Produkte

AirMagic bietet dank künstlicher Intelligenz den Drohnen- und Luftbildfotografen eine automatisierte Lösung zur Verbesserung ihrer Bilder.

Skylum Software präsentiert heute mit AirMagic den weltweit ersten vollautomatischen, AI-gestützten Editor (Mac und PC) speziell für Drohnen- und Luftaufnahmen.

Während Drohnen uns unglaubliche Bilder von zuvor nicht erreichbaren Orten aufnehmen lassen, ist die Qualität der Fotos oftmals mangelhaft. Viele manuelle Nachbearbeitungsarbeiten sind daher erforderlich, um Probleme wie Dunst, zu niedrigen oder extrem hohen Kontrast, mangelnde Schärfe oder chromatische Aberrationen zu beheben. Diese Bearbeitungsprozesse erfordern Zeit, Wissen und teure Software.

Mit AirMagic gehören diese Probleme der Vergangenheit an. AirMagic wurde entwickelt, um die Herausforderungen der Luftbildfotografie automatisch zu lösen. Fotografen können ihre Bilder ohne größeren Arbeitsaufwand verarbeiten. Alles, was sie tun müssen, ist, alle Bilder auf die Oberfläche der Software zu ziehen. AirMagic kümmert sich um den Rest, damit jedes Foto optimal aussieht.

AirMagic erkennt zunächst die Drohnenkamera, mit der ein Bild erzeugt wird und analysiert dessen Objektiv und Farbprofil. Von dort aus werden automatische Objektivkorrekturen und andere kameraspezifische Optimierungen vorgenommen. AirMagic verwendet intelligente Algorithmen und künstliche Intelligenz, um die einzelnen Fotos auszuwerten. Dazu werden Modifikationen wie Dunstentfernung, Himmelsoptimierungen und andere fein abgestimmte Anpassungen vorgenommen, um jedes Foto so aussehen zu lassen, wie es beabsichtigt war.

AirMagic unterstützt die Stapelverarbeitung, sodass Fotografen mehrere Fotos gleichzeitig verbessern können. Je nach Größe der Fotos und der Leistung des Computers können bis zu 4 GB Fotos gleichzeitig verarbeitet werden.

Basierend auf der gleichen klaren Benutzeroberfläche und der einfachen Handhabung wie das mit dem Red Dot Award 2018 ausgezeichnete Photolemur von Skylum haben Fotografen jetzt Zugriff auf eine schnelle Schnittstelle mit einem Klick, die in AirMagic verfügbar ist. Fotografen können ihren Aufnahmen mit fünf verschiedenen kreativen Stilen einen einzigartigen Look verleihen. Die Software unterstützt alle gängigen Bildformate, einschließlich RAW-Dateien, und kann auch als Plug-In für Photoshop und Lightroom verwendet werden.

Eine weitere wichtige Aufgabe der Luftbildfotografie liegt im Bereich der öffentlichen Sicherheit und sogar in der Landwirtschaft. So können sich Rettungskräfte, die Drohnen einsetzen, in Katastrophengebieten einen Überblick über die Situation verschaffen oder Landwirte ihre Felder oder den Einsatz großer Geräte besser kontrollieren. Durch die Optimierung von Luftbildern bietet AirMagic eine naturgetreuere Abbildung und bessere Bildqualität.

„Wir sehen unsere Mission darin, einfach zu bedienende, aber leistungsstarke Lösungen für diejenigen zu schaffen, die Fotos machen. Als Experten für Fotobearbeitung und KI-Technologien haben wir ein einzigartiges, automatisiertes Fotobearbeitungswerkzeug für die Luft- und Drohnenfotografie entwickelt. Drohnen werden sowohl von Hobbyisten als auch von Profifotografen gleichermaßen eingesetzt. Sie werden jedoch auch in verschiedenen Bereichen eingesetzt, angefangen bei Sicherheit über Immobilien bis hin zu Industrie und Landwirtschaft. Ich bin überzeugt, dass AirMagic die Art und Weise der Verarbeitung von Luftbildern komplett verändern wird “, sagte Alex Tsepko, CEO von Skylum.

Skylum stellte AirMagic auf der CP+ in Japan erstmals öffentlich vorstellen.

 

Preisgestaltung:

AirMagic ist zu einem erschwinglichen Preis von nur 39 Euro erhältlich. Derselbe Produktschlüssel kann auf zwei Geräten aktiviert werden, unabhängig ob Mac oder PC. Es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Der Pre-Order-Zeitraum für AirMagic startet am 7. März 2019 unter www.skylum.com/airmagic. Die Software wird am 21. März 2019 gelauncht.

Während des Pre-Order-Zeitraums erhalten Käufer bis zum 20. März  zusätzliche Boni im Wert von $145.99 gratis dazu.

 

Boni:

  • Drone Photography eBook von Skylum;
  • "Shoot Professional Photos With Any Drone" - Videokurs von Dale McManus;
  • AirMagic Premium Style;
  • Lume Cube Lightning Kit für Drohne (€40 Rabatt)

 

Um mehr über die Software zu erfahren, besuchen Sie www.skylum.com/de/airmagic .

Durchdachte Funktionalität, hochwertige Materialien, präzise Verarbeitung und größtmögliche Vielfalt symbolisieren das breite Produktsortiment von GARIZ Design. Ob Leder Case für die Digitalkamera, das iPad oder MacBook, Objektivdeckel, Fototasche oder Kameragurt – GARIZ Design entwirft Produkte, die natürlich und langlebig sind und mit der Zeit an persönlichem Wert gewinnen. Foto- und Elektronikenthusiasten schätzen das klassische Design der Produkte sowohl für einen Kurztrip als auch für den täglichen Gebrauch. Mit den Sinnen genießen – wer einmal ein GARIZ Produkt gefühlt, gespürt und gerochen hat, gibt es nie wieder aus den Händen. Besonders die Leder „Half Cases“ für die gängigen Digitalkamera-Modelle spiegeln die Liebe zur Fotografie von Firmengründer Gary Min wider und unterstreichen den individuellen Stil seines Besitzers. Ab sofort sind die GARIZ Produkte im Fotofachhandel sowie im Onlineshop bei SIOLEX (www.siolex.de) erhältlich.

 

GARIZ Design – Produkte für Liebhaber des geradlinigen Designs

Leidenschaft ordnet sich nicht unter – Design ist Gary Min ´s Leben. Nachdem er lange Jahr als Industriedesigner im LG Electronics Design Center gearbeitet hat, konzentriert er sich heute auf die Entwicklung von hochwertigen Zubehörprodukten für mobile Endgeräte und Kameras. Seine Herangehensweise ist geprägt durch die Tradition des Schweizer Designs, welches zeitlose Entwürfe mit durchdachten Details verbindet.

 

Sämtliche Produkte werden in den eigenen Designstudios entworfen und entwickelt. Indem Prototypen selbst angefertigt werden, kann GARIZ Design neue Ideen und spezielle Konfigurationen in einem sehr frühen Entwicklungsstadium testen. Hochwertige, smarte Produkte, die den modernen Ansprüchen der Vielseitigkeit jedes Foto- und Technikliebhaber erfüllen, ist der Anspruch von GARIZ Design. Der Lebenszyklus der hochwertigen Leder von GARIZ beginnt in der Toskana. Leder für Leder wird auf beste Qualität überprüft, bevor es mit natürlichen Ölen veredelt wird. Die pflanzliche Gerbung verleiht den Ledern warme Töne, die die echten und natürlichen Farben hervorheben. Die sanfte matte Oberfläche der Ledertaschen und -accessoires ist Ausdruck dezenten Luxus.  

 

GARIZ Kamera-Half Case aus Leder: Stilbekenntnis par excellence

Eine Kamera in Händen zu halten, bedeutet im ersten Moment den kalten Kamerabody zu spüren. Wie schön wäre es, bereits beim Greifen nach der Kamera die Sinne positiv anzusprechen und warmes Leder zu fühlen, das gleichzeitig einen festen Griff garantiert. Die Digitalkamera-Half Cases von GARIZ sind ein wahres Stilbekenntnis für Individualisten. Jede Halbtasche wird aus italienischem, pflanzlich gegerbtem Leder in Handarbeit gefertigt. Der Sichtboden der Tasche besteht aus gebürstetem Edelstahl und verfügt über die entsprechenden Aussparungen zum Wechsel von Batterie und Speicherkarte und je nach Kameramodell auch über eine Öffnung für den Kameralautsprecher. Darüber hinaus ist der Boden mit einem ¼ Zoll-Stativanschluss versehen. Zusätzlich verfügen diverse Modelle über einen ergonomisch eingearbeiteten Handgriff, der einen komfortablen Halt auch bei Fotosessions garantiert, bei denen es mal hoch her geht. Die Half Cases sind für die gängigen Digitalkamera-Modelle der führenden Anbieter in den Farben hellbraun, dunkelbraun und schwarz sowie in diversen Sonderfarben als Edition bereits ab 109,95 Euro (UVP) im Fotofachhandel erhältlich.

 

GARIZ Systemkameratasche „binalpath“: zeitlose Eleganz

Kameratasche ist nicht gleich Kameratasche – die Qualität macht den Unterschied. Die GARIZ Systemkameratasche „binalpath“ vereint perfektes Täschnerhandwerk mit besten Materialien und modischem Design. Das hochwertige wasserabweisende Canvas-Material wird mit starken Nähten in Handarbeit gewissenhaft zusammengefügt. Ein Täschner fertigt eine Tasche vom Zuschnitt bis zur Endkontrolle. Nur durch die solide handwerkliche Verarbeitung wird sie zum Lieblingsbegleiter jedes Fotografens. Neben sauberen Ziernähten verfügt sie über Design-Magnetverschlüsse, einen individuell einstellbaren Schultergurt sowie einen abnehmbaren Handgurt. Da eine Tasche innen genauso lange wie außen halten muss, ist sie mit einem strapazierfähigen Stoff ausgeschlagen und verfügt über einen gepolsterten Taschenboden. Der individuell verstellbare „Fachteiler“ bietet genügend Platz für die wertvolle Kameraausrüstung. Darüber hinaus verfügt die „binalpath“ jeweils über zwei Einstecktaschen innen und außen, in denen Papiere, Speicherkarten, Powerbanks und viele andere kleine Gadgets sicher verstauen werden können. Die Systemkameratasche gibt es in drei verschiedenen Größen und den Farben Schwarz, Grau und Khaki ab 89,95 Euro (UVP). 

 

GARIZ Kameragurt XS: hoher Tragekomfort in Perfektion

Kameragurte gibt es viele, nur wenige verfügen über ein zeitloses Design gepaart mit hohem Tragekomfort und feinstem Leder. Die Kameragurte XS von GARIZ verkörpern schlichte Schönheit und ziehen jeden Fotoenthusiasten in ihren Bann. Sie sind gearbeitet aus hochwertigem italienischem Leder und bereits ab einer Länge von 80 cm erhältlich. Je nach Modell kann die Länge und auch der Schulterauflage individuell eingestellt werden. Sie eignen sich für alle Kompakt- und Systemkameramodelle, die über seitliche Halteösen verfügen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei - der GARIZ Kameragurt XS ist in verschiedenen Farben und Farbkombinationen wie z. B. Rot/Schwarz oder Hellbraun/Dunkelbraun bereits ab 79,95 Euro (UPV) erhältlich.

 

/

Produktbeschreibung:

 

GARIZ Kamera-Half Case aus Leder:

Material:         feinstes pflanzlich gegerbtes Leder aus der Toskana (Italien)

Features:

  • für die gängigen Digitalkamera-Modelle der führenden Anbieter erhältlich
  • modisches Design mit Ziernähten
  • Sichtboden der Tasche aus gebürstetem Edelstahl
  • teilweise mit eingearbeitetem Handgriff für festen Halt
  • Batterie- und Speicherkartenwechsel dank entsprechender Aussparungen am Taschenboden zu jederzeit möglich
  • mit ¼ Zoll-Stativgewinde
  • je nach Kameramodell ist auch eine Öffnung für den Kameralautsprecher im Taschenboden verfügbar
  • handgefertigt

Farben:            Hellbraun, Dunkelbraun und Schwarz sowie in diversen Sonderfarben als Edition

Preis:               ab 109,95 Euro (UVP) inkl. hochwertiger Geschenkbox

 

 

GARIZ Systemkameratasche „binalpath“:

Material:         hochwertiges wasserabweisendes Canvas

Features:

  • mit Ziernähten und Design-Magnetverschluss
  • innen mit Stoff ausgeschlagen
  • gepolsterter Taschenboden
  • individuell verstellbarer gepolsterter Facheinteiler
  • längenverstellbarer Schultergurt und abnehmbarer Handgurt
  • jeweils zwei zusätzliche Einstecktaschen innen und außen
  • handgefertigt

Format:           Außenmaß (B x H x T)         

  • Größe S - 18 x 18 x 12,5 cm
  • Größe M - 25 x 19 x 11,5 cm
  • Größe L - 30 x 20 x 11,5 cm

Farben:            Schwarz, Grau und Khaki

Preis:

  • Größe S - 89,95 Euro (UVP)
  • Größe M - 109,95 Euro (UVP)
  • Größe L - 129,95 Euro (UVP)

 

 

GARIZ Echtleder Kameragurt XS:

Material:         feinstes pflanzlich gegerbtes Leder aus der Toskana (Italien)

Features:

  • geeignet sowohl für Kompakt- als auch Systemkameras, die über seitliche Halteösen verfügen
  • mit Ziernähten, Prägung und mit bzw. ohne Ösen
  • teilweise frei verstellbare Schulterauflage am Riemen
  • als Schulter- und Halsgurt tragbar
  • handgefertigt

Länge:            bereits ab einer Länge von 80 cm erhältlich 

Farben:            in diversen Farben und Farbkombinationen erhältlich, wie z. B.

  • Schwarz
  • Dunkelbraun
  • Hellbraun
  • Hellbraun / Dunkelbraun
  • Rot / Schwarz
  • Beige / Cremeweiß

Preis:               ab 79,95 Euro (UVP) inkl. hochwertiger Geschenkbox

Die neue SanDisk®-microSD bietet Verbrauchern die Möglichkeit, große Mengen an hochwertigen Fotos und Videos zu erfassen und zu verwalten.

Da die Nachfrage nach hochwertigen Inhalten immer weiter steigt, stellt die Western Digital Corp. (NASDAQ: WDC) Nutzern neue branchenführende Lösungen zur Verfügung, die eine größere und schnellere Erfahrung ermöglichen und die beste Kombination aus Leistung und Kapazität bieten. Dadurch können Nutzer das Meiste aus ihren umfangreichen Inhalten machen. Auf dem Mobile World Congress präsentiert das Unternehmen mit der 1TB* SanDisk Extreme® UHS-I microSDXC™ Karte die weltweit schnellste 1TB UHS-I microSD Flash-Speicherkarte. Die neue Speicherkarte bietet eine höhere Geschwindigkeit und Kapazität für die Aufnahme und Bewegung großer Mengen hochwertiger Fotos und Videos auf Smartphones, Drohnen und Action-Kameras. Aufgrund der beeindruckenden Kapazität und der hohen Geschwindigkeit haben Nutzer die Möglichkeit, alle von ihnen gewünschten Inhalte zu erstellen, ohne sich Gedanken über Platzmangel oder lange Übertragungszeiten zu machen.

Moderne Smartphones und Kameras ermöglichen es dem Anwender, dank Funktionen wie Multi-Lenses, Burst-Mode und 4K-Auflösung, selbst hochwertige Inhalte zu erstellen. Western Digital bietet weiterhin die fortschrittlichsten Lösungen um sicherzustellen, dass Verbraucher zuverlässig einen bestimmten Moment aufnehmen und teilen oder Videoinhalte für den persönlichen oder beruflichen Gebrauch erstellen können.

„Die Menschen vertrauen den Karten von SanDisk, um ihre Welt zu erfassen und zu bewahren. Unser Ziel ist es, das bestmögliche Erlebnis zu bieten, damit die Verbraucher die Inhalte, die für sie wichtig sind, mit anderen teilen können", sagt Brian Pridgeon, Marketingleiter für SanDisk-Markenprodukte bei Western Digital.

Die 1 TB SanDisk Extreme UHS-I microSD-Karte wurde entwickelt, um große Mengen an hochwertigen Inhalten schneller als je zuvor zu übertragen und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 160MB/s 1. Mit dieser neuen Geschwindigkeit können Verbraucher im Vergleich zu herkömmlichen UHS-I microSD- Karten 2 Dateien fast 50 Prozent schneller übertragen. Die Karten erreichen diese Rekordgeschwindigkeiten durch die Nutzung der von Western Digital entwickelten Flash-Technologie. Die neue SanDisk Extreme-Karte ist auch mit einer Kapazität von 512 GB* erhältlich und verfügt über die A2 Spezifikation 3. Apps können damit besonders schnell gestartet und geladen werden. Die 1 TB und 512 GB SanDisk Extreme UHS-I microSD-Karten sind ab sofort auf SanDisk.com vorbestellbar und werden im April 2019 bei ausgewählten Händlern erhältlich sein. Die Karten haben eine US-UVP von 449,99 $ bzw. 199,99 $.

Mit 10 mm Brennweite bei einer Lichtstärke von f/3.5 und praktisch ohne Verzeichnung bricht das Samyang XP 10 mm F3.5 Rekorde.

Samyang, der koreanische Hersteller von Präzisionsobjektiven für Foto-, Video- und Kinematographie, bringt einen neuen Superweitwinkel auf den Markt. Das Objektiv mit Canon-EF-Mount bietet eine Brennweite von 10 mm (130° Bildwinkel bei Vollformat, 104° bei APS-C), bei einer Lichtstärke von f/3.5 und einen Bildkreis für Vollformatkameras. Das Objektiv ist das weltweit erste 10 mm-Objektiv für Vollformat in dieser Lichtstärke. Auch gibt es keine weitwinkligeren Objektive ohne Verzeichnung.

Das Objektiv vereint in seinem stabilen Aluminiumgehäuse 18 Linsen in 11 Gruppen, darunter drei asphärische Linsen (ASP), eine hochbrechende Linse (HR), sowie drei Linsen mit besonders niedriger Dispersion (ED). Dies verhindert Aberrationen und minimiert Verzerrungen. Die Samyang-eigene Ultra-Multi-Coating-Technologie UMC reduziert Flares und Ghosting maximal. Die optische Auflösung des Objektivs übersteigt 50 Megapixel, was im Videobereich die Anforderungen von 8K übertrifft. Die Bildinhalte sind von der Bildmitte bis zum äußersten Rand gestochen scharf. Die Verzerrung wurde maximal reduziert, gerade Linien bleiben gerade.

Das 98,1mm lange und 779g schwere Objektiv der XP-Reihe („Excellence in Performance“) verfügt über eine Blende mit sieben Lamellen. Der Blendenbereich reicht von f/3.5 bis f/22, die Fokussierung erfolgt manuell. Das Erreichen der Schärfe wird im Display kompatibler Kameras angezeigt, auch die übrigen EXIF-Daten werden an die Kamera übertragen. Die minimale Fokusdistanz liegt bei 26 cm. Das Objektiv hat einen maximalen Durchmesser von 95mm. Wegen der bauartbedingten starken Wölbung der Frontlinse ist kein Filtergewinde angelegt.

Das Objektiv wird innerhalb des ersten Halbjahres 2019 zum gleichen Preis auch für Nikon F erhältlich sein (Bildwinkel 130°/107,3°, Länge 95,6 mm, Gewicht 782 g).

Das XP 10mm F3.5 ist ein universelles Superweitwinkel für alle professionellen Foto- und Videoanwender, die präzise hochauflösende Bilder einfangen wollen. Es eignet sich besonders für Panoramen, Architekturfotografie und auch für Innenräume, da eine Verzeichnung so gut wie nicht vorhanden ist.

Alleiniger Distributor für Deutschland und Österreich ist die WALSER GmbH & Co. KG. Das Objektiv (Art. Nr. 22779) kann bei www.foto-walser.de ab sofort zum Preis von € 1099,- (D/AT) bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 8. Mai.

Die weltweit kleinste Time-of-Flight-Lösung bietet höchste Umgebungs-lichtempfindlichkeit und hochauflösenden 3D-Tiefenerkennung für mobile Anwendungen.

 

Die Leica Camera AG und die pmdtechnologies ag, der führende fabless IC-Anbieter leistungsstarker Time-of-Flight (ToF) -Tiefensensorlösungen, meldeten heute den nächsten Meilenstein ihrer strategischen Partnerschaft für die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Kameralösungen mit 3D-Sensor für mobile Geräte. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit hat jüngst das „Holkin“-Modul hervorgebracht, ein neues Referenzdesign, das speziell für mobile Apps konzipiert wurde.

 

Das „Holkin“-Modul nutzt ein Leica-Objektiv, das für den neuesten - auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellten - 3D-Bildsensor IRS2771C von pmd entwickelt wurde. Es weist eine Modul-Z-Höhe von 4,2 mm auf und bietet eine HVGA-Auflösung (480 x 320 Pixel) und ist damit die kleinste 3D-Kamera mit der höchsten Auflösung, die heute auf dem Markt erhältlich ist. Das Modul verfügt über eine überlegene Umgebungslichtempfindlichkeit für Innenräume und draußen. Das Leica-Objektiv wurde für 940 nm optimiert und die Pixel in dem Imager nutzen das patentierte SBI (Suppression of Background Illumination, Gegenlichtunterdrückung) Verfahren von pmd.

 

Marius Eschweiler, Global Director Business Development der Leica Camera AG, sagte dazu: „Dank seiner über 150-jährigen Erfahrung hat sich Leica die Reputation als weltweit führendes Unternehmen für Optikdesign erworben. Unter Einsatz dieses Knowhows macht Leica nun einen Sprung in die Zukunft und erkundet neue Anwendungen in der mobilen Fotografie und darüber hinaus. Zusammen mit unserem strategischen Partner pmd dehnen wir die Grenzen der innovativen ToF-Technologie immer weiter aus, um die bestmögliche Leistung mit dem kompaktesten Formfaktor zu erzielen.“

 

Das hocheffiziente Objektiv wurde speziell für die Anforderungen von 3D-Tiefensensorfunktionen konzipiert. Das 3D Kamera-Modul ist perfekt für den Einsatz sowohl mit Rück- als auch Frontkameras von Mobiltelefonen geeignet. Anwendungen wie sichere Gesichtserkennung zum Entsperren, Bildverbesserung oder erweiterte Realität (Augmented Reality) werden mit dem Holkin-Modul auf die nächste Stufe gehoben.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Leica einen Partner gefunden haben, mit dem wir modernste Tiefensensorsysteme entwickeln können. Dies ist möglich, weil wir eine gemeinsame Leidenschaft für großartige Technik haben, egal, ob es sich um Optik, Software oder ASIC handelt“, erklärte Dr. Bernd Buxbaum, CEO der pmdtechnologies ag.

 

„Die Zusammenarbeit von Leica und pmd hat bewiesen, dass erstklassige ToF-Lösungen durch eine gemeinsame Entwicklung des Tiefensensorsystems erzielt werden und nicht durch das Zusammenstückeln einzelner Bauteile“, so Jochen Penne, Vorstandsmitglied der pmdtechnologies ag.

 

Die Partnerschaft hat sich bei der Entwicklung, Prüfung und Optimierung der Objektive für die 3D-Sensorsysteme durch eine besonders schnelle und effiziente Koordinierung bewährt. Leica und pmd freuen sich, dass sie diese Zusammenarbeit künftig weiter ausdehnen werden.

 

Sony ergänzt seine Premiumserie an G Master E-Mount Wechselobjektiven um das neue Vollformat-Teleobjektiv SEL-135F18GM mit einer Blendenöffnung von F1.8 und einer Festbrennweite von 135 mm.

Atemberaubende Auflösung und natürliches Bokeh

Das neue Objektiv ist mit modernsten optischen Technologien von Sony ausgestattet und erfüllt somit die äußerst hohen Standards der G Master Serie. Das neue FE 135 mm F1.8 GM bietet eine außergewöhnlich hohe Auflösung und ein ausgeprägtes Bokeh – zwei charakteristische Merkmale der G Master Serie von Sony. Zudem verfügt es über einen schnellen Autofokus, ein kompaktes Design und wartet mit zahlreichen Profi-Funktionen auf. Es eignet sich somit hervorragend als vielseitiges und leistungsstarkes Werkzeug sowohl für professionelle Porträt-, Hochzeits- und Sportfotografen als auch für Hobbyfotografen verschiedenster Couleur.

„Unser Engagement, die Auswahl von FE- und E-Objektiven zu erweitern, ist größer denn je“, sagt Yann Salmon Legagneur, Director of Product Marketing, Digital Imaging bei Sony Europe. „Die 135 mm Festbrennweite ist unser 31. Objektiv, das speziell für spiegellose Vollformatkameras entwickelt wurde. Die beliebte Brennweite bieten wir in der bewährten Qualität der G Master Serie und sprechen damit sowohl Profi- als auch Hobbyfotografen an. Sony hat somit bis zu 49 native E-Mount-Objektive für Alpha Kameras im Angebot. Wir setzen in allen Bereichen unseres Imaging-Geschäfts weiter auf echte Innovationen, um Foto- und Videografen die Möglichkeit zu geben, so zu fotografieren und zu filmen, wie sie es noch nie zuvor getan haben“.

Das FE 135 mm F1.8 GM liefert im gesamten Bild und sogar bei Blende F1.8 eine konstant hohe Auflösung. Dank der innovativen Konstruktion mit einem extrem asphärischen XA- und einem Super ED-Element (Extra-low Dispersion) in der Frontgruppe werden Abbildungsfehler, die bei Teleobjektiven typischerweise auftreten, effizient eliminiert. Zudem sind das Super ED-Element und das asphärische Glaselement so angeordnet, dass keine unscharfen Farbränder entstehen und die Auflösung insgesamt maximiert wird, sodass sich eine herausragende Bildqualität erzielen lässt. Die einzigartige Nano AR-Beschichtung von Sony reduziert Reflexionen und Geistereffekte, die bei Porträtaufnahmen bei Gegenlicht entstehen können, und sorgt so für eine beeindruckende Klarheit.

Das neue Teleobjektiv mit Festbrennweite nutzt ein extrem präzises XA-Element von Sony. Durch sorgfältige Kontrolle der sphärischen Abweichung in der Entwicklungs- und Fertigungsphase kann Sony so ausgeprägte Bokeh-Effekte erzielen. Ein zirkularer Blendenmechanismus mit elf Lamellen trägt darüber hinaus zu natürlich wirkenden Unschärfe-Effekten im Hintergrund bei. Das neue Modell verfügt außerdem über einen übergangslosen Fokus für verbesserte Nahaufnahmen, der einen Mindestfokusabstand von nur 0,7 Metern und eine 0,25-fache Vergrößerung ermöglicht.

Präzise, schnell und leicht

Damit das Objektiv auch bei Bewegtbildern für gestochen scharfe Porträt- und Sportaufnahmen sorgt, ist das FE 135 mm F1.8 GM mit insgesamt vier – zwei pro Linseneinheit – der von Sony entwickelten linearen XD-Motoren ausgestattet. Diese sorgen für eine schnelle Verschiebung der Linsen und garantieren dadurch eine zuverlässig hohe Fokussiergeschwindigkeit. Ein Steuerungsalgorithmus sorgt für ein schnelles Ansprechen der Steuerung und gewährleistet eine leise und vibrationsarme Fokussierung. All diese Funktionen sind in einem kleinen und mit ca. 950 Gramm äußerst leichten Gehäuse untergebracht.

Das SEL-135F18GM verfügt über zahlreiche professionelle Steuerfunktionen, die die Bedienung bei Foto- und Videoaufnahmen erleichtern. Dazu gehört ein Blendenring für eine direkte und intuitive Blendenregelung sowie ein Fokusring mit linearer Reaktion für feine und schnell ansprechende manuelle Fokuseinstellungen. Zudem weist das Objektiv einen Schalter für die Fokusbereichsbegrenzung, zwei weitere anpassbare Fokushaltetasten sowie einen Fokusmodus-Schalter auf, mit dem Fotografen bei sich ändernden Aufnahmebedingungen schnell zwischen manuellem und Autofokus wechseln können.

Neuer zirkularer Polarisationsfilter

Zusätzlich zum neuen Objektiv FE 135 mm F1.8 GM bringt Sony eine neue Serie an zirkularen Polarisationsfiltern auf den Markt. Die neuen Filter passen für Objektivdurchmesser von 49, 55, 62, 67, 72, 77 und 82 Millimeter. Sie weisen eine deutlich gesteigerte Bildqualität zu der bestehenden Reihe an zirkularen Polarisationsfiltern von Sony auf – die ideale Wahl für die Objektive der G Master Serie. Dank der ZEISS T* Beschichtung werden Reflexionen minimiert und das schlanke Design sorgt für minimale Vignettierung und maximale Leistung.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

G Master E-Mount Objektiv SEL-135F18GM von Sony: 1.999 Euro

Polarisationsfilter von Sony

49 Millimeter (VF-49CPAM2): 109 Euro

55 Millimeter (VF-55CPAM2): 119 Euro

62 Millimeter (VF-62CPAM2): 149 Euro

67 Millimeter (VF-67CPAM2): 169 Euro

72 Millimeter (VF-72CPAM2): 179 Euro

77 Millimeter (VF77CPAM2): 199 Euro

82 Millimeter (VF82CPAM2): 259 Euro

Verfügbarkeit: Ab April 2019 

Mit der RICOH GR III präsentiert RICOH IMAGING die neueste Generation der GR-Baureihe. Eine Menge neuer Ausstattungsdetails sowie eine herausragende Verarbeitung und Bildqualität kennzeichnen diese ultimative Schnappschuss-Kamera für die professionelle Fotografie, die kompromisslos an die legendäre GR-Baureihe anschließt.

Die RICOH GR III im Detail
24,2 Megapixel APS-C Sensor mit Original Shake Reduction System
Das Herzstück der RICOH GR III ist der 23,5 x 15,6 mm CMOS-Sensor im APS-C-Format, der zur Steigerung der Auflösung ohne Tiefpassfilter konstruiert wurde. Gleichzeitig ist er für einen hohen Tonwertumfang verantwortlich und liefert RAW-Aufnahmen im universellen DNG-Format mit einer Farb-tiefe von 14 Bit.  
In Zusammenarbeit mit dem neuen Prozessor, der „GR Engine 6“, und einer Beschleunigereinheit, bietet die GR III eine schnelle Bildverarbeitung und eine Höchstempfindlichkeit von ISO 102400.
Mit diesem Wert unterstreicht die Kamera ihre Eignung als ultimative „Point and Shoot“-Kamera und ermöglicht einzigartige Fotos unter „Available Light“-Bedingungen.
Neben der hohen Empfindlichkeit wird das Fotografieren bei wenig Licht durch die Original PENTAX 3-Achsen Shake Reduction unterstützt. Wie schon in PENTAX Spiegelreflexkameras bewährt, ist hier ein beweglicher Sensor in dem ultrakompakten Kameragehäuse integriert und gibt eine Belichtungssicherheit von bis zu 4 Belichtungsstufen.
Gleichzeitig verfügt die Shake Reduction über eine Tiefpassfilter-Simulation. Bei speziellen Moti-ven sorgt der zweistufige „AA-Filtersimulator“ durch Mikroschwingungen für die notwendige Unschärfe, um Bilder mit dem unliebsamen Moiré-Effekt zu vermeiden.  
Daneben nutzt auch die Sensorreinigungsfunktion diese Mikroschwingungen, um Staubanhaftungen vom Sensor zu entfernen. 

Für das neue Objektiv der GR III musste das extrem schmale Design in Einklang mit einer außergewöhnlichen Abbildungsleistung gebracht werden. So steht das 18,3 mm Objektiv (28 mm KB äquiv.) mit einer Spitzenlichtstärke von F/2,8 und seiner Konstruktion aus sechs Elementen in vier Gruppen, für eine perfekte Bildqualität.  
Durch hochbrechende Glaselemente mit niedriger Dispersion, liefert es die klarsten und schärfsten Bilder in der Geschichte der GR-Serie, während Verzer-rungen und Farbfehler auf ein Minimum reduziert werden. Zusätzlich werden Streulicht und Geisterbilder bei Gegenlicht minimiert, um kontrastrei-che und hochauflösende Bilder bei einer Vielzahl von Motiven unter unterschiedlichen fotografi-schen Bedingungen zu liefern.
Eine digitale Crop-Funktion für 35 mm (bei einer Auflösung von 15 MP) und 50 mm (bei 7 MP) (Brennweitenangaben äquivalent zu KB-Format), erweitern die Bildgestaltungsmöglichkeiten ge-nauso wie die Option auf ein 1:1 Bildformat (Standard 3:2).
Ganz neu in der GR III ist die Makrofunktion, die bei einem Abbildungsmaßstab von knapp 1:3 und einem Fokussierbereich zwischen 6 bis 12 Zentimeter hervorragende Bildergebnisse im Nahbereich liefert. Neun Blendenlamellen sorgen für ein natürliches Bokeh mit einer starken Tiefenwirkung.


Schnelle Reaktion der Fokussierung und Auslösung
Gerade eine Schnappschuss-Kamera wie die GR III muss schnell sein. Die besten Motive ent-stehen spontan. So vergeht beim Einschalten der Kamera kaum eine Sekunde, bis die Kamera aufnahmebereit ist.  
Für die Scharfstellung arbeitet die GR III mit einem Hybrid AF, einer Kombination aus Kontrast- und Phasenerkennungsautofokus. Dadurch wird bei der Fokussierung nicht nur eine maximale Geschwindigkeit, sondern auch eine hohe Präzision erreicht.  
Die sehr kurze Auslöseverzögerung von gerade mal 0,8 Sekunden wiederum sorgt dafür, dass auch Motive, die nicht lange stillhalten, perfekt eingefangen werden. Eine Bildfrequenz von 4 Bilder/Sekunde bietet genügend Power, um das Bild möglicherweise mit dem entscheidenden Nachschuss noch besser einzufangen.


Hochauflösender 3-Zoll LCD-Monitor mit intuitiver Touchscreen-Bedienung 
Eine wichtige Aufgabe zur Steuerung und Kontrolle der Kamera und der Aufnahmen übernimmt der 3-Zoll HD-LCD-Monitor mit ca. 1.037.000 Pixeln. Erstmalig in der GR-Historie unterstützt dieser die intuitive Kamerasteuerung durch eine Touchscreen-Bedienung auf dem berührungsempfindlichen Kameramonitor. Dabei werden Funktionen, wie beispielswei-se die Fokusfeldwahl (auch in Kombination mit direkter Aus-lösung), die Menüsteuerung oder Bildwiedergabe unterstützt.

Für eine gute Lesbarkeit sorgt eine spezielle Monitorkonstruktion. Mit der bewährten „Air Gap-less“-Konstruktion werden durch die Nutzung eines Spezialharzes Reflektionen und Lichtstreuungen minimiert, sodass auch bei direkter Sonneneinstrahlung ein sehr gutes Erkennen des Monitorbildes gewährleistet ist. Wenn das noch nicht reicht, kann die Helligkeit des Monitors in-dividuell angepasst werden.
Die Monitoroberfläche besteht aus einem speziell gehärteten Glas und beugt somit Beschädi-gungen, etwa durch Kratzer, vor.


Intuitive Kamerasteuerung mit vielen Funktionen
Sobald der Fotograf die Kamera in die Hand nimmt, fühlt er sich mit der Bedienung vertraut. Die erprobte Ergonomie der Schalter und Tasten unterstützt die Handhabung und vermittelt einen sehr „analogen“ Eindruck. Die wichtigsten Funktionen liegen in Griffnähe des Zeigefingers und des Daumens und ermöglichen so eine direkte und schnelle Bedienung mit einer Hand. Dabei können Tasten auch individuell programmiert werden, um bevorzugte Funktionen sofort verfüg-bar zu haben. Auf dem Einstellrad können neben den üblichen Belichtungsprogrammen auch bis zu drei Voreinstellungen mit Benutzervorgaben abgerufen werden.  


Umfangreiche Optionen zur Bildgestaltung
Ein weiteres Grundprinzip der RICOH GR III ist, dass die Bildgestaltung bereits in der Kamera erfolgen kann und ohne weitere Hilfsmittel möglich ist. So bietet die „Image Control“-Funktion die Option auf Vorwahl unterschiedlicher Filmlooks. Hier kann die Wirkung verschiedener Filmtypen, wie bei der analogen Fotografie, simuliert werden. Beispielsweise kann der Fotograf zwischen unterschiedlichen Farb- und Schwarzweißvorgaben oder Umkehrfilm, die optimale Voreinstel-lung für die Bildgestaltung wählen. Insgesamt stehen 10, sowie 2 frei gestaltbare Voreinstellun-gen zur Verfügung. Hier können dann ganz individuell z.B. Sättigung, Farbton, Körnigkeit oder Kontrast vorgegeben werden. Und mit der RAW-Entwicklung direkt in der Kamera bleiben alle Optionen zur Bildgestaltung offen.

Unterschiedliche Funktionen zur Aufnahmesteuerung mit kabelloser Kommunikation Ganz wie eine professionelle SLR-Kamera, bietet auch die GR III viele Möglichkeiten der Auf-nahmesteuerung.  
Neben Einzelbildern können auch Serienaufnahmen mit bis zu 4 Bilder/Sekunde aufgenommen werden. Darüber hinaus bietet die GR III auch eine Mehrfachbelichtung, Intervallaufnahmen oder Bracketing und damit weitere Möglichkeiten für die kreative Bildgestaltung.
Eine weitere Besonderheit ist die Fernbedienung der Kamera per App. Von der Kameraeinstel-lung über die Auslösung bis hin zur Bildübertragung, bietet die „Image Sync App“ viele Funktio-nen der drahtlosen Kamerasteuerung.
Die kabellose Kommunikation zwischen Kamera und Smartphone erfolgt per Bluetooth® zur Steuerung der Kamerafunktionen sowie über WLAN zur Übertragung von Bildern.  
Durch die Bluetooth®-Funktion besteht auch im Ruhemodus eine Verbindung, um beispielsweise schnell GPS-Standortdaten per Smartphone mit den Aufnahmen zu synchronisieren.  


Videofunktion in Full-HD
Die RICOH GR III nimmt Full-HD-Videos im Format MPEG 4 auf. Neben den gängigen Frequen-zen von 24 und 30 Bilder/Sekunde, können Videos auch mit 60 Bilder/Sekunde aufgenommen werden, um Zeitlupen zu erstellen oder einen schärferen Bildeindruck zu erzeugen.


Kompaktes Gehäusedesign aus Magnesium-/Aluminium-Legierung
Die hier genannten Funktionen und noch viele weitere Details benötigen eine Menge Platz. Trotz Metallchassis, integrierter Sensor Shift Shake Reduction, 3-Zoll Touchscreen und der Kommunikationstechnologie, um nur einige zu nennen, ist es den Ingenieuren gelungen, eine besonders kleine und kompakte Kamera zu konstruieren. Gleichzeitig wurde die Stabilität, bei einem Gewicht von gerade mal 257 g,
durch eine Magnesium-/Aluminium-Legierung für das Kameragehäuse gewährleistet. Somit wurde ein weiterer wichtiger Punkt der Produktphilosophie realisiert. Denn die GR III passt in die Hosentasche und sollte damit nicht nur überall einsatzbereit sein, sondern auch in nahezu jeder Situation Bilder in hochwertiger Qualität liefern – getreu dem Motto: „Die beste Kamera ist die, die ich dabei habe“. Als unauffäl-liger Begleiter kann die Kamera so in allen Situationen einmalige Schnappschüsse oder Reportage-Fotos einfangen.
So ist die GR III nicht nur prädestiniert für Berufsfotografen bei Side Shots oder schnellen Auf-nahmen im Nahbereich, sondern auch die ideale Kamera für die immer populärer werdende Street-Fotografie. Aber auch als kleine Reisekamera liefert die GR III Bilder, die wohl sonst kei-ne Kamera in dieser Größe bieten kann.

Vielfältiges Zubehör für mehr Spaß an der Fotografie
Mit dem Zubehör der RICOH GR III erweitern sich die Anwendungsmöglichkeiten. Die Kamera ist kompatibel mit dem PENTAX-Blitzsystem, das einzeln oder auch im Slave-Betrieb benutzt werden kann. Zudem werden zwei Aufstecksucher mit den Bildwinkeln von 24 und 28 mm (KB äquiv.) als Sonderzubehör angeboten.  
Eine weitere Besonderheit ist der Vorsatzadapter, der nicht nur zur Verwendung der 24 mm Vor-satzlinse (KB äquiv.) dient, sondern auch die Nutzung von Einschraubfiltern oder Filtersystemen ermöglicht.
Auch wenn die Akkuladung in der Kamera erfolgt, kann der externe Batterielader eine sinnvolle Erweiterung bieten, wenn z.B. das Ersatzakku einen sehr langen und dauerhaften Einsatz der Kamera gewährleisten soll.

Die RICOH GR III wird ab März 2019 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 899,- Euro bzw. 1.049.- SFr.

Der japanische Objektivhersteller Tamron, führend in der Produktion von hochwertigen optischen Produkten, gibt die Entwicklung von drei Fotoobjektiven für unterschiedliche Einsatzzwecke bekannt: zwei Objektive für DSLR-Kameras mit Vollformatsensoren – das 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Modell A043) und das SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045) – sowie ein licht¬starkes Ultra-Weitwinkelzoom für spiegellose Systemkameras mit Sony E-Mount-Anschluss – das 17-28mm F/2.8 Di III RXD (Modell A046). Tamron präsentiert die drei neuen Objektive, die Mitte des Jahres in den Handel kommen, erstmals auf der Fotomesse CP+ 2019 im japanischen Yokohama (28. Februar bis 3. März).

PRODUKTNAME: 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Model A043) Für Canon und Nikon
MARKTEINFÜHRUNG: Mitte 2019

PRODUKTNAME: SP 35mm F/1.4 Di USD (Model F045) Für Canon und Nikon
MARKTEINFÜHRUNG: Mitte 2019

PRODUKTNAME: 17-28mm F/2.8 Di III RXD (Model A046) Für Sony E-Mount (Vollformat)
MARKTEINFÜHRUNG: Mitte 2019

35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Model A043)

Das lichtstarke und kompakte Porträt-Zoom setzt Maßstäbe

 

Das neue kompakte Zoomobjektiv deckt den vielfältig nutzbaren Brennweitenbereich von 35 mm bis 150 mm ab. Bei Porträtfotografen sind besonders die Brennweiten 85 mm und 135 mm beliebt, die als ideale Porträtbrennweiten gelten. Dank der hohen Lichtstärke von F/2.8 im Weitwinkel- und F/4 im Telebereich wird der Hintergrund in attraktiver Unschärfe aufgelöst (Bokeh-Effekt). Die Naheinstellgrenze liegt unabhängig von der gewählten Brennweite bei 45 cm, was eindrucksvolle Nahaufnahmen ermöglicht. Das 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD bietet eine herausragende Abbildungsleistung. Der optische Aufbau beinhaltet ein mit hoher Präzision platziertes LD-Glaselement (Low Dispersion) sowie asphärische Linsen, wodurch optische Abbildungsfehler auf ein Minimum reduziert werden. Das Objektiv ist mit einer Dual-MPU-Einheit (Dual Micro-processing Unit) ausgestattet, die eine optimale Autofokus-Leistung und eine sehr effektive Bildstabilisierung ermöglicht.

Hinweis: Bei Verwendung des Objektivs an einer spiegellosen Systemkamera mittels Original-Adapter des Herstellers stehen sämtliche DSLR-Kamerafunktionen zur Verfügung.

SP 35mm F/1.4 Di USD (Model F045)

Die super lichtstarke Festbrennweite bietet ultimative Abbildungsqualität

 

In diesem Jahr feiert die Tamron SP-Serie ihr 40-jähriges Bestehen. Seit 1979 unterstützen die hochwertigen Objektive anspruchsvolle Fotoenthusiasten auf der ganzen Welt dabei, das perfekte Bild aufzunehmen. Anlässlich des Jubiläums hebt Tamron die erfolgreiche Serie mit einem außerge-wöhnlichen Objektiv auf ein neues Niveau. Das super lichtstarke SP 35mm F/1.4 Di USD (Modell F045) spiegelt die einzigartige Expertise und den aktuellen Entwicklungsstand sämtlicher optischer Technologien wider, die für Tamrons beispiellose Kompetenz im Bereich optischer Systeme stehen. Die unübertroffene Abbildungsleistung und der besonders attraktive Bokeh-Effekt des SP 35mm F/1.4 Di USD ermöglichen extrem detailreiche und qualitativ hochwertige Aufnahmen. Der Objektivtubus wurde hinsichtlich einer bestmöglichen Handhabung des Objektivs optimiert, wobei Tamron sich an den Bedürfnissen professioneller Fotografen orientierte. Das Objektiv verfügt über die sehr hohe Lichtstärke F/1.4 und ein hochpräzises Autofokus-System, das schnell und leise auf das Motiv scharfstellt. Mit einer Vielzahl an komfortablen Features ist es der ideale Begleiter für alle, die ein verlässliches Objektiv für ihren kreativen Alltag wünschen. Der universelle Bildwinkel der 35mm-Brennweite eignet sich für nahezu jedes fotografische Einsatzgebiet, einschließlich Reportage, Landschaft, Sport, Street, Hochzeit sowie Familienschnappschüsse.

Hinweis: Bei Verwendung des Objektivs an einer spiegellosen Systemkamera mittels Original-Adapter des Herstellers stehen sämtliche DSLR-Kamerafunktionen zur Verfügung.

17-28mm F/2.8 Di III RXD (Model A046)

Kompaktes, leichtes und lichtstarkes Ultra-Weitwinkelzoom für spiegellose Systemkameras mit Sony E-Mount

 

Das 17-28mm F/2.8 Di III RXD ist für ein lichtstarkes Ultra-Weitwinkelzoom-Objektiv überraschend kompakt, wie sein vergleichsweise geringer Filterdurchmesser von 67 mm beweist. Mit seiner unübertroffen leichten und kompakten Bauweise bildet es in Kombination mit einer spiegellosen Vollformat-DSLM eine sehr gut ausbalancierte Einheit und eignet sich für eine Vielzahl von Aufnahmesituationen. Das 17-28mm F/2.8 Di III RXD bietet über den gesamten Brennweitenbereich eine hohe Lichtstärke von F/2.8 und im extremen Weitwinkelbereich eine kurze Naheinstellgrenze von 19 cm, was zu besonders ausdrucksstarken und kreativen Fotografien inspiriert. Der optische Aufbau garantiert eine hohe Detail- und Kontrastwiedergabe vom Zentrum bis zu den Rändern des Bildes. Das Autofokus-System basiert auf einem RXD-Schrittmotor (Rapid eXtra-silent stepping Drive), der eine sehr schnelle, präzise und außergewöhnlich leise Scharfstellung bewirkt. Das Objektiv eignet sich daher insbesondere auch für Videoaufnahmen.

*Änderungen an Spezifikationen, Design, Funktionalität etc. der drei Produkte bis zur Markteinführung vorbehalten.

Der italienische Premiumhersteller Manfrotto baut sein Angebot an Smartphone-Klemmen um das Modell PIXI aus, das sich perfekt mit Manfrotto PIXI Mini-Stativen kombinieren lässt.

Clou der neuen Manfrotto PIXI Klemme: Sie besitzt sowohl am Boden (Unterseite) als auch an der Seite ein universelles 1/4-Zoll Schraubgewinde. Dadurch können Smartphone-Fotografen und Filmer jetzt neben Hochformat- auch problemlos verwacklungsfreie, professionell anmutende Querformat-Aufnahmen mit PIXI Mini-Stativen erstellen. Ein weiterer Vorteil für ambitionierte Mobile-Imaging-Produzenten: Der oberseitig integrierte Blitzschuh bietet Anschluss für verschiedenes Zubehör, darunter die verschiedenen Modelle der Manfrotto LUMIMUSE LED-Lichter oder Mikrofone.

Hohe Kompatibilität, stabiler Mechanismus
Alternativ kann die Manfrotto PIXI Smartphone-Klemme mithilfe des optional erhältlichen Manfrotto Friktionsarms auch an allen Manfrotto Stativen genutzt werden, die über einen Easy-Link-Anschluss verfügen.

Die PIXI Klemme nimmt beliebige Smartphones mit einer Breite zwischen 60mm und 104mm auf – also praktisch alle marktüblichen Modelle. Dank des innovativen Y-Lock-Verriegelungshebels lässt sich das Smartphone schnell und sicher fixieren bzw. aus der Klemme lösen. Der doppelte Verriegelungsmechanismus (Feder- und Seitenverriegelung) sorgt dabei für ein Maximum an Sicherheit und ein wesentlich besseres Handling beim Fotografieren und Filmen. Unterm Strich bietet die neue Klemme einen deutlich erweiterten Einsatzbereich – und ambitionierten Anwendern beste Voraussetzungen für die Produktion hochwertiger Still- und Bewegtbild-Inhalte.

 

Keyfacts zur Manfrotto PIXI Smartphone-Klemme

  • Geeignet für Smartphones mit 60 bis 104mm Breite
  • Y-Verriegelungshebel: Doppelter Verriegelungsmechanismus mit Feder- und Seitenverriegelung für einfache Bedienung und Sicherung des Smartphones
  • Zwei 1/4-Zoll Gewinde: Unterseitig und seitlich für Hoch- und Querformat-Aufnahmen
  • Blitzschuh an der Oberseite: Zum Befestigen von LUMIMUSE LED-Lichtern, Mikrofonen oder anderem Zubehör
  • Perfekt kombinierbar mit einem PIXI Mini-Stativ oder Stativen mit Easy-Link-Anschluss und Friktionsarm

 

Verfügbarkeit

Die PIXI Smartphone Klemme (MCPIXI) ist ab sofort für 14,78 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

TIPA

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Photo Presse Newsletter

Required fields are bold...

Emailadresse *:
 
Vorname:
 
Nachname: