Olympus präsentiert auf der photokina 2016 eine Reihe von Neuheiten. Darunter die Kamera, um die es in den letzten Monaten viele Spekulationen gab, das neues Spitzenmodell, die OM-D E-M1 Mark II. Das M.ZUIKO Line-up wird um drei attraktive PRO und Premium Objektive erweitert. Passend dazu wird Olympus in den nächsten Wochen ein neues Service-Programm einführen. Blogger, Fashionistas und Millenials dürfen sich auf eine neue, wunderschöne PEN freuen, die mit einer Pro-Ausstattung im Kompaktformat begeistert.

Geschwindigkeit und Mobilität im Fokus

Die neue Olympus OM-D E-M1 Mark II bietet Profis, Enthusiasten und Spezialisten genau, was sie brauchen: eine atemberaubende Geschwindigkeit und Bildqualität. Mehr noch, die E-M1 Mark II übertrifft alle Erwartungen, die Fotografen an eine Systemkamera haben und ermöglicht darüber hinaus maximale Mobilität. Sie ist ein absolutes Spitzenmodell, eins, das selbst in rauen Umgebungen zuverlässig arbeitet. Und damit das immer so bleibt, bietet Olympus zur Einführung der OM-D E-M1 Mark II neue Service-Pakete, speziell für professionelle Ansprüche – immer und überall. Die OM-D E-M1 Mark II wird als Body oder im Kit mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40 mm 1:2.8 PRO erhältlich sein. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Ihr ultraschnelles Autofokussystem macht die OM-D E-M1 Mark II zur derzeit schnellsten Systemkamera ihrer Klasse und liefert eine bisher unerreichte Serienbild-Leistung. Ermöglicht durch das neue High-Speed-Autofokussystem mit 121 Kreuzsensoren, Phasenerkennung und eine neue AF-Steuerung sowie eine noch kürzere Verschlussreaktionszeit. Im Silent-Modus, unter Verwendung des kontinuierlichen AF und AE-Tracking, nimmt die OM-D E-M1 Mark II 18 Bilder pro Sekunde im 20,4-Megapixel-RAW-Format auf. In Kombination mit dem Live View und benutzerdefinierten Steuerelementen sind das ideale Voraussetzungen für Aufnahmen von sich schnell bewegenden Objekten, beispielsweise in freier Wildbahn oder bei Indoor-Events. Mit AF- und AE-Lock steigt die Bildrate sogar auf 60 Bilder pro Sekunde. Der innovative Pro-Capture-Modus der OM-D E-M1 Mark II eliminiert quasi die Auslöseverzögerung, da bereits bis zu 14 Serienbilder aufgenommen werden, bevor der Auslöser komplett heruntergedrückt wird.

Zwei neue OLYMPUS M.ZUIKO PRO Objektive und ein M.ZUIKO Premium Makro

Olympus erweitert die M.ZUIKO PRO Serie um zwei neue Spitzenmodelle. Das M.ZUIKO DIGITAL ED 25 mm 1:1.2 PRO (50 mm) setzt neue Standards: Es bietet eine extrem hohe Auflösung, einen präzisen, ultraschnellen AF und verfügt über außergewöhnliche Low-Light-Fähigkeiten. Mit einer Lichtstärke von 1:1.2 liefert die Festbrennweite gestochen scharfe Aufnahmen bis an den Bildrand und ein umwerfendes Bokeh.

Mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100 mm 1:4.0 IS PRO reisen Profis mit noch leichterem Gepäck, denn das leistungsstarke 8,3-fach-Zoom deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 200 mm ab. Der eingebaute 5-Achsen-Sync-IS kompensiert zudem bis zu 6,5 EV-Stufen und die konstante Blende von 1:4.0 verspricht eine außergewöhnliche Bildqualität – von Weitwinkel bis Tele. Für extreme Close-ups erlaubt das neue Profi-Reisezoom eine minimale Aufnahmeentfernung von nur 1,5 cm. Wie alle PRO Objektive sind auch das M.ZUIKO DIGITAL ED 25 mm 1:1.2 PRO und das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100 mm 1:4.0 IS PRO staub-, spritzwassergeschützt sowie frostsicher.

Neu in der Premium Serie ist das M.ZUIKO DIGITAL ED 30 mm 1:3.5 Makro. Es setzt mit der derzeit stärksten Vergrößerung (2,5-fach) und einer Naheinstellgrenze von nur 9,5 cm Maßstäbe unter den Makrofestbrennweiten für kompakte Systemkameras. Hinzu kommt eine bis zu 30 % verbesserte AF-Geschwindigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Makroobjektiven dieser Klasse.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe