Neue Systemkamera OM-D E-M1 MARK II setzt Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit und Mobilität

Die neue OM-D E-M1 Mark II wird zweifellos alle Erwartungen an eine Systemkamera übertreffen. Denn sie bietet Profis, was sie brauchen: eine atemberaubende Geschwindigkeit und Bildqualität sowie maximale Mobilität. Dazu kommen ein maßgeschneidertes Serviceprogramm sowie ebenso leistungsstarkes und robustes Systemzubehör. Die OM-D E-M1 Mark II wird ab Dezember als Body oder im Kit mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40 mm 1:2.8 PRO erhältlich sein.

Die Ausstattung der staub- und spritzwassergeschützten sowie frostsicheren OM-D E-M1 Mark II liest sich wie die Wunschliste eines Fotografen: Ein neues High-Speed-Autofokussystem mit 121 Kreuzsensoren, Phasenerkennung und neuer AF-Steuerung, eine noch kürzere Verschlussreaktionszeit, 18 Bilder pro Sekunde im RAW-Format mit der vollen Auflösung des 20,4-MP-Live-MOS-Sensors beziehungsweise 60 Fotos pro Sekunde ohne Belichtungs- und Schärfenachführung, ein Pro Capture Modus, der 14 Serienbilder speichert, bevor ausgelöst wird, der neue TruePic VIII Bildprozessor, eine optimierte 5-Achsen-Bildstabilisierung, 2 SD-Kartenfächer, ein Akku mit einer um fast 40 % verbesserten Laufzeit sowie viele aus den anderen OM-D Modellen bekannte Funktionen machen aus der OM-D E-M1 Mark II ein echtes Spitzenmodell für traumhafte Fotos und lebendige 4K-/C4K-Videos.

Vorstellungstour noch vor Verkaufsstart

Noch vor Verkaufsstart kann die neue OM-D E-M1 Mark II bei ausgewählten Olympus Partnern im Rahmen der Galerie-Tour mit Michael Poliza getestet werden. Alle Termine der Tour unter: https://www.olympus.de/travel-diary/

Objektive und weiteres Systemzubehör

Die OM-D E-M1 Mark II ist kompatibel mit den hochwertigen Micro Four Thirds Objektiven sowie weiterem Systemzubehör von Olympus. So zum Beispiel mit dem neuen Power-Akkugriff HLD-9, der nicht nur Platz für einen zusätzlichen Akku und damit eine Leistung von ca. 880 Aufnahmen bietet, sondern auch ein ergonomisches Design mit speziellen Steuerpfeiltasten. Praktische Kamerataschen, neue staub- und spritzwassergeschützte sowie frostsichere Blitze gehören ebenso dazu wie ein Unterwassergehäuse für Tauchgänge bis zu einer Tiefe von 60 Metern und passendes Zubehör für die Unterwasserfotografie. Ein System, das kaum Wünsche offen lässt.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe