Produkte

Premium-Taschenmanufaktur Oberwerth ergänzt Produktportfolio durch eine neue, sportlich-elegante Vollleder Kamera-Herrentasche. Zu 100% handgefertigt in Deutschland. Aus Liebe zur Fotografie.

Koblenz, 3. November 2016 - Mit der Kameratasche /Messenger Bag „William“ erweitert die Premium-Manufaktur Oberwerth ihr Produktsortiment um eine lässig-leichte Herrentasche für den modebewussten Mann von heute. Die Vollledertasche „William“ wird aus vollnarbigem, gewalktem Rindleder eines deutschen Herstellers zu 100% in Deutschland handgefertigt. Somit ist Oberwerth stolz verkünden zu können, jegliche Materialien ausschließlich aus Deutschland zu beziehen.
 
Ob beruflich oder privat – William ist eine Bereicherung für jeden Anlass
Die vollnarbige Struktur des Rindleders verleiht William eine angenehm weiche Haptik und macht die Tasche zu einem leichten und lässigen Begleiter für jeden Tag. Wie nahezu alle Taschen aus dem Hause Oberwerth, verfügt auch William über einen herausnehmbaren Kameraeinsatz. Dadurch lässt sich die Tasche in wenigen Handgriffen von einer Kamera- in eine sportlich-elegante und zugleich lässige Businesstasche umfunktionieren. Im Innenfach findet sich problemlos Platz für einen 13“ großen Laptop. Geräumige Fächer an Front und Rückseite bieten zusätzlichen Stauraum für Tablet, Smartphone, Dokumente oder kleinteilige Kameraausrüstung.
 
Im Design wurde besonderer Wert darauf gelegt, Eleganz und Lässigkeit zu vereinen. William ist komplett aus vollnarbigem, gewalktem Rindleder gefertigt, welches ihm eine samtweiche Haptik und eine hochwertige Optik verleiht und damit jedes Outfit auf eine legere und dezente Art bereichert.
William
Preis und Verfügbarkeit
Die Oberwerth William ist zu einem Preis von 599€ inkl. MwSt. (UVP) im ausgewählten Fotofachhandel oder direkt auf www.oberwerth.de in Rindleder dunkelbraun sowie Rindleder schwarz erhältlich und sofort verfügbar.
 
Die neue Oberwerth William ist zu 100% in Deutschland designed und handgefertigt. Aus Liebe zur Fotografie.
Weiterführende Information zur neuen Oberwerth William finden Sie unter:http://www.oberwerth.de/kameratasche-william

Hensel präsentiert:
Perfekte Full-3D & 360° Objekt- und Peoplefotografie – Die Studiotour mit Hensel, Canon, XY Imager & datacolor

Wir haben Ihnen das Beste zu bieten und laden Sie ganz herzlich ein, mit dabei zu sein!
Der Eintritt ist frei.

Objektfotos in Rundum-Ansicht bieten viele Vorteile: In Webshops erleben Kunden die Produkte so nah wie nie zuvor und beschäftigen sich zugleich spielerisch mit dem Produkt.

Zur Dokumentation eignen sich 360°- und 3D-Aufnahmen ebenfalls hervorragend, kein Detail des Foto-Objekts wird ausgelassen und alle Ansichten sind am Ende praktisch in einem Bild vereint.

Nutzen Sie Ihre Chance auf Expertentipps direkt vom Hersteller – besuchen Sie uns auf der Studiotour! Es erwarten Sie exklusive Angebote und eine kleine Überraschung als Dankeschön für Ihren Besuch.



Gleich kostenlos und unverbindlich anmelden und dabei sein: http://hensel.eu/3d-360-studiotour

Für Sie vor Ort:

Hensel
Probieren Sie die brandneue WiFi Remote App aus, spüren Sie den Nervenkitzel, wenn „Cito 500“, das schnellste Kompaktblitzgerät der Welt, mit 40 Blitzen in der Sekunde loslegt, oder werfen Sie einen Blick in die Zukunft mit dem Projekt 2017, „Foris“. Dazu erwarten Sie unwiderstehliche, exklusive Sonderkonditionen!

Canon
Schauen Sie sich die neue Canon 5D Mark IV an und nutzen Sie die Gelegenheit, in Ruhe einen Blick durch den Sucher und auf das große Canon-EOS-System zu werfen. Denn die neue EOS 5D Mark IV ist nicht nur eine Kamera, sondern auch ein wichtiger Baustein im Canon EOS System. Das System bietet Tools und Lösungen für alle möglichen Aufgabenstellungen und liefert den Beweis für Leistung, Effizienz und Investitionssicherheit auf höchstem Niveau.

XY Imager
360°-Drehtellerfotografie und 3D-Roboteram - live in Aktion! Überzeugen Sie sich davon, wie kinderleicht 3D- und 360°-Fotografie sein kann. Diese Systeme erschließen Ihnen völlig neue Anwendungsbereiche und die sehr günstigen Leasingkonditionen erleichtern den Einstieg. Die Fachleute von XY Imager geben Ihnen gerne Auskunft über den gesamten Workflow!

datacolor
„Zeig‘ der Welt Deine wahren Farben“. Professioneller Farbworkflow mit Datacolor! Von der Aufnahme bis zur Wiedergabe, Datacolor bietet mit SPYDER5, SPYDER5 Studio, SPYDER Capture Pro und SpyderCHECKR24 DIE Tools, wenn es um professionelle Kalibrierung und Profilierung in der Fotografie geht. Überzeugen Sie sich selbst!

Am 16.11. in Düsseldorf freut sich noch ein weiterer Partner auf Sie:



BenQ
BenQ Color-Management-Displays bieten Ihnen eine hohe Farbverbindlichkeit durch eine präzise Bild- und Farbwiedergabe. Dank kalibrierter Hardware, einem innovativen Farbmanagement und umfangreichen Profi-Features lässt sich der gesamte Arbeitsprozess effizient gestalten.


Termine:

14.11.2016 - Frankfurt am Main (Dreieich)
Studio JK Jan Kocovski
www.123mietstudio.de

16.11. 2016 - Düsseldorf
Studio Visual Pursuit
www.visualpursuit.de

18.11. 2016 – Hamburg
PROBIS im Stadtteil Bahrenfeld
www.probis.de/kontakt

06.12.2016 – München
Hensel Mietstudio München
hensel.eu/mietstudio-muenchen

08.12. 2016 – Leipzig
Freiraum West
freiraum-west.de

09.12. 2016 - Berlin
Studioberlin
www.studioberlin.eu/de

Beginn: jeweils 13 Uhr - Ende: ca. 20 Uhr

Auf der Website lens4rent.de können Fotografen aus Deutschland und Österreich Optiken des Herstellers mieten.


Fotografen mit Wohnsitz in Deutschland und Österreich haben ab sofort die Möglichkeit, ZEISS Objektive online unter lens4rent.de zu leihen. Das Sortiment umfasst eine große Auswahl der im Handel erhältlichen Brennweiten von ZEISS für verschiedene Kamerasysteme – etwa die Objektivfamilien ZEISS Otus und ZEISS Milvus für Spiegelreflexkameras von Canon1 oder Nikon2 und ZEISS Batis für spiegellose Vollformatkameras von Sony. Der neue Online-Leihservice richtet sich an Profis, Hobbyfotografen und Kunden, die ZEISS Objektive ausgiebig testen wollen, bevor sie sie kaufen.

„Das Ausleihen über lens4rent.de ist denkbar einfach“, sagt Christian Cramer von ZEISS. „Objektiv und Verleihzeitraum auswählen, Lieferadresse und Bezahlinformationen angeben, Bestellung absenden, fertig.“ Der Kunde bekommt dann einen Leihvertrag per E-Mail zugeschickt. Sobald dieser unterschrieben vorliegt, werden die Objektive versandt. Die Lieferzeit beträgt zwei bis drei Werktage.

60 Objektivmodelle aus sieben Produktfamilien

Insgesamt knapp 60 Objektivmodelle aus sieben Produktfamilien stehen bei lens4rent.de zur Verfügung. Die Preise pro Woche reichen von rund 45 Euro für das Objektiv ZEISS Classic Planar T* 1.4/50 bis hin zu 315 Euro für das Weitwinkelobjektiv ZEISS Otus 1.4/28. Der integrierte Kalender zeigt, ob das jeweilige Objektiv im Wunschzeitraum verfügbar ist. Die Objektive lassen sich wochenweise mieten. Die Mindestmietdauer beträgt eine Woche, die Objektive können maximal vier Wochen ausgeliehen werden. Die Agentur „Scheuermann Werbung & Marketing“ betreut den Leihservice im Auftrag von ZEISS.

Alle Informationen zum Service und den Konditionen unter www.lens4rent.de.

Neue Systemkamera OM-D E-M1 MARK II setzt Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit und Mobilität

Die neue OM-D E-M1 Mark II wird zweifellos alle Erwartungen an eine Systemkamera übertreffen. Denn sie bietet Profis, was sie brauchen: eine atemberaubende Geschwindigkeit und Bildqualität sowie maximale Mobilität. Dazu kommen ein maßgeschneidertes Serviceprogramm sowie ebenso leistungsstarkes und robustes Systemzubehör. Die OM-D E-M1 Mark II wird ab Dezember als Body oder im Kit mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40 mm 1:2.8 PRO erhältlich sein.

Die Ausstattung der staub- und spritzwassergeschützten sowie frostsicheren OM-D E-M1 Mark II liest sich wie die Wunschliste eines Fotografen: Ein neues High-Speed-Autofokussystem mit 121 Kreuzsensoren, Phasenerkennung und neuer AF-Steuerung, eine noch kürzere Verschlussreaktionszeit, 18 Bilder pro Sekunde im RAW-Format mit der vollen Auflösung des 20,4-MP-Live-MOS-Sensors beziehungsweise 60 Fotos pro Sekunde ohne Belichtungs- und Schärfenachführung, ein Pro Capture Modus, der 14 Serienbilder speichert, bevor ausgelöst wird, der neue TruePic VIII Bildprozessor, eine optimierte 5-Achsen-Bildstabilisierung, 2 SD-Kartenfächer, ein Akku mit einer um fast 40 % verbesserten Laufzeit sowie viele aus den anderen OM-D Modellen bekannte Funktionen machen aus der OM-D E-M1 Mark II ein echtes Spitzenmodell für traumhafte Fotos und lebendige 4K-/C4K-Videos.

Vorstellungstour noch vor Verkaufsstart

Noch vor Verkaufsstart kann die neue OM-D E-M1 Mark II bei ausgewählten Olympus Partnern im Rahmen der Galerie-Tour mit Michael Poliza getestet werden. Alle Termine der Tour unter: https://www.olympus.de/travel-diary/

Objektive und weiteres Systemzubehör

Die OM-D E-M1 Mark II ist kompatibel mit den hochwertigen Micro Four Thirds Objektiven sowie weiterem Systemzubehör von Olympus. So zum Beispiel mit dem neuen Power-Akkugriff HLD-9, der nicht nur Platz für einen zusätzlichen Akku und damit eine Leistung von ca. 880 Aufnahmen bietet, sondern auch ein ergonomisches Design mit speziellen Steuerpfeiltasten. Praktische Kamerataschen, neue staub- und spritzwassergeschützte sowie frostsichere Blitze gehören ebenso dazu wie ein Unterwassergehäuse für Tauchgänge bis zu einer Tiefe von 60 Metern und passendes Zubehör für die Unterwasserfotografie. Ein System, das kaum Wünsche offen lässt.

– TIPA Award für »Bestes Inkjet-Fotopapier«

– Weltweit erstes Fine Art Album für Herbert Piel

ILFORD, eine der ältesten Fotomarken im Markt, hatte auf der Photokina zwei feierliche Preisübergaben:

Zum einen erhielt ILFORD den prestigeträchtigen TIPA (Technical Imaging Press Association) Award für GALERIE Prestige Gold Fibre Gloss in der Kategorie: »Bestes Inkjet Fotopapier«.

Zum anderen überreichte ILFORD das weltweit erste Fine Art Album dem renommierten Fotografen Herbert Piel – zuletzt ausgezeichnet für seinen Einsatz zum Thema: »Deutschlands Flüchtlingswelt – Fotos aus Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende«.

Die Fotos von Herbert Piel für das FineArt Album stammen von seiner letzten Reise im Auftrag der chinesischen Regierung und dem Bell Art Center auf der legendären Seidenstrasse.

Das FineArt Album wurde auf ILFORDs Gold Fibre Silk Gloss gedruckt – demselben Papier, das den TIPA Award für das beste Fotopapier 2016 und die LNE-Zertifizierung für lange Lichtbeständigkeit erhielt.

Herbert Piel nannte das ILFORD Fine Art Album: „Ein Traum von einem Buch“.

Epson will zusammen mit DJI neue Augmented Reality (AR)-Anwendungen vorantreiben. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Epson Smart Glasses Moverio BT-300 und die Entwicklung von Applikationen, die das Steuern von Drohnen sowohl für Profi- als auch für Hobbypiloten sicherer und einfacher machen.

Erster Schritt der Partnerschaft ist die Optimierung der DJI GO App für die Epson Moverio BT-300 Augmented Reality-Brille. Drohnenpiloten können mithilfe der App und der Moverio kristallklare First Person Views (FPV) von der Kamera aus erleben und zeitgleich die Drohne im Flug beobachten. Die DJI GO App ist kompatibel mit den Modellen DJI Phantom, Inspire und Matrice sowie dem Osmo Handheld-Gimbal und Kamera.

Epson und DJI werden die Moverio BT-300 als zertifiziertes DJI-Zubehör zusammen mit der DJI GO App noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Die Epson Smart Glasses werden auf der Website von DJI erhältlich sein, während die DJI GO App im „Moverio Apps Market“ heruntergeladen werden kann.

In vielen Ländern entwickeln Luftfahrtbehörden derzeit Vorgaben und Richtlinien zur Steuerung von Drohnen. Ein verbreitetes Regularium ist, dass Piloten die von ihnen gesteuerten Drohnen nicht aus dem Sichtfeld verlieren dürfen. Die Kombination von Moverio BT-300 und der DJI-Anwendung macht dies möglich. Einsatz finden professionelle Drohnen insbesondere bei Luftaufnahmen und Videos in Branchen wie Landwirtschaft, Bau- und Immobilienindustrie, aber auch Bereichen wie Rettungsdienste und Forschung.

Die Epson Moverio BT-300 ist die dritte Generation der Smart Glasses von Epson. Sie ist transparent und arbeitet binokular – damit sind Augmented Reality-Anwendungen möglich. Ein von Epson entwickeltes Si-OLED-Display sorgt für kontrastreiche Bilder. Die Epson Moverio BT-300 wird Ende 2016 verfügbar.

 

 

Das von professionellen Fotografen bevorzugte Nikon-Telezoomobjektiv für das FX-Format ist jetzt schneller, leichter und flexibler als je zuvor. Mit dem auf Spitzenleistung ausgelegten neuen AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8E FL ED VR sind Fotografen, die mit den schnellen Spiegelreflexkameras von Nikon arbeiten, immer einen Schritt voraus.

Sport, Action, Nachrichten, Reportagen: Die Neuauflage dieses renommierten NIKKOR-Objektivs wartet mit vielen Verbesserungen auf, die einen echten Unterschied machen und im praktischen Einsatz unverzichtbar sind. Verbesserte AF-Nachführung und Belichtungssteuerung sowie der VR SPORT-Modus sorgen für herausragende Serienaufnahmen. Das Objektiv bietet im Vergleich zum Vorgängermodell eine verbesserte Wiedergabequalität bis in die Bildecken und reduzierte Vignettierung. Es beeindruckt mit einer neuen Naheinstellgrenze von 1,1 m, der maximale Abbildungsmaßstab wurde von 1:9,1 auf 1:4,8 erhöht. Konfigurierbare Tasten am Tubus und Zoom- und Fokussierringe in umgedrehter Position erlauben eine bessere Handhabung und bessere Balance. Dank der neuen Magnesiumlegierung des Tubus und der HRI- und Fluoritlinsen ist das Objektiv leichter als je zuvor, aber dennoch so robust wie bisher.

Dirk Jasper, Product Marketing Manager, Nikon Europe, erklärt: „Das neue NIKKOR 70–200mm 1:2,8E hat in Bezug auf Bildqualität und die reaktionsschnelle Telefotografie einen großen Schritt nach vorne gemacht. Der SPORT VR und die von den aktuellen Nikon-Objektiven mit Brennweiten von 400 mm, 500 mm und 600 mm übernommene Ergonomie bieten einen unschätzbaren Vorteil für Fotografen, die mit einer professionellen Spiegelreflexkamera wie der D5 rasante Action fotografieren, bei der sie blitzschnell reagieren müssen.“

Verbesserter Bildstabilisator (VR) und Präzision

Die neueste VR-Generation von Nikon ermöglicht Belichtungszeiten, die bis zu 4 Belichtungsstufen länger sind als ohne VR, und der Bildstabilisator wird sofort aktiviert, wenn der Auslöser bis zum ersten Druckpunkt gedrückt wird. Der VR-Modus »Sport« sorgt bei der Verfolgung außergewöhnlich schneller Action für ein viel ruhigeres Sucherbild. Dank verbesserter AF-Nachverfolgung können Fotografen bei Entfernungsveränderung schneller und präziser reagieren. Ein elektromagnetischer Blendenmechanismus sorgt für eine außergewöhnlich zuverlässige Belichtungssteuerung – selbst bei einer schnellen Aufnahmeserie.

Herausragende Abbildungsleistung: optische Präzision bis an den Bildrand

Ein brandneuer optischer Aufbau ermöglicht die außergewöhnlich hohe Bildqualität von Rand zu Rand. Zu dem neuen optischen Design gehören sechs ED-Glas-Linsen, eine Fluoritlinse und eine HRI (High Refractive Index)-Linse. Die Nanokristallvergütung verringert Geisterbilder und Streulicht und sorgt so für klarere Bilder. Farbsäume, Farbfehler und Verzeichnung werden im gesamten Zoombereich wirksam eingeschränkt.

Das AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8E FL ED VR ist voraussichtlich ab Mitte November 2016 erhältlich.

Mit dem Schneider-Kreuznach 45mm f/3.5 und dem 150mm f/2.8 IF wird die Blauring-Familie um zwei neue Mitglieder bereichert. Das 45mm erzeugt nahezu verzeichnungsfreie, außergewöhnlich scharfe Weitwinkelaufnahmen. Das 150mm ist extrem lichtstark, bietet geringe Schärfentiefe und ein besonders schönes Bokeh.

Schneider-Kreuznach 150mm f/2.8 IF

Besonders lichtstarke Objektive sind immer besonders gefragt. Das 150mm f/2.8 IF Blauring-Objektiv ist die aktuell lichtstärkste Telebrennweite und bietet bei Blende 2,8 eine extrem geringe Schärfentiefe und ein besonders schönes Bokeh. Zudem ermöglicht es eine Blitzsynchronisation von 1/1000s und eignet sich perfekt für Portraits oder Landschaftsaufnahmen.

Schneider-Kreuznach 45mm f/3.5

Qualität erfordert absolut präzises Handeln. Das 45mm f/3.5 gesellt sich zu unserem vorherigen Weitwinkel-Meisterstück und stellt so eine perfekte Erweiterung der XF-kompatiblen Objektive dar. Die Brennweite kommt dem Nutzer bei jeder erdenklichen fotografischen Arbeitssituation zugute, bietet extreme Schärfe über den gesamten Bildbereich und arbeitet nahezu verzeichnungsfrei.

Ultrakompaktes Weitwinkelobjektiv LEICA SUMMARON-M 1:5,6/28 mm für die unauffällige Reportagefotografie.

Mit dem Leica Summaron-M 1:5,6/28 mm erweitert sich das Objektivprogramm im Messsuchersystem um die Neuauflage eines Leica Klassikers. AlsSchraubgewinde-Objektiv 1955 vorgestellt, zählt das Vorgängermodell bis heute zu den kompaktesten Weitwinkelobjektiven im M-System und zeichnet sich durch seine charakteristische Abbildungsleistung aus. Das neue Summaron-M 1:5,6/28 mm greift die klassisch-kompakte Bauweise und die Leistungsmerkmale seines Vorbilds auf und transportiert eine einzigartige, analog anmutende Bildwirkung in die Digitalfotografie.

In seinem optischen Aufbau und der mechanischen Konstruktion entspricht das Summaron-M 1:5,6/28 mm seinem Vorgänger, der bis 1963 in den Leitz-Werken Wetzlar hergestellt wurde. Dass es sich bei der Neuauflage um mehr als einen simplen Nachbau handelt, zeigt das neue Summaron-M 1:5,6/28 mm durch das gelungene Zusammenspiel aus Optik-Entwicklung, Verarbeitungsqualität und Objektiv-Design. In wenigen Details der heutigen Designsprache angepasst, ist das Summaron-M 1:5,6/28 mm in der Ausführung auf das Wesentliche reduziert, ohne dabei den Charakter des legendären Vorbilds zu verlieren. Mit einer kompakten Länge von weniger als zwei Zentimetern ist es besonders unauffällig und stellt die ideale Ergänzung für die diskrete Leica M-Ausrüstung bei der Street Photographydar. Die übersichtliche Schärfentiefenskala in Kombination mit den großen Verstell-Winkeln erlaubt dabei eine präzise Vor-Fokussierung.

Wie sein Vorgängermodell besitzt das Leica Summaron-M 1:5,6/28 mm einen symmetrischen, um die Blende angeordneten optischen Aufbau mit sechs Linsenelementen in vier Gliedern. Die historische optische Rechnung des Original-Objektivs wurde dabei unverändert übernommen. So zeichnet sich das Summaron-M 1:5,6/28 mm bei voller Öffnung durch eine kontrastreiche Wiedergabe in weiten Bereichen des Bildfeldes aus. Die Kombination von hoher Schärfentiefe, natürlichen Kontrasten, exzellenter Detailauflösung und sichtbarer Vignettierung erzielt dabei eine einzigartige Bildwirkung und verleiht den Aufnahmen einen besonderen Look, der an analoge Fotografien erinnert.

Das Objektivdesign des neuen Leica Summaron-M 1:5,6/28 mm wurde in Details der heutigen Designsprache aktueller Leica M-Objektive angepasst. Dazu gehört neben dem M-Bajonett inklusive 6-Bit-Codierung beispielsweise die Form des Fokus-Entriegelungsknopfes, der Durchmesser des Blendenrings und die Rändelungen. Die Ausführung der Gegenlichtblende orientiert sich am ursprünglichen Objektiv und erinnert an die Anfänge der Messsucherfotografie. Sie wird aus massivem Messing gefräst und in einem aufwändigen Fertigungsverfahren hergestellt.

Wie alle Leica Objektive wurde auch das Leica Summaron-M 1:5,6/28 mm von den Optik- Spezialisten in Wetzlar entwickelt. Als besonders zuverlässiges und wertbeständiges Produkt „Made in Germany“ wird es aus hochwertigen Materialien gefertigt und in Handarbeit montiert. Die Verbindung von modernster Technik mit sorgfältiger Manufaktur sorgt hierbei für eine konstante Qualität und große Wertbeständigkeit.

Das Summaron-M 1:5.6/28mm ist ausschließlich auf Vorbestellung erhältlich. Die Belieferung erfolgt in Reihenfolge des Bestelleingangs. Auf Grund von starker Nachfrage, vor allem in den ersten Monaten, ist mit längeren Lieferzeiten zu rechnen.

TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe