingabeverzögerung, die sogenannte Latenz, ist niedrig, wodurch ein flüssiges VR-Erlebnis entsteht.

Spiele auf SteamVR™

Über ein USB-Kabel werden Smartphone und ZEISS VR ONE Plus mit einem VR-tauglichen Computer verbunden. ZEISS VR ONE Connect ist für den Einsatz mit SteamVR™ optimiert und erlaubt die Nutzung aktueller Spiele und anderer Inhalte der Plattform. Steam® gehört weltweit zu den größten Online-Marktplätzen für Computerspiele und Software. Seit 2014 hat sich SteamVR™ zudem als Vertriebsplattform für VR-Inhalte etabliert. Dementsprechend umfangreich ist das Angebot an hochwertigen Titeln, auf die die Besitzer von ZEISS VR ONE Connect zugreifen können.

ZEISS VR ONE Connect profitiert laut Troppenhagen auch langfristig vom technischen Fortschritt: Ein höher aufgelöstes Smartphone-Display, ein leistungsfähigerer Prozessor oder eine schnellere Grafikkarte im Gaming-Rechner verbessern das VR-Erlebnis.

Preis und Verfügbarkeit

ZEISS VR ONE Connect wird voraussichtlich Ende 2017 zum Preis von 129 Euro verfügbar sein. Im Lieferumfang enthalten sind die beiden drahtlosen 3DoF-Controller, ein USB-Kabel zur Verbindung mit dem Rechner, ein Kabelclip und die Software. Im Bundle mit der VR-Brille ZEISS VR ONE Plus beträgt die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer 199,00 Euro.

Der italienische Premiumhersteller Manfrotto, weltweit führend im Bereich Zubehör für Foto und Video, erweitert sein Stativ-Sortiment um die Manfrotto Element Reisestative. Die neue Produktfamilie richtet sich an Fotoenthusiasten, die nach einem leichten und kompakten Stativ für Ausflüge und Reisen suchen. Mithilfe der stabilen Dreibeinstative lassen sich zum Beispiel stimmungsvolle Langzeitbelichtungen zur Blauen Stunde oder in der Dämmerung machen. Auch mehrere Sekunden lange Aufnahmen mit Graufiltern sind möglich, um etwa fließendes Wasser oder weiße Wolken im Bild absichtlich weicher darzustellen.

Die Beine lassen sich um 180 Grad nach oben klappen und so ein besonders handliches Packmaß erzielen. Fünf Beinsegmente und drei verschiedenen Anstellwinkel bieten optimale Voraussetzungen, um die Kamera in jeder Situation perfekt ausrichten zu können. Praktische Drehverschlüsse an den Beinen und der ausziehbaren Teleskop-Mittelsäule ermöglichen einen schnellen und komfortablen Aufbau.

Erhältlich sind die Element Reisestative als Stativ-Kits inklusive Kopf in zwei verschiedenen Größen (groß und klein) als Carbon- oder Aluminium-Ausführung; letztere ist in den vier attraktiven Farbvarianten verfügbar. Bei den großen Modellen lässt sich ein Bein abnehmen und als Einbeinstativ nutzen – praktisch bei Sportaufnahmen oder an Orten, an denen der Einsatz von Dreibeinstative nicht erlaubt ist.

Alle Modelle kommen als Kits inklusive eines Aluminium-Kugelkopfes in den Handel. Dank einer separaten Panoramaverriegelung bietet der Kopf eine präzise Kontrolle der Kameraposition.

Die Element-Familie umfasst außerdem ein Aluminium-Einbeinstativ, das in zwei
Farbvarianten verfügbar ist.

 

Manfrotto Element Carbon

Die beiden Carbon-Stative sind die Flaggschiffmodelle der Element-Serie. Sie sind besonders kompakt und leicht. Trotz des kleinen Packmaßes von nur 32 cm bzw. 41,5 cm und dem geringen Gewicht von 1.050 g bzw. 1.400 g lässt sich mit ihnen eine Arbeitshöhe von maximal 143 cm bzw. 164 cm erreichen.

 

Manfrotto Element Aluminium

Die vier Aluminium-Stative sind die heimlichen Stars der Element-Familie. In vier stylishen Farbvarianten (Schwarz, Blau, Grau und Rot) erhältlich, verfügen sie über die gleichen Leistungsmerkmale wie die Carbon-Ausführung. Sie wiegen nur 1.150 g bzw. 1.600 g und tragen 4 kg bzw. 8 kg schweres Kameraequipment.

Manfrotto Element Einbeinstativ

Das Aluminium Einbeinstativ ist die die ideale Wahl für alle, die unterwegs maximal mobil bleiben, aber in puncto Bildschärfe keine Kompromisse eingehen wollen. Die maximale Arbeitshöhe beträgt 150 cm, die maximale Traglast liegt bei 15 kg. Erhältlich ist das Einbeinstativ in den Farbvarianten Schwarz und Rot.

 

Verfügbarkeit und Bildmaterial

Die Manfrotto Element Reisestative sind ab September im Handel sowie unter www.manfrotto.de erhältlich. Die Preise (UVP) für die Ausführungen in Carbon liegen bei 227,98 Euro (groß) bzw.198,23 Euro (klein); die Aluminium-Varianten kosten 147,76 Euro (groß) bzw. 118,01 Euro (klein) und die Einbeinstative 48,59 Euro.

Canon stellt heute vier Neuzugänge in seiner Premium-Objektiv-Serie vor. Die hohen Standards, mit denen sich die Canon Objektive der L-Serie weltweit einen Namen gemacht haben, zeichnen auch die neuen Modelle aus. Das EF 85mm f/1.4L IS USM, TS-E 50mm f/2.8L Macro, TS-E 90mm f/2.8L Macro und TS-E 135mm f/4L Macro bieten eine herausragende Qualität, sind robust und erweitern die fotografischen Möglichkeiten.

Canon EF 85mm f/1.4L IS USM

Canon EF 85mm f/1.4L IS USM

TS-E 50mm f/2.8L MACRO

TS-E 50mm f/2.8L MACRO

TS-E 90mm f/2.8L MACRO

TS-E 90mm f/2.8L MACRO

TS-E 135mm f/4L MACRO

TS-E 135mm f/4L MACRO

Der Weg zum perfekten Porträt
Der neue Objektivaufbau des EF 85mm f/1.4L IS USM aus 14 Linsen in zehn Gruppen beinhaltet eine asphärische Linse zur Korrektur chromatischer Aberrationen. Damit liefert das EF 85mm f/1.4L IS USM die außergewöhnliche Abbildungsleistung, die für die aktuellen Kameras mit hochauflösendem Sensor erforderlich ist. Die ASC-Vergütung (Air Sphere Coating) verbessert die Abbildungsqualität zusätzlich. Diese Mehrschichten-Technologie kombiniert beim EF 85mm f/1.4L IS USM eine herkömmliche Antireflex-Vergütung mit einer Beschichtung für einen niedrigen Brechungsindex und minimiert damit Linsenreflexionen und Geisterbilder.

Das EF 85mm f/1.4L IS USM ist mit einer elektromagnetischen Neun-Lamellen-Irisblende versehen und bietet eine hohe Lichtstärke von 1:1,4. Die hohe Lichtstärke ist bestens geeignet für Available-Light-Fotografie und ermöglicht gleichzeitig die gezielte Steuerung der Schärfentiefe. Damit kann zudem ein attraktives Bokeh erzielt werden. Der optische Vier-Stufen-Bildstabilisator des EF 85mm f/1.4L IS USM kompensiert Verwacklungen und sorgt so für gestochen scharfe Aufnahmen. Durch die Kombination von Bildstabilisator und hoher Lichtstärke ist das EF 85mm f/1.4L IS USM ebenfalls ideal für Filmaufnahmen. Dem entsprechend ist die Festbrennweite auch mit sämtlichen Kameras der Cinema EOS-Serie kompatibel.

Der Autofokus wird von einem Highspeed USM-Motor angetrieben, der zusammen mit der CPU des Objektivs und den AF-Algorithmen der Kamera eine schnelle und vor allem präzise Fokussierung ermöglicht. Der so angetriebene AF ist außerdem praktisch geräuschlos, was ein besonders diskretes Fotografieren und Filmen ermöglicht. Eine manuelle Fokussierung am Objektiv ist jederzeit möglich.

Die robusten Eigenschaften der Canon L-Serie zeichnen auch dieses Objektiv aus. Der Staub- und Spritzwasserschutz des EF 85mm f/1.4L IS USM sowie die Fluorbeschichtung von Front- und Rücklinse machen das Objektiv ideal für den Einsatz bei jedem Wetter.

Das EF 85mm f/1.4L IS USM eignet sich für jeden, der eine Telebrennweite für Hochzeiten, Reportagen, im Studio oder für den flexiblen Innen- und Außeneinsatz sucht.

Premium-Qualität für die fotografische Kreativität
Mit der Einführung der neuen Objektive TS-E 50mm f/2.8L MACRO, TS-E 90mm f/2.8L MACRO und TS-E 135mm f/4L MACRO bringt Canon nun Tilt/Shift-Objektive mit einer längeren Brennweite auf den Markt als zuvor. Diese Objektive bieten alles, was der Anwender für die professionelle Fotografie braucht: Schwenk-, Neige- und Drehfunktionen, dazu Makroeigenschaften sowie die optische Konstruktion, Abbildungsleistung und Präzision eines Objektivs der Canon L-Serie. Das TS-E 135mm erweitert die TS-E Serie um eine lange Brennweite, während das TS-E 50mm und das TS-E 90mm die Vorgänger TS-E 45mm f/2.8 bzw. TS-E 90mm f/2.8 ablösen.

Die Shift-Funktion aller drei Objektive ermöglicht eine Verschiebung des Objektivs nach oben, unten, rechts und links, damit sich perspektivische Verzerrungen kompensieren lassen. Diese Funktion wird häufig zur Korrektur der Perspektive bei Architekturaufnahmen eingesetzt, bei denen die Linien von Gebäuden ansonsten in Abhängigkeit zum Aufnahmestandort auf dem Bild optisch zusammenlaufen (stürzende Linien). Die Tilt-Funktion ermöglicht es, die Schärfenebene präzise auf das Motiv anzupassen, so dass eine optimale Schärfentiefe erzielt wird. Das ist vor allem in der Produktfotografie ein entscheidender Faktor. Ein kreativer Einsatzbereich für die Tilt-Funktion ist das Erreichen eines „Miniatur-Effekts“.

Die Naheinstellgrenze der drei Objektive wurde für Makroaufnahmen optimiert. Sie können mit einem Abbildungsmaßstab von 1:2 Objekte in halber Lebensgröße auf dem Sensor abbilden. Mit dem TS-E 135mm f/4L Macro zum Beispiel kann diese Vergrößerung aus 49 Zentimeter Entfernung vom Motiv erzielt werden.

Durch die Verwendung von extrem hochwertigen und präzisen Gläsern bieten das TS-E 50mm f/2.8L Macro, TS-E 90mm f/2.8L Macro und TS-E 135mm f/4L Macro von der Bildmitte bis zum Rand eine erstklassige Abbildungsleistung mit extrem geringer Verzeichnung. Spezielle UD-Linsen (Ultra-Low Dispersion) sorgen für noch schärfere Bilder. Die optimierten Linsenvergütungen sorgen für eine exzellente Farbbalance und minimieren gleichzeitig die Gefahr, dass Reflexionen die Bildqualität beeinträchtigen.

 

EF 85mm f/1.4L IS USM – Hauptleistungsmerkmale:

  • Fortschrittliches optisches Design mit überragender Abbildungsqualität
  • Hohe Lichtstärke für den Einsatz bei allen Lichtbedingungen
  • Gleichmäßiger und präziser Vier-Stufen-Bildstabilisator
  • Extrem reaktionsschneller und präziser AF
  • Robuste Konstruktion und Wetterschutz
EF 85mm f/1.4L IS USM 1.599,00* Euro
Verfügbar im Handel voraussichtlich ab November 2017

 

TS-E 50mm f/2.8L Macro – Hauptleistungsmerkmale:

  • Präzise Steuerung der Schärfentiefe für ganz besondere kreative Effekte
  • Komfortable und präzise Anpassung von Perspektive und Fokusebene über das Objektiv
  • Anpassung der Fokusdetails bei Makroaufnahmen mit Abbildungsmaßstab 1:2
  • Optische Präzision dank modernster Objektiventwicklung und -konstruktion
  • 50 Millimeter Brennweite – ideal für Architektur, Landschaften und Produktbilder
TS-E 50mm f/2.8L Macro 2.549,00* Euro
Verfügbar im Handel voraussichtlich ab November 2017

 

TS-E 90mm f/2.8L Macro – Hauptleistungsmerkmale:

  • Präzise Steuerung des Fokus für ganz besondere kreative Effekte
  • Schnelle und präzise Anpassung von Perspektive und Fokusebene über das Objektiv
  • Anpassung der Fokusdetails bei Makroaufnahmen mit Abbildungsmaßstab 1:2
  • Optische Präzision dank modernster Objektiventwicklung und -konstruktion
  • Mit ultimativer Schärfe zu besseren Porträt- und Produktfotos
TS-E 90mm f/2.8L Macro 2.549,00* Euro
Verfügbar im Handel voraussichtlich ab November 2017

 

TS-E 135mm f/4L Macro – Hauptleistungsmerkmale:

  • Präzise Steuerung des Fokus für ganz besondere kreative Effekte
  • Schnelle und präzise Anpassung von Perspektive und Fokusebene über das Objektiv
  • Anpassung der Fokusdetails bei Makroaufnahmen mit Abbildungsmaßstab 1:2
  • Optische Präzision dank modernster Objektiventwicklung und -konstruktion
  • Für exzellente Studioaufnahmen mit herausragender Schärfe aus größerer Distanz
TS-E 135mm f/4L Macro 2.549,00* Euro
Verfügbar im Handel voraussichtlich ab November 2017


* Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Stand: August 2017

Mit der neuen 400-GB-Speicherkarte von SanDisk® können Anwender nun noch mehr digitale Inhalte speichern und erleben als je zuvor

Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), einer der weltweit führenden Anbieter von Speichertechnologien und –lösungen, hat heute die Einführung seiner SanDisk Ultra® microSDXC™ UHS-I-Karte mit 400 GB* bekannt gegeben – die microSD-Karte mit der weltweit höchsten Speicherkapazität für die Nutzung in Mobilgeräten. Zwei Jahre nach der Einführung seiner rekordbrechenden SanDisk-Ultra-microSDXC-Karte mit 200 GB* Speicherkapazität ist es Western Digital bei gleichem Formfaktor gelungen, die Kapazität zu verdoppeln. Um die Anforderungen des heutigen mobilen Lebensstils zu meistern, bietet die neue SanDisk microSD-Karte Anwendern die nötige Speicherkapazität, um Fotos und Videos aufzunehmen, zu speichern und zu teilen, Apps zu nutzen sowie offline Inhalte zu erleben ohne sich Gedanken über Speicherbegrenzungen machen zu müssen.

„Mobilgeräte sind zum Mittelpunkt unseres Lebens geworden. Die Menschen haben sich an ihr Smartphone als ständigen Begleiter gewöhnt – sowohl zur Unterhaltung als auch für berufliche Zwecke. Wir sammeln und teilen enorme Datenmengen auf Smartphones, Drohnen, Tablets, PCs, Laptops und vielen weiteren Geräten. Es ist zu erwarten, dass der Speicherbedarf in Zukunft noch weiter ansteigen wird, da Anwender immer komplexere Funktionen und Inhalte in noch höherer Qualität auf ihren Geräten erwarten“, so Jeff Janukowicz, Research Vice President, IDC. „Wir rechnen damit, dass Nutzer von Mobilgeräten weltweit allein in diesem Jahr mehr als 150 Milliarden Apps installieren werden. Dafür brauchen wir auf unseren Lieblingsgeräten jede Menge Speicherplatz.“

Western Digital ist dieser Durchbruch bei der Speicherkapazität gelungen, indem es seine patentierte Speichertechnologie sowie seine Konstruktions- und Produktionsprozesse voll ausgenutzt hat, um mehr Bits pro Chip zu ermöglichen.

„Wir werden weiterhin versuchen, die Grenzen zu verschieben und die Art und Weise zu verändern, wie Anwender ihre Mobilgeräte nutzen“, sagt Sven Rathjen, Vice President, Product Marketing, Western Digital. „Indem wir uns darauf konzentrieren, neue technische Meilensteine zu erreichen, versetzen wir die Nutzer in die Lage, mit ihrem mobilen Lebensstil Schritt zu halten und zwar mit Speicherlösungen, denen sie vertrauen.“

Die microSD-Karte mit der weltweit höchsten Speicherkapazität eignet sich ideal für Nutzer von Android™-Smartphones und -Tablets. Sie kann bis zu 40 Stunden Videos in Full-HD-Qualität aufnehmen und erreicht eine superschnelle Übertragungsrate von bis zu 100 MB/s** für höchste Leistungsansprüche. Mit dieser Übertragungsrate können Anwender bis zu 1.200 Fotos pro Minute1 übertragen. Darüber hinaus erfüllt die SanDisk-Ultra-microSD-Karte mit 400 GB* Speicherkapazität die A1-Leistungsanforderungen. Dadurch kann sie Apps schneller laden.2

Mit der aktualisierten SanDisk-Memory-Zone-App erhalten Nutzer eine noch größere Kontrolle über den Speicherplatz ihres Mobilgeräts. Die App, die im Google Play™ Store kostenlos heruntergeladen werden kann, ist mit den meisten Android-Geräten kompatibel. Mit ihr können Nutzer ihre Daten ganz einfach finden, organisieren, übertragen und sichern, einschließlich verlinkter Inhalte von Facebook und Instagram.3

Preis und Verfügbarkeit
Die bahnbrechende SanDisk Ultra microSDXC UHS-I-Karte mit 400 GB* wird mit einer zehnjährigen Herstellergarantie4 ausgeliefert und unter SanDisk.com und bei großen Einzelhändlern erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für Europa liegt bei 249,99€.

TIPA

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Photo Presse Newsletter

Required fields are bold...

Emailadresse *:
 
Vorname:
 
Nachname: