Sigma stellt die weltweit ersten* Klarglas-Keramik-Schutzfilter für Objektivfrontlinsen vor.

Wechselobjektive sind die wichtigsten Elemente des fotografischen Ausdrucks und gehören für den Fotografen zur wertvollen persönlichen Ausrüstung. Sigma entwickelte innovative Filter für Objektivfrontlinsen, die die hohen Qualitätsansprüche des Unternehmens erfüllen und Fotografen dabei helfen, die Objektive jahrelang zu nutzen, in die sie viel Zeit, Erfahrung und Geld investiert haben. Bei der Entwicklung des neuen Schutzfilters für Objektivfrontlinsen nutzte Sigma erstmals die Zusammenarbeit mit einem Glashersteller, um eine neue Art von Glas, Klarglas-Keramik, zu erzeugen. Der Sigma WR Ceramic Protector aus diesem fortschrittlichen Material ist ein äußerst zuverlässiger Filter mit herausragender Schutzfunktion.

Glaskeramik ist ein extrem widerstandsfähiges, kristallisiertes Glas, das als Grundlage für Klarglas-Keramik dient und in der Raumfahrt und anderen Industriezweigen vielfach zur Anwendung kommt. Dieses fortschrittliche neue Material vereint eine größere Härte als chemisch gehärtetes Glas und eine höhere Flexibilität als Saphirkristallglas und verfügt über die für optische Geräte erforderliche hohe Lichtdurchlässigkeit. Diese Eigenschaften machen Klarglas-Keramik zum idealen Material für Objektiv-Schutzfilter.

Hoch schlagfeste Klarglas-Keramik

Das für konventionelle hochfeste Schutzfilter verwendete chemisch gehärtete Glas wird nur an der Oberfläche durch chemische Prozesse gehärtet. Im Gegensatz dazu wird Klarglas-Keramik mit einer speziellen Wärmebehandlung hergestellt, das für eine gleichmäßige Ausfüllung mit dem Mineral Spinell sorgt und dem gesamten Filter dadurch eine durchgehende Härte verleiht. Klarglas-Keramik ist durch die Kombination einer größeren Härte als chemisch gehärtetes Glas mit einer höheren Flexibilität als Saphirkristallglas das ideale Material für Schutzfilter. Klarglas-Keramik ist auch bruchfest, wenn es zu kleinen Kratzern oder Absplitterungen kommt. Da das Risiko von Zersplitterung in kleine Fragmente reduziert ist, bietet es damit ein höheres Maß an Sicherheit.

Hohe Qualität und Kompatibilität mit allen Sigma Objektiven

Sigma hat die Kompatibilität des Sigma WR Ceramic Protector mit allen Objektiven von Sigma bestätigt. Darüber hinaus hat Sigma bestätigt, dass der Schutzfilter das Licht gleichmäßig von der Mitte bis an die Ränder des Bildes durchlässt. Alle Sigma Objektive in den neuen Produktlinien wurden mit dem proprietären Modulation Transfer Function (MTF) Messsystem (A1)* von SIGMA unter Verwendung von 46-Megapixel-Foveon-Direktbildsensoren geprüft. Die Machart des Sigma WR Ceramic Protector erfüllt ebenso diesen anspruchsvollen Standard.

Verwendung eines neu entwickelten fortschrittlichen Materials des Glasherstellers Ohara Inc.

Der Sigma WR Ceramic Protector wurde aus einem neuen fortschrittlichen Material, der KlarglasKeramik, unter Verwendung eines neu entwickelten kristallisierten Glases des Glasherstellers Ohara Inc. hergestellt.


TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe