Mit dem ZEISS Loxia 2.4/85 erweitert das Optikunternehmen seine kompakte Objektivfamilie für die spiegellosen Sony Vollformatkameras mit E-Mount


Das neueste Mitglied der ZEISS Loxia Familie ist das kurze Teleobjektiv ZEISS Loxia 2.4/85. Es ergänzt die bisherigen drei Brennweiten der Objektivfamilie ZEISS Loxia 2.8/21, Loxia 2/35 und Loxia 2/50 und wurde speziell für spiegellose Vollformatkameras mit E-Mount entwickelt. Die kompakten ZEISS Loxia Objektive sind die ideale Ergänzung für Reise- und Streetfotografen, die eine leichte und kompakte Kameraausrüstung schätzen. „Das ZEISS Loxia 2.4/85 passt sich technisch und haptisch perfekt in die bestehenden Brennweiten ein und eignet sich besonders für die Portraitfotografie“, sagt Christophe Casenave, Produktmanager bei ZEISS Camera Lenses. Das ZEISS Loxia 2.4/85 wird Mitte Dezember 2016 im Handel verfügbar sein.

Optimiertes ZEISS Sonnar® Design


Das neue ZEISS Loxia 2.4/85 ist für digitale Sensoren ausgelegt. Es verfügt über sieben Linsenelemente in sieben Gruppen und basiert auf einem optimierten ZEISS Sonnar Design. „Mit dem ZEISS Loxia 2.4/85 ist uns eine ausgewogene Neuinterpretation des original ZEISS Sonnar Optikdesigns für alle Ansprüche der digitalen Foto- und Videografie gelungen“, fasst Casenave zusammen. Das Objektiv hat eine Naheinstellgrenze von 0,80 Meter und einen manuellen Fokusring mit einem Drehwinkel von 220 Grad, der feinste Variationen bei der Fokussierung ermöglicht. Die große Blendenöffnung von f/2,4 in Verbindung mit dem hochwertigen Optikdesign sorgt für ein harmonisches Bokeh. Die elektronische Schnittstelle überträgt sowohl Objektivdaten (EXIF) als auch Fokussierbewegungen und aktiviert daraufhin auf Wunsch die Lupenfunktion der Kamera. „Präzises manuelles Fokussieren mit Endanschlag und mechanisches Einstellen der Blende (Arbeitsblenden-Zeitautomatik) geben anspruchsvollen Fotografen, die nicht alles der Kamera überlassen wollen, umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten“, so Casenave.

Auch für Filmanwendungen geeignet


Mit der bekannten De-Click-Funktion bei den ZEISS Loxia Objektiven adressiert das Optikunternehmen auch die Videofilmer. Damit lässt sich die Rastung des Blendenrings ausschalten, eine Voraussetzung für die geräusch- und stufenlose Blendenanpassung. Damit ist das ZEISS Loxia 2.4/85 auch interessant als Objektiv für Videokameras mit E-Mount wie die Sony PXW-FS7 und PXW-FS5. Ein robustes Metallgehäuse, der über alle Brennweiten identische Filterdurchmesser M52 sowie ein Schutz gegen das Eindringen von Staub- und Spritzwasser am Objektivanschluss runden das Gesamtpaket ab. Auch der über alle ZEISS Loxia Objektive einheitliche Außendurchmesser vereinfacht die Dreharbeiten.

ZEISS Lens Gears


ZEISS Loxia Objektive können auch mit einem Follow-Focus System verwendet werden. Die ZEISS Lens Gears, gefertigt aus hochwertigem Aluminium mit gehärteter Oberflächenbeschichtung, werden auf das jeweilige Objektiv geschoben und mit einem einfachen Montageprinzip, durch Drehen der zwei gegenläufigen Ringe, an dem Fokusring des Objektivs befestigt. Ergänzt durch eine Follow-Focus-System wird somit ein präzises Schärfeziehen möglich und ZEISS Loxia Objektive bekommen damit ähnliche Eigenschaften wie eine vollwertige Cineoptik. Für ZEISS Loxia Objektive passen die ZEISS Lens Gear Ringe in der Größe Mini (62 - 69mm, 60 - 67mm mit GumGum)

Preis und Verfügbarkeit


Die weltweite Auslieferung des ZEISS Loxia 2.4/85 beginnt Mitte Dezember 2016. Die Störlichtblende ist im Lieferumfang enthalten. Der Verkaufspreis beträgt 1.399 Euro (inkl. 19 % MwSt.) oder 1.399 US$, unverbindliche Preisempfehlung.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe