Produkte

Canon gewinnt bei den 69. Annual Technology & Engineering Emmy® Awards: Das komplette Portfolio an 4K Zoomobjektiven wird ausgezeichnet. Die Objektive kommen an Kameras mit großen Einzelsensoren zum Einsatz. Die Technology & Engineering Emmy® Awards werden von der Academy of Television Arts and Sciences (ATAS) verliehen. Sie honorieren die Entwicklung und Innovation im Bereich Broadcasting und zeichnen Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen für Durchbrüche in jenen Technologien aus, die einen erheblichen Einfluss auf den jeweiligen Einsatzbereich nehmen.

„Die Bilder, die uns am Bildschirm oder auf Leinwänden faszinieren, beginnen mit dem Objektiv“, sagt Alexander Müller, Director Professional Imaging DACH bei Canon. „Wir freuen uns, diese Auszeichnung als Anerkennung für das Handwerk des Objektivbaus zu erhalten, auf das professionelle Filmer und Berichterstatter vertrauen.“

Unter anderem erhält das Canon CINE-SERVO 50-1000mm T5.0-8.9 für Teleanwendungen – das weltweit längste 4K-Zoomobjektiv für Kameras mit großen Einzelsensoren – die Auszeichnung. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2014 überzeugt dieses Objektiv als ein wichtiger Partner bei vielen Live-Übertragungen und innovativen Fernsehproduktionen; darunter das bahnbrechende Live-TV-Ereignis von National Geographic „Earth Live“ – eine zweistündige Live-Sendung über die größten Wildtiere der Welt.

„Das CINE-SERVO 50-1000mm Objektiv war ideal für die Aufgabenstellungen bei der Aufnahme von Earth Live“, sagte Al Berman, Executive Producer von Earth Live. „Oft haben Videofilmer nicht die Möglichkeit, Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu aufzunehmen. Aber das Canon CINE-SERVO 50-1000mm hat alles so erfasst, als wären wir direkt vor Ort gewesen. Es ist das wahrscheinlich beste Objektiv auf dem Markt, wenn es um Naturbeobachtungen geht.“

Das bemerkenswerte CINE-SERVO 50-1000mm T5.0-8.9 ist die Antwort von Canon auf den international geäußerten Wunsch nach einem langen Zoomobjektiv für Kameras mit Super-35mm-Sensoren. Damit erweitert sich die kreative Flexibilität in 4K/UHD bei Reportagen und Dokumentarfilmproduktionen in freier Wildbahn. Das Objektiv sollte auch bei anspruchsvollen Bedingungen und Produktionen an abgelegenen Orten eine problemlose Mobilität sicherstellen. Die notwendige Brennweite basierte auf dem ausdrücklichen Wunsch, ein rund 150 cm großes Motiv aus einer Entfernung von ca. 120 Metern bildfüllend zu erfassen. Diese Anforderung bedingte einen Brennbereich von 1000mm. Eine zusätzliche Empfehlung der Produktionsteams bestand in den angestrebten Eckdaten: Das Objektiv sollte nicht mehr als rund 7,5 kg wiegen und eine Länge von ca. 40 cm nicht überschreiten. Canon setzte modernste Computersimulationswerkzeuge ein, um die notwendige Optimierung sowohl beim optischen System als auch bei der Optomechanik zu erzielen.

Das Design dieser Objektive basiert auf der jahrzehntelangen Expertise von Canon beim Systemdesign sowie dem Einsatz modernster Glasvergütungen. Das Ergebnis überzeugt mit einer Balance zwischen optischer 4K-Leistung und ansprechender Lichtstärke innerhalb der physikalischen Randbedingungen. Die 4K optische Leistung der Objektive wird sorgfältig über die gesamte Bildebene gesteuert, um eine hervorragende subjektive Schärfe zu gewährleisten – speziell bei den größeren Bildwinkeln.

Die Technology & Engineering Emmy® Awards werden am 25. Oktober 2017 während der SMPTE 2017 Annual Conference in Hollywood, CA, überreicht.

Mit der neuen Weitwinkelbrennweite umfasst die ZEISS Milvus-Familie jetzt elf Objektive für Spiegelreflex-Kameras, darunter vier Brennweiten mit maximaler Blendenöffnung von 1.4, die sich auch für Videografen eignen.

Mit dem ZEISS Milvus 1.4/25 hat ZEISS seine größte Objektivfamilie für Vollformat-Spiegelreflexkameras um eine Brennweite erweitert. Das für die DSLR-Systeme von Canon und Nikon entwickelte Objektiv eignet sich vor allem für die Landschafts- und Architekturfotografie sowie für Reportage- und Videoaufnahmen. „Das komplett neu entwickelte Optikdesign sorgt für eine hohe Abbildungsleistung im gesamten Bildfeld“, sagt Christophe Casenave, Produktmanager bei ZEISS. „Das Ergebnis sind Fotos mit hohen Kontrasten und einem harmonischen Bokeh.“

Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv

Mit einer maximalen Blendenöffnung von 1.4 sind Aufnahmen auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen möglich. „Selbst bei Offenblende gibt es kaum Farbsäume“, sagt Casenave. „Feinste Details lassen sich bis in die Bildecken scharf und kontrastreich darstellen.“ Das Metallgehäuse macht das Objektiv robust; durch den Staub- und Spritzwasserschutz kann das ZEISS Milvus 1.4/25 auch bei schlechtem Wetter eingesetzt werden. Der lange Fokusdrehwinkel von 172 Grad erlaubt präzises manuelles Fokussieren für kreative Foto- und Videoaufnahmen.

Größte Objektivfamilie von ZEISS

Mit elf Brennweiten von 15 bis 135 Millimetern inklusive zweier Makro-Brennweiten deckt die ZEISS Milvus-Familie viele Anwendungsbereiche ab, zum Beispiel Portrait-, Landschafts-, Architektur- und Streetfotografie. „Für jeden Fotografen haben wir das passende Objektiv“, sagt Casenave.

Auch für Videografen geeignet

Die vier ZEISS Milvus-Brennweiten 25, 35, 50 und 85 Millimeter mit einer Blendenöffnung von 1.4 eignen sich hervorragend fürs Filmen. Aufgrund ihrer Lichtstärke sind sie vor allem für Interviews und Dokumentarfilme geeignet, bei denen mit natürlichem Licht gearbeitet werden kann. Dank der De-Click-Funktion bei der Version für Nikon-Mount lässt sich die Blende stufenlos verstellen. ZEISS Lens Gears in verschiedenen Größen ermöglichen den Einsatz von Follow-Focus-Systemen.

Das ZEISS Milvus 1.4/25 ist ab 2. November 2017 im Fachhandel verfügbar.

Sigma ergänzt das Sortiment der Cine-Objektive um Versionen mit voll fluoreszierender Beschriftung. Die sogenannten Fully-Luminous-Versionen sind ab sofort bestellbar und ab November 2017 lieferbar.

Bei den Fully-Luminous-Versionen sind nicht nur die Typ-Angabe, die Einstellmarkierungen und der Objektivansetzindex des Objektivs fluoreszierend, sondern auch alle Skalenmarkierungen und Zahlen eines jeden Rings. Die Leuchtkraft und Lesbarkeit ist bei diesen Modellen überdurchschnittlich hoch.

Dies erleichtert dem Kameramann bei Dreharbeiten in der Nacht oder bei wenig Licht die Kontrolle, die Bedienung und den Wechsel des Objektivs und erhöht somit nicht nur den Komfort, sondern auch die Produktivität.

Virtual Reality ist zweifellos eines der wichtigsten Trends innerhalb des Imaging-Markts – sowohl für Content-Produzenten wie auch für Konsumenten. Nicht zuletzt dank kostengünstiger Headset-Lösungen für Smartphones tauchen immer mehr Menschen regelmäßig ein in die virtuellen Welten, die in Form immersiver 360-Grad-Videos in den sozialen Medien und über andere Kanäle angeboten werden. Der großen Nachfrage steht eine stetig wachsende Szene an Content-Erstellern gegenüber, die sphärische Inhalte mit speziellen Kamerasystemen erstellen. An VR-kompatibler Kamera-Hardware mangelt es inzwischen nicht mehr, wohl aber an einem durchdachten, situativ adaptierbaren Komplett-Lösungssystem, das die Besonderheiten der VR-Erstellung berücksichtigt und VR-Schaffende bei der Produktion von 360-Grad-Inhalten optimal unterstützt.
Das neue Manfrotto VR-Produktportfolio deckt diesen Bedarf mit einer Vielzahl alternativer Befestigungs-, Stativ- und Verlängerungssysteme für unterschiedlichste VR-Aufnahme-Szenarien ab. Die einzelnen Elemente des modular aufgebauten Systems lassen sich miteinander kombinieren und mit wenigen Handgriffen an die jeweilige Aufnahmesituation anpassen. Das VR-Portfolio von Manfrotto umfasst Produktlösungen, die die VR-Kamera in der gewünschten Position sichern, wahlweise statische oder mobile Produktionssituationen unterstützen und flüssige Kamerabewegungen und einen ebenso flüssigen Workflow ermöglichen.
 

 
 
 
VR-Stative, Zubehör, Verlängerungen und Kits für unterschiedlichste Anwenderszenarien
Das VR-Produkt-Sortiment des italienischen Premiumherstellers ist aus hochwertigen Materialien mit Augenmerk auf eine optimale Ergonomie, einen reibungslosen Workflow und eine modulare Nutzbarkeit gefertigt. Es deckt den professionellen wie auch den Consumer-Markt ab und erstreckt sich auf die folgenden vier Kategorien:
Stative: Manfrotto VR-Stative bieten eine optimale Unterstützung und sind kompakt genug, um nicht in einer 360-Grad-Aufnahme sichtbar zu sein.
Trotz ihrer kompakten Bauweise ist die für VR-Produktionen nötige Stabilität auch bei großen Arbeitshöhen gegeben. Manfrotto VR-Stative sind in verschiedenen Größen, Materialien (Aluminium und Carbon) und Ausführungen – etwa mit Halbschalen-Adapter - erhältlich.
 
Zubehör: Das Manfrotto VR-Sortiment umfasst eine Reihe an Zubehör, das 360-Grad-Aufnahmen effektiver, einfacher und mobiler macht, darunter einen VR-Stativwagen, eine VR-Clamp oder einen VR-Panoramakopf.
Das VR-Zubehör ist kompatibel mit den anderen VR-Produkten des Manfrotto Sortiments und ermöglicht so eine individuelle Adaption an unterschiedliche Aufnahmesituationen.
 
Verlängerungen: Die Manfrotto VR Booms sind speziell dafür entwickelt worden, die Arbeitshöhe von VR-Kameras zu maximieren. Die leichten und hochstabilen Verlängerungen sind aus Carbon gefertigt, lassen sich mit allen Manfrotto VR-Stativen kombinieren und ermöglichen so eine große Bandbreite an Arbeitshöhen.
 
VR-Kits: Die Manfrotto VR-Kits sind die ideale Lösung für Anwender, die einfach, intuitiv und kostengünstig immersive Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven erstellen möchten. Zu diesem Produktbereich gehören ein Mini-Stativ sowie ein VR-Saugfuß samt Drehgelenk zur Fixierung der VR-Kamera auf glatten Oberflächen. Die VR-Kits sind kompatibel mit allen wichtigen 360°-Kameras auf dem Markt.

Das neue Manfrotto 360o Virtual Reality Produktprogramm ist ab sofort verfügbar.

Der neue Epson Dye-Sublimationsdrucker SureColor SC-F9300 wurde für den schnellen Bedruck von Kleidung, Textilien, Soft Signage-Produkten und anderen Druckerzeugnissen gebaut. Das neue Flaggschiff der Epson Dye-Sublimationsdrucker löst den erfolgreichen SureColor SC-F9200 ab und bietet dank weiterentwickelter Epson Drucktechnologie eine noch höhere Qualität und Zuverlässigkeit. Der SureColor SC-F9300 ist ab Oktober 2017 im qualifizierten Fachhandel erhältlich.

Die in dem F9300 eingesetzte, neu entwickelte Epson Precision Dot-Technologie für den Dye-Sublimationsdruck besitzt ein verfeinertes Rastermodul, erweiterte Lookup-Tabellen und präzises Micro-Weaving und bietet dadurch einen spürbaren Unterschied in der Druckqualität. Mit dem SureColor SC-F9300 produzieren Druckdienstleister hochwertige Druckergebnisse ohne großen Einrichtungsaufwand. Das Wide CMYK-Eingabeprofil von Epson deckt in Verbindung mit der UltraChrome DS-Tinte einen besonders weiten Farbraum ab und ermöglicht so eine genaue Reproduktion selbst komplexer Entwürfe.

Die Druckgeschwindigkeit der neuen SureColor SC-F9300 von bis zu 108,6 m²/h stellt in Verbindung mit Drucker, Tinte, Sublimationspapier und Software eine zuverlässige Komplettlösung dar, welche die Effizienz erhöht und die Betriebszeit maximiert. Das ebenfalls verbesserte Papierhandling sowie weitere Funktionen zur Erhöhung der Zuverlässigkeit beseitigen außerdem Probleme wie Wellenbildung des Druckmediums oder einen Druckkopfausfall.

Der SureColor SC-F9300 besitzt eine OEKO-TEX ECO PASSPORT-Zertifizierung[1] und hat den AZO-Test für Haushaltsprodukte in Japan bestanden. Dies bedeutet, dass auf dem Drucker mit UltraChrome DS-Tinte produzierte Kleidungsstücke und Textilien unbesorgt von Erwachsenen und Kindern einschließlich Babys getragen werden können.

Frank Schenk, Leiter Professional Graphics und Industrial Printing bei der Epson Deutschland GmbH, sagt: „Ein bereits sehr zuverlässiges, flottes und qualitativ hochwertiges Produkt weiter zu verbessern, ist eine große Herausforderung. Aber mit dem SureColor SC-F9300 haben wir genau das geschafft. Der neue SC-F9300 arbeitet schneller und kann selbst dünne Medien zuverlässig verarbeiten. Außerdem bietet Epson mit der neuen Maschine eine Komplettlösung aus Drucker, Tinte, Druckmedien, Software und Support an, bei der alle Rädchen perfekt ineinandergreifen. In Verbindung mit der einfachen Einrichtung und Verwendung ist das Gerät die ideale Lösung für Druckdienstleister, die entweder gerade erst in den Sublimationsdruck einsteigen oder ein älteres Modell ersetzen möchten.“

FUJIFILM aktualisiert seine Objektiv-Roadmap für die X Serie und kündigt für 2018 zwei neue FUJINON XF Objektive an. Das aktuelle Line-up, das bereits heute 23 Objektive und zwei Telekonverter umfasst, wird um ein Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv und ein extrem lichtstarkes Teleobjektiv erweitert.

FUJINON XF8-16mmF2.8 R LM WR

Das XF8-16mmF2.8 R LM WR bietet eine Brennweite von 12-24mm (äquivalent zum Kleinbildformat) und eine Offenblende von F2.8. Es ist ideal geeignet für dynamische Landschafts- und Architekturaufnahmen, insbesondere auch bei wenig Licht. Zusammen mit dem XF16-55mmF2.8 R LM WR und dem XF50-140mmF2.8 R LM OIS WR gehört es zur Reihe der lichtstarken F2.8 Zoomobjektive, mit denen sich der Brennweitenbereich vom Ultra-Weitwinkel bis zum Tele komplett mit einer hohen Lichtstärke abdecken lässt.

FUJINON XF200mmF2 R LM OIS WR

Das Teleobjektiv XF200mmF2 R LM OIS WR bietet eine Festbrennweite von 305mm (äquivalent zum Kleinbildformat) und eine hohe Lichtstärke von F2.0. Es ist prädestiniert für die Bereiche Sport, Natur und Wildlife. In Kombination mit den Telekonvertern FUJINON XF1.4X TC WR und FUJINON XF2.0X TC WR wird das XF200mmF2 zu einem Super-Teleobjektiv mit den Leistungsmerkmalen 280mmF2.8 (427mm äquivalent zum Kleinbildformat) bzw. 400mmF4 (610mm äquivalent zum Kleinbildformat).

Darüber hinaus kündigt FUJIFILM an, sein Line-up in den Brennweitenbereichen Ultra-Weitwinkel und Tele künftig weiter auszubauen, um Fotografen in allen Aufnahmesituationen bestmöglich zu unterstützen. Die für dieses Jahr angekündigte Markteinführung der Cinema-Objektive der MK-Serie für das X Bajonett verschiebt sich ins Jahr 2018.

 

Vitec, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Lösungen für Rundfunk- und Fotomärkte, freut sich, die Übernahme der führenden Marken des Fotomarktes JOBY und Lowepro bekannt geben zu können.

Mit ihrer weltweiten Präsenz in über 22 hochqualitativen, anerkannte Marken werden JOBY und Lowepro in die Abteilung Fotografie als Teil des Portfolios der Vitec Group Portfolio integriert. Sie stehen nun in einer Reihe mit weiteren führenden Marken der Fotografie von Vitec, wie Manfrotto, Gitzo, Colorama, Lastolite By Manfrotto und Avenger.

Diese Übernahme ermöglicht es Vitec, zum führenden globalen Anbieter von Zubehör innerhalb der neuen und schnell wachsenden iPhoneographie- und Videoblogging-Märkte zu werden, und es bedeutet die Stärkung unserer Position innerhalb des Fototaschen-Marktes.

2006 konnte JOBY den GorillaPod vorstellen, der den Kamera-Zubehörmarkt seitdem verändert hat, während Lowepro Marktführer für Taschen zum Schutz von elektronischen und fotografischen Geräten.

Während Lowepro weiterhin der anerkannte Marktführer für Fototaschen ist, ist ihr Fokus auf den Outdoor- und Adventure-Fotografen für diese Marke von Vitec eine sehr gute Ergänzung.  Manfrotto konzentriert sich mit seinem Angebot an Fototaschen auf den professionellen Stadt- und Atelierfotografen.

Vitec beabsichtigt, die beiden Marken in die bestehende Organisationsstruktur der Abteilung Fotografie unter der Leitung von Marco Pezzana, Leiter Abteilung Fotografie (Photographic Divisional Chief Executive), zu integrieren.

Marco Pezzana erklärte: "Wir sind stolz darauf, dass zwei bemerkenswerte Marken aus dem Markt für Fotozubehörteile, JOBY und Lowepro, der Abteilung Fotografie von Vitec beitreten werden. Es erfüllt uns mit Stolz, die führenden Fotomarken auf einem globalen Markt anbieten zu können, und diese natürliche Ergänzung unseres Unternehmens stärkt das hervorragende Angebot, das wir unseren Partnern weltweit bereitstellen.

„Wir glauben, dass unser umfangreiches Wissen über den Fotomarkt uns in die Lage versetzen wird, diesen bereits führenden Marken viel Wert hinzuzufügen. Die Produktentwicklungskompetenz von JOBY und Lowepro gepaart mit unserem etablierten weltweiten Vertriebsnetz sowie mit Engineering- und Fertigungsfähigkeiten bietet eine spannende Möglichkeit für die Vitec Group und unsere weltweiten Partner.“

Über die Vitec Group plc

Vitec ist ein weltweit führender Anbieter von Premium-Markenprodukten und -lösungen für den sich schnell wandelnden und wachsenden "Image Capture and Sharing"-Markt.

Zu den Kunden von Vitec gehören Rundfunkanstalten, unabhängige Entwickler von Inhalten, Fotografen und Unternehmen, wobei unsere Aktivitäten Folgendes umfassen: Design, Herstellung und Vertrieb von Hochleistungsprodukten und Software einschließlich Kameraträgern, drahtlosen Systemen, Roboterkamerasystemen, Promptern, LED-Leuchten, Mobilfunk, Monitoren und Taschen.

Wir beschäftigen rund 1.600 Menschen weltweit in zehn verschiedenen Ländern und sind in zwei Divisionen organisiert: Rundfunk und Fotografie. Rundfunk und Fotografie. Als ein in London börsennotiertes Unternehmen hat die Vitec Group 2016 einen Umsatz von 376,2 Millionen Pfund erwirtschaftet.

 

Mehr Informationen finden Sie unter: www.vitecgroup.com.

 

Über die DayMen Group

Seit der Gründung im Jahr 1981 verfügt DayMen über eine außergewöhnliche Markenreputation in der Foto- und Unterhaltungselektronikbranche als innovativer Designer, Vermarkter und Vertreiber von hochwertigem Zubehör für Bildverarbeitung der Marken JOBY und Lowepro. Gegründet 1967 vom Abenteuerfotografen und Naturliebhaber Greg Lowe, feiert Lowepro in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Auf der anderen Seite feiert JOBY, im Jahr 2006 gegründet und von DayMen im Jahr 2011 erworben, über 10 Jahre Herstellung und Verkauf der bahnbrechenden und flexiblen Bein-Stativ-Familie von GorillaPods.

Mit Hauptsitz in der Region San Francisco Bay hat DayMen weltweit über 100 Mitarbeiter sowie Vertriebsmitarbeiter in den USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, der Schweiz und Hongkong.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.daymen.com

Ein Pannenset gehört in jedes Auto und ein EVER-READY KIT gehört in jede Tasche mit Hensel Blitzgeräten. Denn mit diesen Kits wird der Arbeitsalltag eines Profis noch sorgenfreier und entspannter.

Fast jeder Fotograf kennt den „Worst Case“, wie z. B. das Umstürzen eines Blitzgerätes, oder das Versagen eines Verschleißteiles wie einer Einstelllampe, auf einem wichtigen Job. Absolut unvorhersehbar und dabei mehr als unangenehm, sowohl für den Fotografen, als auch dessen Kunden. Das EVER-READY KIT ist in so einem Fall die Rettung.

Ein EVER-READY KIT besteht aus einer stabilen, hochwertigen Metalldose in welcher sich eine Blitzröhre, eine Glasglocke, eine Einstelllampe und ein Päckchen Sicherungen –passend zu den entsprechenden Blitzgeräten der Marke Hensel – befinden.

Während des Aktionszeitraums vom 18.09.2017 bis 31.12.2017 erhält man ein EVER-READY KIT beim Kauf eines Hensel Blitzgerätekits kostenlos dazu. Wer ein einzelnes neues Hensel Kompaktblitzgerät kauft, kann gleichzeitig ein EVER-READY KIT mit 50% Rabatt erwerben.

Die EVER-READY-KITs gib es in drei Ausführungen:

Für Integra Mini Geräte (240,- €), für Integra u. Expert D Geräte (312,- €) und für Expert D 250 Speed Geräte (346,- €).

Selbst wenn man diese Verschleißteile nur selten braucht – es ist für einen professionellen Anwender ungemein beruhigend, sie für den Fall der Fälle immer dabei zu haben.

Mehr Informationen zur „EVER-READY KIT Aktion“ gibt es bei den Hensel Händlern sowie auf der Hensel Homepage unter www.hensel.de.

Bereits zur NAB Show im Frühjahr in Las Vegas hatte Manfrotto mit seinem revolutionären neuen Fluid-Videokopf Nitrotech N8 für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit gesorgt. Der Stativkopf, der dank der innovativen Nitrogen-Fluid-Technologie erstmals in dieser Preisklasse einen stufenlosen Gewichtsausgleich ermöglicht, wurde von der Presse und Fachanwendern begeistert aufgenommen und für sein wegweisendes und hochfunktionales Design mit dem Videomaker-NAB-Award und mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Jetzt, zur IBC (International Broadcasting Convention) in Amsterdam, stellt der italienische Premiumhersteller mit dem Nitrotech N12 einen weiteren Videokopf vor, der mit der innovativen Nitrogen-Fluid-Technologie arbeitet und unterschiedlichste Kamerakonfigurationen unterstützt.

Herzstück des neuen Fluid-Videokopfes ist – wie bereits beim N8 – der Nitrotech-Dämpfer. Anders als herkömmliche Counterbalance-Systeme ermöglicht diese innovative Technologie eine stufenlose Einstellung. Zudem zeichnet sich der Kopf durch eine variabel einstellbare Friktions-Dämpfung auf beiden Achsen (Schwenken und Neigen) aus. Damit erlaubt der Hightech-Stativkopf aus Italien die präzise Kontrolle anspruchsvollster Kamerabewegungen – Möglichkeiten, die bislang nur wesentlich teurere High-End-Videoköpfe boten.

Während der Nitrotech N8 für Kameras mit einem Gewicht von 0 bis 8 kg konzipiert ist, unterstützt der Nitrotech N12 Lasten von 4 bis 12 kg. Das neue Modell wurde speziell für moderne Kamera-Setups entwickelt, bei denen vergleichsweise kleine Kamerabodys mit einer Vielzahl an externen Komponenten kombiniert werden.

Der vielseitig nutzbare Fluid-Videokopf verfügt über Manfrottos einzigartigen 3/8“ Easy-Link-Anschluss mit Anti-Rotation-Gewinde. In Kombination mit Manfrotto Friktionsarmen können Anwender dadurch eine breite Palette an Zubehör anbringen – beispielsweise externe Monitore oder LED-Leuchten.

Die Basisplatte besitzt ein 3/8“-Gewinde, mit dem sich der Nitrotech N12 an unterschiedlichsten Stativ- und Haltesystemen (z. B. Slider, Kran) ansetzen lässt. Für einen reibungslosen Workflow sorgt darüber hinaus auch die zweifach gesicherte Schnell¬wechseleinheit. Sie ermöglicht das bequeme Abnehmen der Kamera nach oben (Top-Release). Zum schnellen Austarieren des Equipments ist die Gleitplatte mit einem metrischen Lineal und einer beleuchteten Nivellierblase ausgerüstet.

Wie alle Manfrotto Premium-Produkte zeichnet sich der Nitrotech Fluid-Videokopf neben seiner Vielseitigkeit auch durch sein robustes und zugleich gewichtsminimiertes Design aus. Die statisch innovative Konstruktion ist trotz des speziellen Dämpfungssystems und der hohen Traglast von bis zu 12 kg erstaunlich leicht.

Der Nitrotech N12 ist ab November alleine sowie in den folgenden Systemkonfigurationen erhältlich:

 

TIPA -Banner Autumn 2017

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe