ZEISS Lens Gears verwandeln Fotoobjektive im Handumdrehen in Filmobjektive


Auf der NAB Show 2016 in Las Vegas, der weltgrößten Leitmesse der Film- und TV-Industrie, zeigt ZEISS vom 18. bis zum 21. April am Stand C4937 verschiedene Produktneuheiten unter dem Motto „Capture Cinema“. Neben den bereits etablierten Linien ZEISS Compact Primes und ZEISS Compact Zooms eröffnen ZEISS Lens Gear Ringe nun auch das hochwertige Portfolio der ZEISS Fotoobjektive für Filmemacher. Die vier verschiedenen Größen Mini, Small, Medium und Large sind die passende Lösung, um präzise mit einem Follow-Focus System am Set zu arbeiten. Die Vollmetallringe sind passend für alle ZEISS Milvus, ZEISS Otus sowie ZEISS Loxia Objektive. Darüber hinaus werden die ZEISS Otus und ZEISS Milvus Objektivsets im Koffer sowie das ZEISS Loxia Objektivset in der Tasche angeboten. Die ARRI/ZEISS Master Anamorphic Familie wurde zudem um zwei weitere Brennweiten ausgebaut. Besucher des ZEISS Stands können exklusiv das ARRI/ZEISS Master Anmorphic MA28/T1.9 und das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA180/T2.8 testen.


ZEISS Lens Gears überzeugen durch Flexibilität und einfache Montagemechanik


Die ZEISS Lens Gears, gefertigt aus hochwertigem Aluminium mit gehärteter Oberflächenbeschichtung, werden auf das jeweilige Objektiv geschoben und mit einem einfachen Montageprinzip, durch Drehen der zwei gegenläufigen Ringe, an dem Fokusring des Objektivs befestigt. „Somit können die ZEISS Lens Gears im Handumdrehen, sehr schnell und komplett werkzeugfrei montiert werden“, erläutert Christophe Casenave, Produktmanager von ZEISS Camera Lenses. Es gibt insgesamt vier verschiedene Größen der ZEISS Lens Gears: Mini, Small, Medium und Large. „Sie passen sich präzise, stabil und sicher an die verschiedenen Optiken mit unterschiedlichen Durchmessern an“, erklärt Casenave. Mithilfe eines Follow Focus-Systems sei somit ein präzises Schärfeziehen möglich und die ZEISS Fotoobjektive bekommen damit ähnliche Eigenschaften wie eine vollwertige Cine-Optik. Damit können Kunden mit den Fotoobjektiven ab sofort auch professionell arbeiten und haben keine Handling-Nachteile mehr.

Mit den ZEISS Lens Gears wird ein angepasstes gummiertes Band, das sogenannte GumGum, mit einer Klebefläche mitgeliefert. Somit kann man den Innendurchmesser entsprechend reduzieren und weitere Objektivgrößen abdecken. Das GumGum schützt ebenfalls vor Kratzern und Beschädigungen am Fokusring des Objektivs.

Ab 21. April 2016 verfügbar


Die ZEISS Lens Gears können ab sofort im Handel bestellt werden. Die Auslieferung startet direkt nach Eingang der Bestellung. Die Verkaufspreise der einzelnen ZEISS Lens Gear Ringe betragen von circa 150 Euro bis 180 Euro (inkl. 19% MwSt)*, unverbindliche Preisempfehlung.

ZEISS Otus, ZEISS Milvus und ZEISS Loxia Objektivsets


Ambitionierten Filmemachern bietet ZEISS drei kompakte und hochwertige Objektivlösungen. Ein robuster Hartschalenkoffer (IP67) mit formschlüssigen Einsätzen sowohl für drei ZEISS Otus und sechs ZEISS Milvus Objektive. Für die ZEISS Loxia Objektive gibt es eine kompakte und leichte Tragetasche mit passgenauen Einsätzen zum sicheren Aufbewahren der Objektive, sowie ein passendes Inlay für eine Kamera der Sony Alpha 7 Serie. „Dabei überzeugen alle Objektivsets durch ihre hohe Abbildungs- und Verarbeitungsqualität für eine lange Einsatzdauer. Alle Objektive dieser Sets eignen sich mit ihrer hohen Auflösung und Kontrastwiedergabe hervorragend für die Verwendung an modernen Kameras mit großen Sensoren. Die ZEISS Otus Objektive sind somit der passende Partner für Kameras wie die RED WEAPON® mit bis zu 8K Auflösung“, so Casenave. Der Preisnachlass bei drei Objektiven im Set beträgt rund zehn Prozent gegenüber dem Einzelkauf.


Zwei neue ARRI/ZEISS Master Anamorphics


Die im Jahr 2013 vorgestellte ARRI/ZEISS Master Anamorphic Familie bekommt Zuwachs. Das bisherige Set mit sieben Brennweiten wird jetzt um zwei weitere ergänzt: das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA 28/T1.9 sowie das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA 180/T2.8. „Die zwei Extrembrennweiten können bei jeder Öffnung verwendet werden und liefern eine perfekte Bildqualität bis in die Bildecken. Sie haben den gleichen Form- und Gewichtsfaktor wie die übrigen Master Anamorphic Brennweiten“, so Anna Rausch, Projektleiterin bei ZEISS Camera Lenses. Dabei habe das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA 28/T1.9 eine extrem geringe Verzeichnung, das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA 180/T2.8 eine sehr kurze Naheinstellgrenze mit nur 1,5 Meter. Beide Objektive überzeugten schließlich durch die naturgetreue Farbwiedergabe der Hauttöne. Am ZEISS Stand können Besucher die zwei neuen ARRI/ZEISS Master Anamorphoten, das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA 28/T1.9 sowie das ARRI/ZEISS Master Anamorphic MA 180/T2.8 testen.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe