Produkte


reflecta präsentiert handliche LED-Leuchtplatte L130 für den mobilen und stationären Einsatz

Die gleichmäßige und farbrichtige Ausleuchtung spielt beim Betrachten, Sortieren und Digitalisieren von Dias und anderen Durchsichtvorlagen eine wichtige Rolle. Wer regelmäßig und oft mit Filmmaterial jeglicher Art (Dias und Negative) zu tun hat, kommt deshalb um den Einsatz einer Leuchtplatte nicht herum. Der baden-württembergische Spezialist für Präsentationstechnik, die reflecta GmbH aus Eutingen bei Stuttgart, bietet seit Jahren eine ganze Auswahl an verschiedenen Leuchtplatten an und erweitert jetzt sein Portfolio um eine sehr leichte, handliche und transportable Variante.

Mobilität dank kompakter Maße und Batteriebetrieb

Die neue reflecta LED Leuchtplatte L130 besitzt die kompakten Außenmaße 155 x 150 x 14 mm und wiegt nur 260 Gramm. Sie gehört damit zu den kleinsten Leuchtplatten auf dem Markt. Das eigentliche Leuchtfeld besitzt die Größe 125 x 100 mm und bietet somit Platz für 4 gerahmte Kleinbilddias oder 2 Mittelformat-Dias mit 6 x 6 cm Größe. Die flache Mini-Leuchtplatte eignet sich aufgrund der geringen Maße bestens für den mobilen Einsatz. Zudem findet sie  aber auch auf jedem Schreibtisch ihren Platz, damit man bei Bedarf das Gerät immer schnell zur Hand hat. Betrieben wird die kleine LED Leuchtplatte L130 mit sechs 1.5V AAA Alkaline Batterien, so dass das mobile Gerät leicht an jedem beliebigen Ort eingesetzt werden kann. Für den Dauerbetrieb kann optional ein 9V Netzteil verwendet werden, womit man im stationären Betrieb die Batterien schont.   

Homogene Lichtverteilung

Die LED-Technik sorgt für eine gleichmäßige Lichtverteilung des gesamten Leuchtfeldes, so dass auch die Randbereiche zum Betrachten von Positiven genutzt werden können. Die Farbtemperatur von 5000 Kelvin (+/- 270K) ermöglicht eine tageslichtähnliche, korrekte Farbwiedergabe.Bei einer Lebensdauer der LEDs von ca. 10.000 Stunden braucht man sich um das Thema Leuchtmittelwechsel keine Gedanken zu machen.  

Lieferumfang, Verfügbarkeit und Preis

Die L130 wird zusammen mit einer Schutztasche zur Aufbewahrung geliefert und ist ab Ende Februar verfügbar. Der empfohlene Endkundenpreis beträgt 55,90 Euro inkl. MwSt..

Produktinformationen zur reflecta LED Leuchtplatte L130:

    Leuchtfeld:
 12,5 x 10 cm
    Lichtquelle: 
LEDs

    Lebensdauer:
 10.000 Stunden 

    Farbtemperatur: 5000 Kelvin (+/- 270K) 

    Filmtypen:
 Positiv, Negativ, Schwarzweiß (135, optional 110/126) 

    Stromversorgung: 6 x 1.5V AAA Alkaline Batterien oder Netzteil 9V 1A
    (beides nicht im Lieferumfang enthalten)
    Gewicht: 260g 

    Maße: 5 x 15 x 1.4 cm

    Betriebstemperatur:
 5-50°

Zum 100-jährigen Jubiläum der „American Society of Cinematographers“ bringt Leica mit der M10-P „ASC 100 Edition“ ein Set, das aus einer Leica M10-P sowie einem Summicron-M 1:2/35 ASPH. besteht und Cinematografen authentische Kinolooks bietet.

Das Set enthält außerdem den elektronischen Leica VISOFLEX Aufstecksucher sowie einen Leica M-PL-Mount Adapter für die Kompatibilität mit nahezu allen am Markt erhältlichen PL- Mount Kino-Objektiven.
Die 1919 gegründete American Society of Cinematographers ist die älteste Gesellschaft von Filmschaffenden weltweit und vereint die besten professionellen Cinematografen unserer Zeit. Im Februar 2019 verleiht die ASC zum 33. Mal ihre prestigeträchtigen Awards.

Die im Kameramenü auswählbaren Kinolooks wurden von Leica in Zusammenarbeit mit einigen der einflussreichsten Cinematografen der Welt und ASC Mitgliedern entwickelt. Während der „ASC Cine Classic“ einen klassischen, analogen 35mm Kinofilm-Look simuliert, stellt der „ASC Contemporary“ den aktuellen digitalen Look moderner Kinofilme dar. Des Weiteren können Bildseitenverhältnisse aus dem Kinobereich ausgewählt werden. Einmal aktiviert werden diese als Rahmen im Live View Modus angezeigt. Die Leica M10-P „ASC 100 Edition“ erlaubt es Cinematographen und Regisseuren, Szenen noch vor Drehbeginn durch jedes gewünschte Objektiv zu begutachten.
Zusammen mit der Leica FOTOS App können beispielsweise auch Locationscoutings vereinfacht werden, da Ergebnisse verzögerungsfrei mit allen Beteiligten geteilt werden können.

Das Design der Leica M10-P „ASC 100 Edition“ interpretiert Oskar Barnacks ursprüngliche Vision der „Ur-Leica“. Die Gravuren sind auf der schwarz verchromten Oberfläche in schwarz gehalten – der technisch-funktionale Look setzt sich in der Belederung fort, wie sie ähnlich auch auf der Leica SL zu finden ist. Die im Set enthaltene und im Kontrast zum Kameradesign stehende Version des SUMMICRON 1:2/35 ASPH. interpretiert mit seiner goldfarbenen Eloxierung das Messing des Objektivs der originalen „Ur-Leica“ neu. Optisch abgerundet wird die Kamera mit dem auf der Deckkappe angebrachten Schriftzug der ASC.

Die Kombination aus elektronischem Sucher, PL Mount Kino-Objektiven, den Kino-Looks und -Bildseitenverhältnissen ermöglicht den Einsatz der Kamera als digitalen Motivsucher und macht sie zu einem außergewöhnlichen Werkzeug für Filmschaffende.

www.leica.de

Der SpyderX ist das erste Kolorimeter von Datacolor, in dem ein neu konstruierter Farbmesssensor mit einem optischen System kombiniert wurde.

Der SpyderX ist der schnellste jemals entwickelte Spyder und wird in zwei Versionen angeboten. Während sich die Pro-Version an engagierte Fotografen richtet, die eine schnelle, genaue und benutzerfreundliche Monitorkalibrierung benötigen, hält die Elite Version eine Vielzahl weiterer Einstellmöglichkeiten bereit. Sie richtet sich an Profi-Fotografen und Videografen, die eine möglichst umfassende Kontrolle von ihrem Farbworkflow erwarten.

Beide Versionen sind mit dem neu entwickelten Farbsensor mit optischer Einheit ausgestattet, der eine höhere Lichtempfindlichkeit, eine deutlich höhere Farbgenauigkeit sowie mehr Details in den Schattenpartien verspricht. Durch den Einsatz einer Linse gegenüber organischen Filtern früherer Versionen, die im Laufe der Zeit ihre Farbgenauigkeit verlieren, konnte zudem auch die Lebensdauer des Farbmessgeräts erhöht werden.

Darüber hinaus unterstützt der SpyderX aktuelle Monitorauflösungen wie vier beziehungsweise 5K, Gamuts und Bildschirm-Technologien. Ein Schritt-für-Schritt-Assistent und der sognannte „Wizard-Workflow“ mit 12 definierten Kalibrierzielen erleichtern auch ungeübten Fotografen den Kalibrierprozess, der sich mittels der Spyder-Proof-Funktion anhand eines Vorher-/Nachher-Vergleichs kontrollieren lässt. Auch die Kalibrierung mehrerer Displays ist mit dem SypderX möglich.

Der SpyderX ist für Windows und Mac zu Preisen von 197 Euro in der Pro- beziehungsweise 279 Euro in der Elite-Version erhältlich.

https://www.datacolor.com

Bei Rollei sparen und spenden


Wer ab dem 02. Februar ein Rollei Lion Rock Stativ erwirbt und sein altes Stativ – egal welcher Marke – für eine wohltätige Aktion an Rollei schickt, erhält 50% des Kaufpreises dank Cash Back zurück. Zum Start der Aktion fügt Rollei der Lion Rock Familie gleich noch drei weitere Löwenbabys hinzu: Die Lion Rock Traveler.

Die Stativ Aktion mit der Überschrift „Sie sparen – wir spenden“ verbindet eine 50%ige Preissenkung auf alle Lion Rock Stative mit einem guten Zweck. Der Mechanismus ist denkbar einfach: Ein Stativ aus der Top-Range von Rollei kaufen, das alte Stativ an Rollei schicken, und Rollei erstattet die Hälfte des Kaufpreises zurück.

Die neuen Lion Rock Traveler sind aus elf Lagen Carbon
Die Lion Rock Familie hat Rollei zum Start der Cash Back Aktion um das Traveler Modell in drei Größen erweitert. In der neuen Ausführung „Lion Rock Traveler“ ist das Stativ federleicht und dank der elf Lagen Carbon megastabil. Mit den integrierten Spikes und den doppelten Dichtungen im Beinverschluss steht das Stativ wie ein Fels in der Brandung und lässt weder Wasser noch Staub an sich heran. Die hohe Tragkraft, die teilbare Mittelsäule und der Kugelkopf mit Friktionskontrolle sichern dem Lion Rock Traveler einen Platz in der professionellen Löwenfamilie. Auch die Preise sind löwenstark. Das „Lion Rock Traveler S“ kostet 799,99€ UVP, das „Lion Rock Traveler M“ wird für 899,99€ UVP angeboten, und das „Lion Rock Traveler L“ geht für 999,99€ UVP über den Ladentisch. Beim Kauf dieser idealen Reisestative kann man mit der Cash Back Aktion bis zu 500,00€ einsparen.

Spende an Freelens Foundation
Die eingesendeten Stative werden, so denn sie noch gebrauchsfähig sind, durch Rollei an die Freelens Foundation gespendet. Die Freelens Foundation ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Fotografen weltweit widmet. Mit den gespendeten Stativen sollen u.a. Schulen und Kulturinstitutionen bedacht werden. Die Rollei 50% Cash Back Aktion läuft bis zum 30.06.2019. Die Teilnahme ist unbeschränkt.

Der Link zur Cash Back Aktion: www.rollei.de/lionrockcashback
Der Link zu den neuen Stativen: www.rollei.de/stative/lion-rock-stative

Mit den neuen SmartPrint Stationen bietet Fujifilm der Zielgruppe der Smartphone-affinen Millenials eine komfortable Lösung, um ihre Lieblingsmotive vom Smartphone auszudrucken. Der aktuelle Marktversuch im Supercandy! Pop-up Museum in Köln hat die Besucher absolut begeistert: seit dem Start der Kooperation im Oktober verzeichnen die zwei dort installierten SmartPrint Stationen 12.000 ausgedruckte Bilder. Diese Zahl spiegelt die Relevanz und das Potenzial des Produkts gut wider.

„Das Supercandy! Pop-up Museum, mit seiner farbenfrohen Ausstattung bietet die perfekte Fotokulisse“, erklärt Manfred Rau, Leiter Marketing bei FUJIFILM Imaging Systems GmbH & Co. KG, die Idee hinter der Zusammenarbeit mit dem Museum. „Uns war es wichtig, die SmartPrint-Idee dort zu testen, wo die definierte Zielgruppe anzutreffen ist. Das Supercandy! ist da die ideale Anlaufadresse gewesen, hier kommen Smartphone-affine Instagram-Enthusiasten auf ihre Kosten. Mit den SmartPrint Stationen können die Besucher ihre Lieblingsmotive vom Smartphone direkt als schöne und haptische Fotos ausdrucken – ohne Umwege und direkt vor Ort im Museum. Wir freuen uns sehr, dass sich SmartPrint im Markttest bewährt hat.“

Mittlerweile werden fast 90 % aller Bilder mit mobilen Endgeräten gemacht. Allein für Urlaubsfotos benutzen 70 % der Deutschen ihr Smartphone. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es über 90 % – doch wohin mit den ganzen Bildern? Oft verschwinden die schönsten Erinnerungen im Speicher des Smartphones. FUJIFILM SmartPrint bietet vor diesem Hintergrund eine einfache, moderne und zuverlässige Art Smartphone Fotos zum Leben zu erwecken.

„FUJIFILM SmartPrint ist die ideale Antwort auf die Kundenbedürfnisse unserer Zielgruppen“, erklärt Markus Schleicher, Produktmanager bei FUJIFILM Imaging Systems GmbH & Co. KG, den Erfolg der SmartPrint Stationen. „Die Kunden wählen mit Hilfe der App die zu druckenden Bilder, suchen sich das Format und die Menge aus und übertragen das Ganze mit Hilfe der App in eine sichere Cloud. An der SmartPrint Station muss der Kunde nur noch den generierten QR-Code scannen und erhält kurze Zeit später seine liebsten Fotos in der hochwertigen und beliebten Fujifilm Druckqualität – schnell, einfach und spontan.“

Von der einfachen Handhabung der SmartPrint Stationen können sich die Besucher des Supercandy Pop-up Museum noch bis zum 28. Februar 2019 überzeugen. Solange gastiert die Installation noch in Köln.

Mehr Informationen FUJIFILM SmartPrint: https://fujifilm-smartprint.de/

Mehr Informationen zum Supercandy Pop-Up Museum: https://www.supercandy.house/

Führungswechsel in der Geschäftsleitung von Canon Deutschland: Seit 1. Januar 2019 ist Dr. Saba Kascha (42) Director Human Ressources und damit Nachfolgerin des bisherigen HR-Directors Norbert Staiger (62). Norbert Staiger tritt nach über 35jähriger Karriere in zahlreichen HR-Führungsfunktionen zum 31.5.2019 in den Ruhestand.

Saba Kascha verstärkt das Führungsteam von Canon Deutschland bereits seit September 2018, zunächst mit den Schwerpunkten Strategie und Organisationsentwicklung und hat zum 01.01.2019 die Gesamtverantwortung für alle Personalthemen der Canon Deutschland übernommen. Dabei zeichnet die erfahrene HR-Expertin für die nachhaltige Entwicklung der gesamten HR-Strategie des Unternehmens mit derzeit rund 2.200 Mitarbeitern verantwortlich. Zu ihren Fokusthemen gehört neben der Führungskräfteentwicklung vor allem die Ansprache von Talenten.

„Eine zukunftsorientierte HR-Strategie ist angesichts des Fachkräftemangels entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Mit Saba Kascha haben wir eine Führungskraft mit hohem strategischem Verständnis und langjähriger Erfahrung im HR-Bereich in unser Team geholt, die die Personal- und Organisationsentwicklung weiter ausbauen wird“, so Canon Deutschland-Geschäftsführer Rainer Führes.

Saba Kascha hat während ihrer Tätigkeit für namhafte Consulting- und Dienstleistungsunternehmen wie Deloitte und Ista internationale Expertise erworben. Nebenberuflich ist die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf Dozentin im Bereich Personal und Organisation.

Das neue Voigtländer 21 mm 1:3,5 Color-Skopar asphärisch VM im „Vintage-Look“ kombiniert ein klassisches Außendesign mit dem heutigen Know-how modernster Produktionstechnik aus der Objektivherstellung.

Trotz der geringen Größe lassen sich die Bedienelemente dank der hochpräzisen Fertigungstechnologie leicht und intuitiv betätigen. Mittels eines kleinen Verstellhebels am Fokussierring kann man die Entfernung schnell einstellen – ideal für Schnappschüsse.

Im Innern des komplett aus Metall gefertigten Gehäuses sorgen neun Linsenelemente in acht Gruppen für eine bestechende Abbildungsleistung ab der Nahgrenze von 50 Zentimetern, zehn Blendenlamellen regulieren die Lichtmenge und mit 180 Gramm bleibt das Objektiv in einer angenehmen Gewichtsklasse.

Quasi ein Must-have ist die aus Aluminium gefertigte Gegenlichtblende LH-11, die den Vintage Look des Color Skopar 21mm F3.5 asphärisch VM nochmals unterstreicht. Unser neues 21 mm 1:3,5 Color-Skopar asphärisch VM läßt sich problemlos mittels Adapter an zahlreichen aktuellen Digitalkameras mit MFT- oder E-Bajonett verwenden und sorgt durch seine hervorragende Haptik und Qualität für viel Freude am Fotografieren.

Der Verkaufsstart erfolgt Ende Januar 2019 bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799,- Euro, die Gegenlichtblende LH-11 ist für 99,- Euro erhältlich.

Kompaktes Weitwinkelobjektiv mit hoher Lichtstärke und asphärischen Linsen

Das neue Voigtländer 35mm / 1:2,0 Ultron asphärisch VM aus der „Vintage-Look“ bildet eine optimale Synthese aus klassischem Design und zeitgemäßer modernster Herstellungstechnologie.

Trotz der Kompaktheit konnte eine Lichtstärke von 1:2.0 realisiert werden und dank der hochpräzisen Fertigungsausführung lässt sich das Objektiv leicht und intuitiv bedienen. Ein kleiner Verstellhebel am Fokussierring ermöglicht eine sehr schnelle Entfernungseinstellung, ohne auf die Skala achten zu müssen – optimal für Street Fotografie.

Im komplett aus Metall gefertigten Gehäuse wurden acht Linsenelemente in fünf Gruppen verbaut und sorgen im Zusammenspiel mit den zehn Blendenlamellen für eine hervorragende Abbildungsleistung ab einer Nahgrenze von 58 Zentimetern. Das Gewicht liegt bei angenehmen 170 Gramm.

Eine optional erhältliche Gegenlichtblende LH-12 ergänzt das Objektiv, sie ist aus leichtem Aluminium gefertigt und mit einer speziellen Beschichtung versehen, die eine klassische Textur verleiht. Somit wird die Vintage-Anmutung nochmals deutlich hervorgehoben.

Unser neues 35mm / 1:2,0 Ultron asphärisch VM läßt sich problemlos mittels Adapter an zahlreichen aktuellen Digitalkameras mit MFT- oder E-Bajonett verwenden und sorgt durch seine hervorragende Haptik und Qualität.

Der Verkaufsstart erfolgt Ende Januar 2019 bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 749,- Euro, die Gegenlichtblende LH-12 ist für 99,- Euro erhältlich.

FUJIFILM kündigt die Markteinführung des Telezoom-Objektivs FUJINON GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR für das spiegellose Mittelformatsystem GFX an. Dieses Objektiv verfügt über einen Brennweitenbereich von 79 bis 158 mm (äquivalent zu KB). Dank des optischen Bildstabilisators und der wetter- und staubresistenten Konstruktion ist das neue Telezoom ideal für Landschafts- und Naturaufnahmen geeignet.

Die FUJINON GF-Objektive von FUJIFILM sind extrem hochwertig. Diese Qualität wird durch die Verwendung der modernsten Produktionstechnologien erreicht, um eine hohe Auflösung und eine ausdrucksstarke  Farbwiedergabe zu erreichen.

FUJIFILM hat bereits die beiden spiegellosen Mittelformatkameras "FUJIFILM GFX 50S" und "FUJIFILM GFX 50R" sowie acht "GF-Objektive" eingeführt. Das gesamte GFX System ist bei Profifotografen und anspruchsvollen Foto-Enthusiasten äußerst populär. Sie schätzen beim GFX System neben der hohen Bildschärfe vor allem die Eigenschaft, die Atmosphäre einer Motivszene wirklichkeitsgetreu und mit einer nahezu dreidimensionalen Anmutung wiederzugeben. Viele Anwender sind  zudem durch die vergleichsweise handliche Bauweise und das intuitive Bedienkonzept von FUJIFILMs digitalem Mittelformatsystem überzeugt.

Das GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR bietet eine extrem hohe Auflösung und ein sehr schönes Bokeh. Der wetterfeste Objektiv-Tubus ist gegen Spritzwasser sowie Staub abgedichtet und verlässlich im professionellen Einsatz, selbst bei widrigen Wetterverhältnissen und bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius.

Durch die Verwendung des 1,4-fach Telekonverters „GF1.4X TC WR“ kann die Brennweite auf ca. 111-221 mm (äquivalent zu KB) erweitert werden, ohne dass die Bildqualität beeinträchtigt wird.

Das FUJINON GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR wird ab dem 14. Februar 2019 im Handel verfügbar sein.

Die wichtigsten Merkmale des FUJINON GF100-200mmF5.6 R LM OIS WR:

  1. Ultrahohe Bildqualität

Das Objektiv besteht aus 20 Linsen in 13 Gruppen. Dies beinhaltet zwei Super-ED-Linsen und eine asphärische Linse, die chromatische Aberrationen reduzieren und für eine exzellente Abbildungsleistung sorgen.

  1. Leistungsstarke Bildstabilisierung

Das Objektiv ist mit einem leistungsfähigen Bildstabilisierungs-System ausgestattet, das gemäß CIPA-Richtlinien eine bis zu 5 EV-Stufen längere Belichtungszeit er­möglicht. Dies erlaubt dem Fotografen, auch bei Aufnahmen aus der Hand, die im Mittelformat besonders anfällig für Verwacklungsunschärfen sind, die maximale Schärfeleistung des GFX Sensors auszunutzen.

  1. Geräuschloser und schneller Autofokus

Der Autofokus wird von einem lautlosen, hochpräzisen und schnellen Linearmotor angetrieben. Das Objektiv verfügt außerdem über einen neuen Mechanismus, mit dem sich die Position des Linearmotors beim Ausschalten oder bei der Wiedergabe fixieren lässt, um zusätzliche Vibrationen zu vermeiden.

  1. Robustes, wetterfestes Gehäuse

Das Objektiv ist an 10 Stellen gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser abgedichtet, so dass es auch bei widrigen Wetterbedingungen und auch bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius eingesetzt werden kann.

Verfügbar ab 14. Februar 2019 für 1.999,- Euro.

Lexar, hat die neue Lexar® Professional 633x SDXC™ UHS-I-Karte mit 1 Terabyte (1TB) Speicher angekündigt.

Diese leistungsstarke 1 TB Speicherkarte bietet gnügend Platz bietet für Aufnahmen aller Art. Jetzt  können Sie mehr von dem aufnehmen, was Sie lieben, ohne die Karten zu wechseln. Die Lexar® Professional 633x SDXC™ UHS-I-Karte wurde für die Mittelklasse-DSLR-, HD-Camcorder- oder 3D-Kamera entwickelt und ermöglicht die schnelle Aufnahme und Übertragung hochwertiger Fotos und atemberaubender 1080p Full-HD-, 3D- und 4K-Videos mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 633x (95 MB/s). Diese Class 10 Karte nutzt die UHS-I-Technologie für Hochgeschwindigkeitsleistung für Ihre gewünschten Aufnahmen und bietet gleichzeitig die Zuverlässigkeit, die Sie benötigen.

"Vor fast fünfzehn Jahren kündigte Lexar eine 1GB SD™ Karte an. Heute freuen wir uns, 1 TB Speicherkapazität im gleichen praktischen Formfaktor bekannt zu geben. Da die Verbraucher weiterhin mehr Speicherplatz für ihre Kameras benötigen, bietet die Kombination aus Hochgeschwindigkeitsleistung mit einer 1 TB Option jetzt eine Lösung für Content Creator, die große Mengen an hochauflösenden Bildern und 4K-Videos aufnehmen", sagt Joey Lopez, Senior Marketing Manager.

Alle Lexar Produktdesigns werden in den Lexar Quality Labs, Einrichtungen mit mehr als 1.100 digitalen Geräten, umfangreichen Tests unterzogen, um Leistung, Qualität, Kompatibilität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Die 1 TB Lexar® Professional 633x SDXC™ UHS-I-Karte ist ab sofort für einen UVP von €439,99 erhältlich. Zudem hat sie eine beschränkte - lebenslange Garantie. Weitere Informationen finden Sie unter www.lexar.com.

TIPA

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Photo Presse Newsletter

Required fields are bold...

Emailadresse *:
 
Vorname:
 
Nachname: